Hauptmenü öffnen

Die Feldhandball-Weltmeisterschaft der Männer war ein Feldhandballturnier für Nationalmannschaften der Männer, das im Jahr 1938 von der International Amateur Handball Federation (IAHF) und von 1948 bis 1966 von der Internationalen Handballföderation (IHF) organisiert wurde, insgesamt siebenmal. Erstmals wurden 1938 Weltmeisterschaften für Männer im Feldhandball ausgetragen. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs fand das Turnier in unregelmäßigen Abständen, meist alle drei oder vier Jahre statt. Die letzte Feldhandball-Weltmeisterschaft wurde 1966 in Österreich ausgetragen.

Inhaltsverzeichnis

Die Turniere im ÜberblickBearbeiten

Jahr Austragungsland Weltmeister Ergebnis Vize-Weltmeister Dritter
1938 Deutsches Reich NS  Deutschland Deutsches Reich NS  Deutschland 23:0 Schweiz  Schweiz Ungarn 1918  Ungarn
1948 Frankreich  Frankreich Schweden  Schweden 11:4 Danemark  Dänemark Schweiz  Schweiz
1952 Schweiz  Schweiz Deutschland  Deutschland 3 19:8 Schweden  Schweden Schweiz  Schweiz
1955 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Deutschland  Deutschland 3 25:13 Schweiz  Schweiz Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
1959 Osterreich  Österreich Deutschland  Deutschland 3 14:11 Rumänien 1952  Rumänien Schweden  Schweden
1963 Schweiz  Schweiz Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR 14:7 Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Schweiz  Schweiz
1966 Osterreich  Österreich Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland kein Endspiel 4 Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR Osterreich  Österreich
3 gemeinsame Mannschaft der BR Deutschland und DDR
4 Bei der Weltmeisterschaft 1966 wurde der Titel nicht in einem Finalspiel entschieden, sondern in einer Gruppe mit sechs Mannschaften – jeder gegen jeden.

MedaillenspiegelBearbeiten

Rang Land        
4 Deutsches Reich NS  / Deutschland  Deutschland
(davon Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR)
(davon Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland)
6
(1)
(1)
2
(1)
(1)
-
(-)
(-)
8
(2)
(1)
2 Schweden  Schweden 1 1 1 3
3 Schweiz  Schweiz - 2 3 5
4 Danemark  Dänemark - 1 - 1
Rumänien 1952  Rumänien - 1 - 1
6 Ungarn 1918  Ungarn - - 1 1
Tschechoslowakei  Tschechoslowakei - - 1 1
Osterreich  Österreich - - 1 1

TeilnehmerübersichtBearbeiten

Ewige TabelleBearbeiten

Die Ewige Tabelle der Feldhandball-Weltmeisterschaften der Männer ist eine statistische Auflistung aller Spiele der Feldhandball-Weltmeisterschaft der Männer bei ihren sieben Austragungen zwischen 1938 und 1966 auf. Der Berechnung liegt die Zwei-Punkte-Regel zu Grunde (zwei Punkte für einen Sieg, einen Punkt für ein Unentschieden).

Die Tabelle ist nach der Anzahl der gewonnenen Punkte vorsortiert. Erstplatzierter ist die deutsche Nationalmannschaft, gefolgt von der Schweiz und Schweden. Die Schweiz nahm als einzige Mannschaft an allen Weltmeisterschaften (1938, 1948, 1952, 1955, 1959, 1963 und 1966) teil und hat mehr Spiele absolviert als jede andere Mannschaft. Nach Spielausgängen führen Deutschland (meiste Siege und Unentschieden sowie meiste erzielte Tore), die Deutsche Demokratische Republik, Frankreich, Österreich (alle meiste Unentschieden) und die Niederlande (meiste Niederlagen sowie höchste Anzahl an Gegentreffern). Die Mannschaft der Deutschen Demokratischen Republik verlor keines ihrer neun WM-Spiele, während Luxemburg bei vier Teilnahmen und insgesamt sechs Spielen keinen Punkterfolg feiern konnte.

Rang Mannschaft Teilnahmen Spiele S U N Tore Gegentore Punkte
01.   Deutschland 6 27 25 1 01 538 215 51
02.   Schweiz 7 30 19 0 11 364 312 38
03.   Schweden 5 22 15 0 07 261 160 30
04.   Österreich 6 26 12 1 13 329 369 25
05.   DDR 2 09 08 1 00 161 084 17
06.   Tschechoslowakei 2 09 07 0 02 092 082 14
07.   Rumänien 2 07 05 0 02 091 071 10
08.   Dänemark 5 16 05 0 11 152 191 10
09.   Polen 5 14 05 0 09 143 184 10
10.   Niederlande 6 23 05 0 18 209 350 10
11.   Frankreich 3 13 04 1 08 121 150 09
12.   Saarland 2 09 04 0 05 103 095 08
13.   Jugoslawien 2 07 04 0 03 078 074 08
14.   Ungarn 4 09 03 0 06 080 091 06
15.   Portugal 2 03 01 0 02 021 020 02
16.   Israel 1 04 01 0 03 037 061 02
17.   Finnland 2 03 01 0 02 018 049 02
18.   Spanien 2 04 00 0 04 029 058 00
19.   Belgien 3 04 00 0 04 027 060 00
20.   Norwegen 2 03 00 0 03 012 048 00
21.   USA 1 04 00 0 04 020 067 00
22.   Luxemburg 4 06 00 0 06 020 125 00

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten