Hauptmenü öffnen

Fernmeldeturm Heilbronn

Turm in Deutschland
Fernmeldeturm Heilbronn
Bild des Objektes
Basisdaten
Ort: Heilbronn
Land: Baden-Württemberg
Staat: Deutschland
Höhenlage: 371 m ü. NHN
Koordinaten: 49° 6′ 42,1″ N, 9° 15′ 3,6″ O
Verwendung: Fernmeldeturm, Rundfunksender
Zugänglichkeit: Sendeturm öffentlich nicht zugänglich
Besitzer: Deutsche Funkturm
Turmdaten
Bauzeit: 1954
Baustoffe: Beton, Stahlbeton
Gesamthöhe: 89,2 m
Daten zur Sendeanlage
Wellenbereich: UKW-Sender
Rundfunk: UKW-Rundfunk
Sendetypen: DAB, Richtfunk
Positionskarte
Fernmeldeturm Heilbronn (Baden-Württemberg)
Fernmeldeturm Heilbronn
Fernmeldeturm Heilbronn
Lokalisierung von Baden-Württemberg in Deutschland

Der Fernmeldeturm Heilbronn ist ein 89,2 Meter hoher, für die Öffentlichkeit nicht zugänglicher Fernmeldeturm. Er befindet sich auf dem Schweinsberg, einer 372,8 m ü. NHN[1] hohen Erhebung südöstlich von Heilbronn.

Der Sender versorgt den Heilbronner Talkessel sowie die Umgebung mit Rundfunkprogrammen.

Inhaltsverzeichnis

Frequenzen und ProgrammeBearbeiten

Analoges Radio (UKW)Bearbeiten

Frequenz
(MHz)
Programm RDS PS RDS PI Regionalisierung ERP
(kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/vertikal (V)
89,1 Antenne 1 ANTENNE1 D40A (regional),
D30A
Heilbronn 0,5 ND H
103,2 Radio Ton RADIOTON DA0D (regional),
D70D
Heilbronn 25 D (330–220°, 280°–300°) H

Digitales Radio (DAB / DAB+)Bearbeiten

DAB wird in vertikaler Polarisation und im Gleichwellenbetrieb mit anderen Sendern ausgestrahlt. Seit dem 2. April 2012 wird der bundesweite DAB+-Multiplex auf DAB-Kanal 5C ausgestrahlt. Die Aufschaltung des landesweiten Multiplex auf DAB-Kanal 11B ist am 16. April 2012[2] erfolgt.

Block Programme
(Datendienste)
ERP 
(kW)
Antennen- diagramm
rund (ND),
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
Gleichwellennetz (SFN)
5C
DRDeutschland
(D__00188)
DAB+ Block der Media Broadcast: 2 D V
11B 
DRS BW
(D__00201)
DAB+-Multiplex der Digital Radio Südwest: 1 D V Geislingen/Oberböhringen, Freiburg/Vogtsburg, Königstuhl (Heidelberg), Heilbronn (Schweinsberg), Hornisgrinde, Lahr (Schutterlindenberg), Pforzheim/Langenbrand, Baden-Baden/Merkur, Stuttgarter Fernsehturm, Ulm/Kuhberg, Ettlingen/Wattkopf

Analoges Fernsehen (PAL)Bearbeiten

Bis zur Umstellung auf DVB-T wurden folgende analogen Fernsehprogramme gesendet:

Kanal Frequenz 
(MHz)
Programm ERP
(kW)
Sendediagramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
31 551,25 ZDF 0,125 D H
51 711,25 B.TV 1 D H
57 759,25 SWR Fernsehen Baden-Württemberg 0,125 D H

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten