Hauptmenü öffnen

Felix Lohkemper (* 26. Januar 1995 in Wetzlar) ist ein deutscher Fußballspieler.

Felix Lohkemper
Felix Lohkemper.jpg
Personalia
Geburtstag 26. Januar 1995
Geburtsort WetzlarDeutschland
Größe 180 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
0000–2009 SV Kickers Büchig
2009–2010 Karlsruher SC
2010–2014 VfB Stuttgart
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2015 VfB Stuttgart II 30 0(3)
2015–2016 TSG 1899 Hoffenheim II 33 (17)
2016–2017 1. FSV Mainz 05 II 18 0(4)
2017–2019 1. FC Magdeburg 46 (11)
2019– 1. FC Nürnberg 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010 Deutschland U16 3 0(0)
2011–2012 Deutschland U17 8 0(2)
2012–2013 Deutschland U18 6 0(3)
2013–2014 Deutschland U19 12 0(3)
2014–2015 Deutschland U20 6 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018/19

2 Stand: 14. Juni 2015

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Lohkemper wechselte 2009 vom SV Kickers Büchig zum Karlsruher SC und schloss sich ein Jahr später dem Nachwuchsleistungszentrum des VfB Stuttgart an. Am 15. Dezember 2012 (22. Spieltag) gab er für die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart in der 3. Liga gegen seinen ehemaligen Verein Karlsruher SC sein Profidebüt.[1]

Am 25. Mai 2015 wechselte Lohkemper zur TSG 1899 Hoffenheim II und spielte nach der U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 2015 für die TSG.[2] Zur Saison 2016/17 wechselte er zum 1. FSV Mainz 05 II.[3]

Nach dem Abstieg der Mainzer in die Regionalliga schloss er sich zur Saison 2017/18 dem Drittligisten 1. FC Magdeburg an.[4] In seiner Debütsaison kam Lohkemper auf 17 Einsätze, bei denen er meist eingewechselt wurde und schoss fünf Tore. Am Ende der Saison stieg er mit dem 1. FC Magdeburg in die 2. Bundesliga auf.

In der Vorbereitung zur ersten 2. Ligasaison des Vereins hinterließ er einen überzeugenden Eindruck; so wurde sein Treffer im Testspiel gegen den CFC Genua für das Tor des Monats Juli 2018 nominiert.[5] Nach dem Trainerwechsel zu Michael Oenning im November 2018 wurde Lohkemper regelmäßig in der Startformation der Magdeburger eingesetzt und bildete mit Philip Türpitz und Christian Beck eine Angriffsformation. Bei den Sprinttest in der Winterpause erwies er sich als schnellster Spieler des 1. FC Magdeburg.[6] Insgesamt erzielte er in seiner ersten Zweitligasaison 6 Tore in 29 Spieleinsätzen, wurde am 22. Spieltag nach dem Spiel gegen Arminia Bielefeld in die Elf des Spieltags vom Kicker gewählt und am 31. Spieltag nach dem Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth zum Spieler des Spieltages von den Lesern des Internetportals liga2-online.de gevotet.[7][8][9]

Nachdem sich der FCM nicht in der 2. Liga hatte halten können, wechselte Lohkemper zur Saison 2019/20 zum 1. FC Nürnberg, der seinerseits aus der Bundesliga abgestiegen war. Der Stürmer erhielt einen Dreijahresvertrag bei den Franken.[10]

NationalmannschaftBearbeiten

Am 17. Oktober 2010 debütierte Lohkemper für die U16-Nationalmannschaft gegen die Auswahl Nordirlands.[11] Bei seinem Debüt für die U17 am 12. November 2011 gegen die Auswahl Aserbaidschans erzielte Felix Lohkemper einen Treffer.[12] Er wurde mit dieser Auswahl bei der U-17-Europameisterschaft 2012 Vizeeuropameister.[13] In seinem ersten Spiel für die U18-Auswahl erzielte Lohkemper am 14. November 2012 gegen die Auswahl Italiens das Tor zum 3:0-Endstand.[14]

Er steuerte für die deutschen U19-Junioren in drei Spielen der Eliterunde beim 3:1-Sieg gegen Spanien am 5. Juni 2014 einen Treffer zur Qualifikation für die Endrunde der Europameisterschaft 2014 bei. Beim Turnier in Ungarn spielte Lohkemper in allen drei Vorrundenspielen und im Endspiel gegen Portugal, das die Mannschaft gewann.

Felix Lohkemper wurde zur U20-WM 2015 von Ende Mai bis Mitte Juni in Neuseeland nominiert[15] und kam zu zwei Einsätzen.

ErfolgeBearbeiten

Nationalmannschaft

Verein

TriviaBearbeiten

Lohkemper ist Fan von Borussia Dortmund. Seit ihrer gemeinsamen Zeit beim VfB Stuttgart verbindet ihn ein freundschaftliches Verhältnis mit Joshua Kimmich.[6]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Felix Lohkemper – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Karlsruher SC - VfB Stuttgart II 3:1; 3. Liga, Saison 2012/13. Kicker online, 15. Dezember 2012, abgerufen am 15. Dezember 2012.
  2. Lohkemper verstärkt U 23 von 1899 Hoffenheim. Kicker online, 25. Mai 2015, abgerufen am 25. Mai 2015.
  3. U23 verpflichtet Felix Lohkemper mainz05.de, am 28. Juni 2016, abgerufen am 9. Juli 2016
  4. http://1.fc-magdeburg.de/saison/aktuelles/1-fc-magdeburg-begruesst-erste-neuzugaenge-fuer-die-saison-20172018/6451/
  5. Felix Lohkemper trifft und trifft, Volksstimme, 27. Juli 2019, abgerufen am 26. Mai 2019
  6. a b Das werde ich mein Leben lang nicht vergessen, Mitteldeutscher Rundfunk, 27. Februar 2019, abgerufen am 26. Mai 2019
  7. Bielefeld hadert mit Fehlentscheidung - Magdeburg marschiert, Kicker, 17. Februar 2019, abgerufen am 26. Mai 2019
  8. Beck und Lohkemper nutzen Fürther Blackouts, Kicker, 27. April 2019, abgerufen am 26. Mai 2019
  9. Leser wählen Felix Lohkemper zum Spieler des 31. Spieltages, liga2-online.de, 1. Mai 2019, abgerufen am 26. Mai 2019
  10. Club verpflichtet Felix Lohkemper, fcn.de, abgerufen am 22. Mai 2019
  11. U 16-Junioren Spielbericht Deutschland - Nordirland 4:1 (1:0). DFB, 17. Oktober 2010, abgerufen am 15. Dezember 2012.
  12. U 17 gewinnt 3:1 in Aserbaidschan. DFB, 12. November 2011, abgerufen am 15. Dezember 2012.
  13. Felix Lohkemper. Union of European Football Associations, 17. Mai 2012, abgerufen am 15. Dezember 2012.
  14. U 18 gewinnt Klassiker gegen Italien mit 3:0. DFB, 14. November 2012, abgerufen am 15. Dezember 2012.
  15. VfB II: Lohkemper fährt zur U20 WM. www.fupa.net, 20. Mai 2015, abgerufen am 25. Mai 2015.