Hauptmenü öffnen

Liste der Fernstraßen in Weißrussland

Liste der Fernstraßen in Weißrussland
(Weitergeleitet von Fernstraßen in Weißrussland)

Das Fernstraßennetz Weißrusslands steht in seiner Systematisierung in der Nachfolge des Fernstraßennetzes der Sowjetunion. Die Höchste Straßenkategorie ist mit einem M für Magistrale sowie einer Nummer gekennzeichnet. Bei der nächsthöheren steht vor der Nummer ein R (kyrillisch P) für Respublikanskija automabilnyja dorohi (Рэспубліканскія аўтамабільныя дарогі), „Republiksautostraße(n)“.

Inhaltsverzeichnis

MagistralenBearbeiten

Man unterscheidet in der Nummerierung nicht zwischen einfachen Schnellstraßen und Autobahnen. Die Magistralen gehen sternförmig vom Zentrum Minsk aus, die wichtigste Fernstraße verbindet als Teil der Fernstraße BerlinMoskau (Europastraße 30) im weißrussischen Abschnitt Brest über Minsk und Orscha mit der russischen Grenze. Seit 1. Juli 2013 sind sie teilweise mautpflichtig.

AutobahnenBearbeiten

Weißrussland hat nur eine autobahnartige Schnellstraße. Das ist M1 zwischen Kobryn (M10) und Orscha.

Übrige MagistralenBearbeiten

 
Karte der Fernstraßen in Weißrussland
Kurz Name Verlauf Länge
  M1 weiter als   Grenze nach PolenBrestMinskOrscha – Grenze nach Russland   611 km
  M2 MinskFlughafen Minsk 34 km
  M3 MinskLepelWizebsk 253 km
  M4 MinskMahiljou 182 km
  M5 MinskBabruiskHomel 296 km
  M6 MinskHrodna 262 km
  M7 MinskAschmjany – Grenze nach Litauen weiter als   139 km
  M8 weiter als   Grenze nach RusslandHurkiWizebskOrschaMahiljouHomel – Grenze nach Ukraine weiter als   465 km
  M9 Minsk-Autobahnring (MKAD) 56,2 km
  M10 BrestPinskMasyrHomel – Grenze nach Russland M13 526 km
  M11  SlonimLida – Grenze nach Litauen weiter als   191 km
  M12 KobrynMakrany – Grenze nach Ukraine weiter als   55 km
  M14 Minsk-Autobahnring 2 (MKAD-2) 27 km (geplant 159 km)

Sonstige RepubliksstraßenBearbeiten

Außer den Magistralen gibt es 149 Republiksstraßen. Sie verbinden Städte und stadtartige Siedlungen miteinander.

WeblinksBearbeiten