Hauptmenü öffnen

Filippo Randazzo genannt Monocolo di Nicosia (* 1692 in Nicosia; † 1744 in Palermo) war ein italienischer Maler des Klassizismus auf Sizilien.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Weil er auf einem Auge blind war, erhielt er den Spitznamen „Monocolo di Nicosia“. Dank der Schirmherrschaft von Baron La Motta St. Agrippina aus Messina ging er nach Rom in die Malschule „Academia del Nudo“ von Sebastiano Conca, dem Hauptvertreter des klassizistischen Spätbarock. Diese Schule begriff sich als Gegenbewegung zum Rokoko, der von vielen als frivol empfunden wurde. Zurück in Italien entfaltete in seiner Heimatstadt und anschließend in Palermo er ein reiches Schaffen. In gelegentlicher Gemeinschaft arbeitete er mit Francesco Ferrigno, Gaspare Serenario, Olivio Sozzi und seinem Sohn Mariano Randazzo zusammen.

WerkeBearbeiten

  • S. Francesco di Paolo (Nicosia)
  • Cattedrale di S. Nicolo’ (Nicosia): Tafelbild “Heilige Familie”
  • San Calogero (Nicosia) Fresco “Santa Rosalia”
  • San Nicola di Bari Termini Imerese Fresko “Madonna in der Glorie” (1733)
  • Chiesa del SS. Rosario (Palma di Montechiaro): Tafelbild
  • Chiesa del Purgatorio (Licata): Altarbild „Jesus und Maria erretten Seelen aus dem Fegefeuer“
  • Monastero del SS. Salvatore (Corleone): Fresko „Triumph des Heiligen Benedikt“ (1735)
  • Chiesa San Vincenzo Ferreri (Marineo): Tafelbild “Franz von Assisi” (1733)
  • Chiesa di San Matteo (Palermo) Tafelbild “Gottesopfer” (1741/43)
  • Sant’Ignazio all Olivella (Palermo) Tafelbild “Die Heilige Rosalia wird von der Jungfrau Maria gekrönt”
  • Santa Caterina (Palermo) Gewölbefresken „Glorie der Heiligen Katharina und Triumph der Heiligen Dominikaner“ (1744)
  • Santa Maria Maddalena (Ciminna): Tafelbild „Glorie des Heiligen Benedikt“
  • San Francesco d’Assisi (Casteltermini): Tafelbild “Madonna, Sant’Agata e San Francesco di Sales”
  • Chiesa degli Agonizzanti (Carini): Deckenfresken “Vita der Maria” (mit Filippo Tancredi)
  • Chiesa del Crocifisso (Montemaggiore Belsito): Deckenfresken
  • Chiesa di San Giuliano (Geraci Siculo) “Heilige Jungfrauen”
  • Basilica di S. Maria Assunta (Alcamo) Fresko “Mariä Himmelfahrt, Krönung und Gloria”

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten