Hauptmenü öffnen
Family Dollar Stores Inc.
Rechtsform Inc.
Gründung 1959
Sitz Chesapeake (Virginia), USA
Leitung Gary Philbin, CEO
Howard R. Levine, Chairman[1]
Mitarbeiterzahl 60.000 (2015)
Umsatz 10,489 Milliarden US-Dollar (2014)
Branche Einzelhandel
Website https://www.familydollar.com

Family Dollar-Filiale in Valdosta

Family Dollar ist eine US-amerikanische Kette von Billig-Gemischtwarenläden. Unter ihrem Namen werden über 8.000 Geschäfte in fast allen Bundesstaaten der USA betrieben. Damit ist Family Dollar der zweitgrößte Einzelhändler seiner Art in den Vereinigten Staaten. Seit der Übernahme durch Dollar Tree befindet sich das Hauptquartier des Unternehmens in Chesapeake (Virginia).[2]

Im Juli 2014 kündigte der Konkurrent Dollar Tree an, Family Dollar für 8,5 Milliarden US-Dollar übernehmen zu wollen.[3][4] Am 22. Januar 2015 stimmten die Anteilseigner diesem zu und die Übernahme erfolgte.[5]

GeschichteBearbeiten

Family Dollar wurde 1959 vom damals 21 Jahre alten Unternehmer Leon Levine gegründet.[6] Im November desselben Jahres öffnete die erste Filiale des Unternehmens in Charlotte (North Carolina). 1961 öffnete ein Laden in South Carolina, gefolgt von weiteren Niederlassungen in Georgia (1962) und Virginia (1965). 1969 wurden alleine in der Gründungsstadt Charlotte fünfzig Läden betrieben.

1970 folgte der Börsengang des Unternehmens bei einem Kurs von 14,50 US-Dollar pro Aktie. Ab 1979 wurde Family Dollar an der New Yorker Börse gehandelt; 1989 existierten 1500 Family Dollar-Läden. 2001 wurde Family Dollar in den S&P 500-Aktienindex und 2002 in die Fortune 500-Liste der größten börsennotierten Gesellschaften aufgenommen.[7]

Als sich der Gründer Leon Levine 2003 aus dem Unternehmen zurückzog, trat sein Sohn, Howard R. Levine, die Nachfolge als Chairman und CEO an.[7]

ÜbernahmeBearbeiten

Am 6. Juni 2014 gab der aktive Investor Carl Icahn bekannt, dass sein Unternehmen Icahn Enterprises einen Anteil in Höhe von 9,4 % an Family Dollar halte.[8][9] Am 19. Juni 2014 verlangte Icahn in einem offenen Brief, Family Dollar solle sofort zum Verkauf angeboten werden.[2][10] Goldman Sachs und andere Analysten hatten zuvor eine große Anzahl potenzieller Käufer vermutet.[11][12] Zu diesem Zeitpunkt befanden sich 22 % der Anteile von Family Dollar in den Händen aktiver Investoren.[2]

Am 28. Juli 2014 gab Dollar Tree bekannt, Family Dollar für 74,50 US-Dollar pro Anteil übernehmen zu wollen und indes auch Schulden des Unternehmens in Höhe von einer Milliarde US-Dollar zu übernehmen. Damit wurde das Unternehmen de facto auf einen Wert von 9,5 Milliarden US-Dollar geschätzt.[3][13] Der CEO von Dollar Tree, Bob Sasser, verkündete, dass Howard R. Levine in Dollar Trees Board of Directors wechseln werde.[4]

Ein weiterer Bieter, Dollar General, überbot Dollar Tree am 18. August 2014 mit einem Gebot von 78,50 US-Dollar pro Aktie.[14] Dieses Gebot wurde von Family Dollar abgelehnt; als Begründung gab man die Ablehnung eines dadurch entstehenden Monopols an.[15]

Am 22. Januar 2015 stimmten die Anteilseigner dem Gebot von Dollar Tree zu.[5] Im Zuge der Übernahme wurden einige Niederlassungen an Dollar Express verkauft, aber zunächst weiter unter dem ursprünglichen Namen betrieben.[16]

Am 6. März 2019 wurde bekanntgegeben, dass fast 400 Niederlassungen landesweit geschlossen werden müssten. Als Grund gab Family Dollar Druck der aktiven Investoren an.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Family Dollar will close nearly 400 stores. Abgerufen am 10. Mai 2019.
  2. a b c Dollar Tree to close Family Dollar HQ, offer relocation to 700 employees. Abgerufen am 10. Mai 2019.
  3. a b Dollar Tree to buy Family Dollar to stave off competition. Abgerufen am 10. Mai 2019.
  4. a b Charlotte region loses corporate headquarters in Family Dollar buyout. The Charlotte Observer, abgerufen am 10. Mai 2019.
  5. a b Family Dollar shareholders approve Dollar Tree deal. Reuters, abgerufen am 10. Mai 2019.
  6. Family Dollar Stores - North Carolina History Project. Abgerufen am 4. März 2017.
  7. a b History. Family Dollar, abgerufen am 10. Mai 2019.
  8. fdosch13d060614.htm. www.sec.gov, abgerufen am 18. Juli 2018.
  9. Family Dollar - Family Dollar Comments on Icahn Letter. Abgerufen am 10. Mai 2019.
  10. fdosch13damd10619ex1.htm. www.sec.gov, abgerufen am 18. Juli 2018.
  11. Family Dollar (FDO) Has Large Number of Potential Suitors, Says Goldman Sachs. StreetInsider.com, abgerufen am 10. Mai 2019.
  12. Icahn’s Sale Urgency Isn’t Family Dollar’s First Rodeo. Yahoo Finance, abgerufen am 10. Mai 2019.
  13. Dollar Tree to buy Family Dollar. WSJ, abgerufen am 10. Mai 2019.
  14. Dollar General offers $9.7B for Family Dollar. The USA Today, abgerufen am 10. Mai 2019.
  15. Family Dollar rejects $9.7 bn acquisition bid by Dollar General. CharlotteNews.Net, abgerufen am 10. Mai 2019.
  16. Dollar Express Chain Sells Out To Competitor Dollar General After 1.5 Years. 4. April 2017, abgerufen am 23. Dezember 2017.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Family Dollar – Sammlung von Bildern