Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Filandia

Kolumbianische Gemeinde der Abteilung von Quindío

Filandia ist eine Gemeinde (municipio) im Departamento Quindío in der kolumbianischen Kaffeeanbau-Region (eje cafetero). Die Gemeinde hat 13.412 Einwohner, von denen 7.147 im städtischen Teil der Gemeinde (cabecera municipal) leben (Stand: 2015).[1]

Filandia
Koordinaten: 4° 40′ N, 75° 39′ W
Karte: Quindío
marker
Filandia
Filandia auf der Karte von Quindío
Colombia - Quindío - Filandia.svg
Lage von Filandia in Quindío
Basisdaten
Staat Kolumbien
Departamento Quindío
Stadtgründung 1878
Einwohner 13.412 (2015)
Stadtinsignien
Flag of Filandia (Quindío).svg
Escudo Municipal Filandia Quindío.jpg
Detaildaten
Fläche 109 km2
Bevölkerungsdichte 123 Ew./km2
Höhe 1923 m
Zeitzone UTC−5
Stadtvorsitz José Roberto Murillo Zapata (2016–2019)
Website filandia-quindio.gov.co
Zentraler Park in Filandia
Zentraler Park in Filandia
Aussichtsplattform in Filandia
Aussichtsplattform in Filandia

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Filandia liegt auf einer Höhe von 1923 m ü. NN 23 km nördlich von Armenia und hat eine Jahresdurchschnittstemperatur von 18 °C. Filandia grenzt im Norden an Pereira im Departamento Risaralda, im Süden an Circasia, im Westen an Quimbaya und an Ulloa und Alcalá im Departamento Valle del Cauca und im Osten an Salento und Circasia.[2]

GeschichteBearbeiten

Filandia wurde am 20. August 1878 gegründet. Das Gebiet war schon vor der Ankunft der Spanier vom indigenen Volk der Quimbaya bewohnt. Im 19. Jahrhundert wurde die Region von Antioquia aus besiedelt.[3]

WirtschaftBearbeiten

Traditionell ist die Landwirtschaft der wichtigste Wirtschaftszweig von Filandia, insbesondere der Anbau von Kaffee, aber auch von Bananen, Maniok, Zuckerrohr, Obst, Hülsenfrüchte, Zierpflanzen und Mais. Zudem spielen Rinder-, Milch- und Geflügelproduktion eine wichtige Rolle.[4]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Filandia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten