Fernmeldeturm Bödefeld

Fernmeldeturm auf der Hunau
Fernmeldeturm Bödefeld
Bild des Objektes
Basisdaten
Ort: Schmallenberg
Land: Nordrhein-Westfalen
Staat: Deutschland
Höhenlage: 793,3 m ü. NHN
Koordinaten: 51° 12′ 21,6″ N, 8° 22′ 38″ O
Verwendung: Rundfunksender
Zugänglichkeit: Sendeturm öffentlich nicht zugänglich
Besitzer: Deutsche Funkturm
Turmdaten
Bauzeit: 1967–1968
Betriebszeit: seit dem 18. Mai 1968
Gesamthöhe: 173 m
Daten zur Sendeanlage
Wellenbereich: UKW-Sender
Sendetypen: DVB-T, DAB
Positionskarte
Fernmeldeturm Bödefeld (Nordrhein-Westfalen)
Fernmeldeturm Bödefeld
Fernmeldeturm Bödefeld
Lokalisierung von Nordrhein-Westfalen in Deutschland

Der Fernmeldeturm Bödefeld, auch Fernmeldeturm Hochsauerland/Schmallenberg, Fernmeldeturm Hunau oder Hunau-Turm genannt, ist ein 173 m hoher Fernmeldeturm der Deutschen Funkturm auf der im Rothaargebirge gelegenen Hunau im nordrhein-westfälischen Hochsauerlandkreis.

Der Turm steht im Stadtgebiet von Schmallenberg in der Gemarkung Oberkirchen wenige Meter südöstlich der Grenze zur Gemarkung Gellinghausen – etwa 1,3 km südwestlich des Hunaugipfels (818,5 m ü. NHN). Er wurde auf 793,3 m[1] Höhe errichtet; seine Spitze ist mit 966,3 m der höchste – künstlich geschaffene – Punkt des Sauerlandes. Es handelt sich um einen in Stahlbetonbauweise ausgeführten Typenturm (FMT 3), der nach 20-monatiger Bauzeit am 18. Mai 1968 in Betrieb ging. Direkt neben dem Gelände des Turms liegt östlich dass Naturschutzgebiet Hunau - Langer Rücken - Heidberg.

AnsichtenBearbeiten

Frequenzen und ProgrammeBearbeiten

Digitales Fernsehen (DVB-T / DVB-T2)Bearbeiten

In Südwestfalen erfolgte die Umstellung auf den DVB-T2-Standard mit HEVC Bildcodierung am 5. Dezember 2018. Optional lassen sich zusätzliche im WDR-Angebot und bei Freenet TV connect als Verknüpfung enthaltene Programme über eine Internetverbindung wiedergeben, falls das Empfangsgerät HbbTV (ab Version 1.5) unterstützt (WDR via IP: ARD-alpha HD, BR FS Süd HD, hr-fernsehen HD, rbb Berlin HD und SR Fernsehen HD). Das kostenpflichtige private Programmangebot von Freenet TV wird vom Fernmeldeturm Habichtswald terrestrisch verbreitet.

Folgende DVB-T2-Bouquets werden übertragen:

Kanal Frequenz
(MHz)
Multiplex Programme im Multiplex ERP
(kW)
Antennen-
diagramm

rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
SFN mit
21 474 WDR Mux 2 40 ND H Hochsauerland (Hunau), Nordhelle, Siegen (Giersberg)
30 546 Gemischter Multiplex von ZDF und freenet TV 50 ND H Hochsauerland (Hunau), Nordhelle, Siegen (Giersberg)
44 658 WDR Mux 1 (BI / SI)Anm. 40 ND H Hochsauerland (Hunau), Nordhelle, Siegen (Giersberg)
Anm. gemeinsamer Multiplex für die Regionen OWL und Südwestfalen

Sendeparameter

Verwendet von (HD-Programme pro Mux) Modulations-
verfahren
Coderate FFT-Modus Guard-
intervall
Pilottöne Datenrate
[Mbit/s]
ZDF (5) 64-QAM 3/5 16k extended 19/128 Pilot Pattern 2 22,0
WDR Mux I (5) 64-QAM 1/2 16k extended 19/256 Pilot Pattern 2 19,5
WDR Mux II (5) 64-QAM 1/2 16k extended 19/128 Pilot Pattern 2 18,2

Analoges FernsehenBearbeiten

Bis zur Umstellung auf DVB-T am 13. November 2007 wurden folgende Programme in analogem PAL gesendet:

Kanal Frequenz 
(MHz)
Programm ERP
(kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
27 519,25 ZDF 250 ND H
40 623,25 WDR Fernsehen (Südwestfalen) 250 ND H

Digitales Radio (DAB / DAB+)Bearbeiten

Seit dem 8. Dezember 2016 wird der bundesweite Multiplex vom Fernmeldeturm Bödefeld ausgestrahlt, um die terrestrische Digitalradioversorgung im Ostteil des Sauerlands zu verbessern.[2] Ergänzend ist am 2. Oktober 2019 das Programmangebot des Westdeutschen Rundfunks hinzugekommen.[3]

Block Programme ERP
(in kW)
Antennendiagramm
rund (ND),
gerichtet (D)
Gleichwellennetz (SFN)
5C
DRDeutschland
(D__00188)
DAB+ Block der Media Broadcast: 1 ND
11D
Radio für NRW
(D__00236)
1 ND



Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW (Hinweise)
  2. MEDIA BROADCAST schließt nächste Ausbaustufe für bundesweiten Digitalradiomultiplex ab (Memento vom 6. Dezember 2016 im Internet Archive) (PDF)
  3. Besserer Empfang der WDR-Radioprogramme über DAB+ im Hochsauerland | WDR.de

WeblinksBearbeiten

 Commons: Fernmeldeturm Bödefeld – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien