Hauptmenü öffnen

Fernando Ávalos

argentinischer Fußballspieler

Fernando Horácio Ávalos (* 31. März 1978 in Paso de Los Libres, Provinz Corrientes, Argentinien) ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler. Der Innenverteidiger wurde durch seine Zugehörigkeit an den FC Basel und den MSV Duisburg bekannt.

Fernando Ávalos
Personalia
Name Fernando Horácio Ávalos
Geburtstag 31. März 1978
Geburtsort Paso de Los LibresArgentinien
Größe 184 cm
Position Abwehr
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
bis 1997 CA Boca Juniors
1997–1998 CA Nueva Chicago 37 0(0)
1998–1999 CA Huracán 29 0(0)
1999 Deportivo Español 14 0(0)
1999 Real Salvador
2000 Corinthians São Paulo 2 0(0)
2000–2001 FC Basel 0 0(0)
2001–2003 Boavista Porto 40 0(0)
2003–2007 Nacional Funchal 124 0(3)
2008 MSV Duisburg 11 0(0)
2009 Belenenses Lissabon 15 0(0)
2009–2010 Nea Salamis Famagusta 22 0(1)
2010–2011 AD Camacha 9 0(2)
2011–2013 União Madeira 80 0(9)
2014–2016 Bravos do Maquis
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 31. Dezember 2013

LaufbahnBearbeiten

Fernando Ávalos begann seine Karriere bei CA Boca Juniors. Ab 1998 folgten weitere Stationen in Buenos Aires bei den Erstligisten CA Nueva Chicago und CA Huracán, wobei er mit letzterem 1999 aus der Primera División abstieg, sowie dem zweitklassig spielenden Klub Deportivo Español.

In den Jahren 1999 und 2000 war Ávalos in Brasilien bei Real Salvador und Corinthians São Paulo aktiv. 2000 wechselte er nach Europa und schloss sich dem Schweizer Erstligisten FC Basel an, bei dem er in der darauffolgenden Saison unter Vertrag stand. Darauf folgten mehrere Spielzeiten in Portugal bei Boavista Porto und Nacional Funchal.

Seit Januar 2008 spielte Ávalos beim deutschen Verein MSV Duisburg. Er stieg mit dem Klub im Sommer 2008 aus der Bundesliga in die 2. Bundesliga ab. Im Januar 2009 löste der MSV Duisburg den Vertrag auf, worauf Âvalos zu Belenenses Lissabon wechselte. Nach einem Spieljahr beim zypriotischen Verein Nea Salamis Famagusta zog es den Argentinier 2010 auf die portugiesische Insel Madeira, wo er zunächst für AD Camacha spielte und von 2011 bis 2013 bei União Madeira in der Liga de Honra unter Vertrag stand. Anfang 2014 wechselte er zu Bravos do Maquis nach Angola, wo er Ende 2016 seine Laufbahn beendete.

WeblinksBearbeiten