Feuerwehr in Osttimor

Die Feuerwehr in Osttimor (portugiesisch Bombeiros de Timor-Leste, tetum Bombeiru Timor-Leste)[1] wurde am 23. April 2000 gegründet. Ihr Hauptquartier in Caicoli (Dili) befindet sich im Nationalen Direktorat für Zivilschutz, dem die Feuerwehr untersteht. Die Feuerwehr ist auch für den Katastrophenfall zuständig.[2] Oberster Kommandant ist Cláudio Silva.

Feuerwehr
Osttimor
Bombeiros de Timor-Leste.jpg
Notruf: 115
Stützpunkte
Gesamtanzahl: 7
Stand der Daten 2012

Bisher gibt es nur in sieben der 13 Gemeinden Osttimors Feuerwehreinheiten (Stand 2012),[2] unter anderem in den Gemeindehauptstädten Aileu, Baucau, Maliana und Pante Macassar.[3] 2012 sollten 23 Feuerwehrmänner die erste Feuerwehreinheit in der Gemeinde Cova Lima gründen.[2] 2017 gab es auch in Manufahi eine Feuerwehr.

In den letzten Jahren kam es immer wieder zu Waldbränden, der Schlimmste im Oktober 2019. Die Feuerwehr soll daher auch für solche Fälle aufgerüstet werden.[4]

WeblinksBearbeiten

Commons: Feuerwehr in Osttimor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Governu Timor-Leste: Bombeiros Timor-Leste selebra ninia aniversáriu ba dasanuluk resin-rua, 26. April 2012
  2. a b c Government of Timor-Leste: Timor-Leste Firefighters Celebrate their 12th Anniversary, 26. April 2012
  3. Vereinte Nationen - Office for the Coordination of Humanitarian Affairs: Bombeiros and Community Health Centre Locations, Timor-Leste, 19. November 2007 (PDF; 243 kB)
  4. Sapo: Governo estuda medidas após incêndio que destruiu 1.500 hectares e 487 casas, 7. Oktober 2019, abgerufen am 8. Oktober 2019.