Hauptmenü öffnen
Fendt
Fendt 1000 Vario mit Anbaupflug.jpg

Fendt 1050 Vario

1000 Vario
Hersteller: Fendt (Marke)
Produktionszeitraum: 2015–
Motoren: 6-Zylinder MAN
Länge: 6.157 mm
Breite: 2.750 mm
Höhe: 3.570 mm
Radstand: 3.300 mm
Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h
Maximal zulässige Gesamtmasse: 18.000 – 21.000 kg
Leergewicht: 14.000 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Die Baureihe Fendt 1000 Vario ist die derzeit leistungsstärkste Traktorbaureihe von Fendt. Erstmals vorgestellt wurde die Baureihe am 7. Juli 2014 bei einer Pressekonferenz auf Schloss Neuschwanstein.[1] Sie ist seit dem vierten Quartal 2015 bestellbar, die Auslieferung begann im September 2016.[2]

BaureiheBearbeiten

Die 1000-Vario-Baureihe ergänzt das Fendt-Produktprogramm nach oben und ist oberhalb der 900 Vario Baureihe angesiedelt. Den Fendt 1000 Vario gibt es in vier Modellen von 291 bis 380 kW (396 bis 517 PS) Leistung.

Alle Modelle der Baureihe verfügen über den sogenannten „VarioDrive-Antriebsstrang“. Dieser wurde in das Hinterachsmodul TA400 integriert und ist die neuste Version des stufenlosen Vario-Getriebes. Dabei wird die Vorderachse unabhängig von der Hinterachse über einen eigenen Hydromotor angetrieben. Die mechanische Allradkupplung schließt nur noch bei Schlupf auf einer der Achsen.[3]

Der Schlepper kann mit Reifen von einer Größe von bis zu 2,35 Meter Durchmesser ausgestattet werden. Der Großtraktor erreicht mit seinen 14 Tonnen Leergewicht und angetrieben durch einen 6-Zylinder-MAN-Motor mit 12,4 Litern Hubraum eine Maximalgeschwindigkeit von bis zu 60 km/h. Außerdem besitzt er die neu entwickelte x5-S-Kabine und zwei unabhängige Axialkolbenpumpen.[4]

Das Design des Schleppers wurde unter anderem mit dem Red Dot Design Award[5] und dem IF Design Award[6] ausgezeichnet.

In den USA ist der Schlepper unter der Marke Challenger erhältlich.[7][8] Das Challenger-Modell wird ebenfalls in Marktoberdorf gebaut und ist der erste in dem Werk gebaute Schlepper, der nicht unter der Marke Fendt gebaut wird.[2]

2016 wurden bereits 180 Traktoren der Baureihe gebaut. 60 Stück davon als Challenger für den US-Markt.[9] Am 20. Dezember 2017 wurde der 1.000 Schlepper der Baureihe produziert, zu diesem Zeitpunkt wurden insgesamt 310 Traktoren der Baureihe als Challenger verkauft.[10]

ModelleBearbeiten

 
Topmodell 1050 Vario
Modell Nennleistung in kW (PS) ECE R 120 Max. Hubkraft Heckkraftheber in daN Leergewicht in kg[A 1] Max. zulässiges Gesamtgewicht in kg[A 2]
1038 291 (396) 12920 14000 21000
1042 320 (435) 12920 14000 21000
1046 350 (476) 12920 14000 21000
1050 380 (517) 12920 14000 21000
  1. Leergewicht (Grundschlepper mit Kabine – Tanks voll ohne Fahrer)
  2. Max. zulässiges Gesamtgewicht bis 50km/h (2-Kreisbremse)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten