Fiat France (Radsportteam)

Fiat France war ein belgisches Radsportteam, das nur 1977 bestand.

Fiat France
Teamdaten
Nationalität Belgien Belgien
Erste Saison 1977
Letzte Saison 1977
Disziplin Straße
Radhersteller Eddy Merckx (1977)
Personal
Team-Manager Raphaël Géminiani
Robert Lelangue
Namensgeschichte
Jahre Name
1977 Fiat France

GeschichteBearbeiten

Das Team wurde 1977 unter der Leitung von Raphaël Géminiani als Nachfolgerteam von Molteni-Campagnolo gegründet.[1] Neben den Erfolgen konnte das Team unzählige gute Platzierungen erzielen. Hervorzuheben sind bei den Eintagesrennen der vierte Platz bei der Meisterschaft von Zürich, der sechste Platz bei Lüttich–Bastogne–Lüttich, Platz 8 bei Mailand-Sanremo und Platz 9 beim Amstel Gold Race. Bei den Etappenrennen der zweite Platz bei Setmana Catalana, Platz 4 bei Paris-Nizza und Platz 6 bei der Tour de France, welche die letzte Top Ten-Platzierung von Eddy Merckx bei der Tour de France bedeutete. Nach der Tour 1977 verunglückte der Fahrer Jean-Jacques Fussien tödlich aufgrund der Folgen eines Trainingsunfall.[2] Nach der Saison 1977 wurde das Team aufgelöst. Einige Fahrer wechselten zum neuen Team C&A.

1977 wurde Eddy Merckx nach dem Rennen La Flèche Wallonne mit weiteren Fahrern positiv auf Stimul, ein Produkt der Pemolin-Familie, getestet.[3] Unter der Leitung des belgische Toxikologe Michiel Debackere (nl) hatte er gemeinsam mit Frans Delbeke einen Dopingnachweis für diese Mittel entwickelt.[4]

ErfolgeBearbeiten

1977

Monumente-des-Radsports-PlatzierungenBearbeiten

Bekannte ehemalige FahrerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fiat France 1977. In: memoire-du-cyclisme.eu. Abgerufen am 28. Mai 2021 (französisch).
  2. En 1978, Fussien mourait sur la route. In: leparisien.fr. 22. März 2013, abgerufen am 28. Mai 2021 (französisch).
  3. 1977 La Flèche Wallonne. In: bikeraceinfo.com. Abgerufen am 28. Mai 2021 (englisch).
  4. Hans Vandeweghe: Telkens een atleet zei dat hij niks had gedaan, kromp mijn hart ineen. In: nieuwsblad.be. 25. September 2010, abgerufen am 28. Mai 2021 (niederländisch).