Hauptmenü öffnen

Film & TV Kameramann

Der Film & TV Kameramann ist die auflagenstärkste deutschsprachige Fachzeitschrift der Film- und TV-Branche für Medienschaffende, die im Bereich der Produktion und Postproduktion arbeiten.

Film & TV Kameramann
Film&TV Kameramann Logo.svg
Beschreibung Fachzeitschrift
Fachgebiet Film-, Fernseh- und Videoproduktion und Postproduktion
Sprache Deutsch
Verlag I. Weber Verlag, Zweigniederlassung der Ebner Verlag GmbH & Co KG, Ulm (Deutschland)
Hauptsitz Köln
Erstausgabe 1951
Erscheinungsweise monatlich
Verkaufte Auflage 8.712 Exemplare
(IVW Q1/2009)
Verbreitete Auflage 9.038 Exemplare
(IVW Q1/2009)
Chefredakteur Timo Landsiedel
Herausgeber Ebner Verlag GmbH & Co KG
Weblink www.kameramann.de
ISSN

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

1951 in München gegründet, war der Der Deutsche Kameramann zunächst eine Verbandszeitschrift des Clubs Deutscher Kameraleute e. V. (C.D.K.), der am 5. Januar 1950 in München-Geiselgasteig gegründet worden war. Erster Chefredakteur war der Kameramann G. F. Peters. 1957 wurde die Zeitschrift an die Filmjournalistin Ingeborg Weber verkauft, die sie als Fach- und Verbandszeitschrift von C.D.K., Club Deutscher Schmalfilm-Kameraleute, Club Deutscher Film-Fotografen weiterführte.1961 erschien erstmals das Jahrbuch des deutschen Kameramannes, das in erweiterter Form unter dem Titel Jahrbuch Kamera einmal im Jahr herausgegeben wird. Chefredakteur des Kameramann war von 1957 bis zu seinem Tod 1993 Hans-Jürgen Weber. Mit der Ausgabe 5/1977 erfolgte eine Umbenennung in Film & TV Kameramann. Seit 1993 gehört der I.Weber Verlag zum Ebner Verlag in Ulm. Seit dieser Zeit war Evelyn Voigt-Müller Chefredakteurin — mit einer Unterbrechung von 2000 bis 2003, als Arnd Peter Hartig die Zeitschrift kommissarisch leitete.

Themen und SchwerpunkteBearbeiten

Zwölf Ausgaben pro Jahr informieren über technische Entwicklungen und Produkte, künstlerische und gestalterische Aspekte der Bildgestaltung, Messen und Festivals, Termine, Personalien, rechtliche Fragen, Weiterbildungsangebote, Wettbewerbe, Investitionsentscheidungen und Entwicklungen in der Medien-Branche.

Im Zentrum stehen Erfahrungsberichte, Interviews mit Praktikern, Testberichte von technischem Equipment und Marktübersichten. In Specials wird Grundlagenwissen zu einzelnen Themen wie Strom am Set, Kopierwerkstechnik, O-Ton am Set, RAW-Daten, 3D-Produktion, Digital Lab, Blow-up vermittelt. Außerdem werden jährlich Technische Sammelblätter, die professionelle Kameramodelle, und andere technische Themen behandeln, als Bestandteil des Heftes herausgegeben.

Student Camera AwardBearbeiten

Seit 1998 wird beim Internationalen Festival der Filmhochschulen München, vom Film & TV Kameramann der Kamera-Nachwuchspreis Student Camera Award an junge Bildgestalter verliehen.

Kooperation mit FestivalsBearbeiten

Seit 1998 besteht eine Medienpartnerschaft mit dem Deutschen Kamerapreis Köln, bei dem herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Kameraarbeit für Film und Fernsehen geehrt werden. Seit 1990 werden auch szenische und nichtszenische Schnittleistungen ausgezeichnet. Film & TV Kameramann unternimmt eine publizistische Begleitung des Deutschen Kamerapreises.

Seit seiner Gründung 1993 unterstützt und begleitet Film & TV Kameramann das Filmfestival Camerimage, im polnischen Łódź, bei dem primär Kameramänner- und frauen für ihre Arbeit ausgezeichnet werden. Die Wettbewerbsfilme werden aufgrund ihrer künstlerisch anspruchsvollen Bildgestaltung zu diesem Festival eingeladen.

WiederaufstiegBearbeiten

Mit dem Austausch der kompletten Redaktion Ende 2015 hat der Verlag auf konzeptionelle und redaktionelle Schwächen reagiert und zudem relevante Inhalte auf der Website digital verfügbar gemacht. Es wurden Personas erstellt, die helfen sollen, die Bedürfnisse der Leser nun genauer zu kennen und somit die Inhalte von Fachmagazin und Website zu optimieren. Datentechnisch belegt durch die Google-Analysesoftware Searchmetrics ist eine Steigerung der SEO-Visibility von kameramann.de seit dem Neustart. Der Kameramann bemüht sich darum, ein Sprachrohr der Kameraleute zu sein und setzt entsprechende Themen[1] um.

WeblinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. Film & TV Kameramann landet viralen Hit mit branchenkritischem Artikel. In: MM-Musik-Media-Verlag. 30. Juni 2016 (musikmedia.de [abgerufen am 5. April 2017]).