FameMaker

Musikwettbewerb bei ProSieben

FameMaker ist eine deutsche Musiksendung auf ProSieben. Sie wurde im August 2020 von Raab TV in Zusammenarbeit mit Brainpool produziert und wird im Herbst 2020 ausgestrahlt.

Fernsehsendung
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Jahr(e)seit 2020
Produktions-
unternehmen
Raab TV, Brainpool
Länge165 bis 175 Minuten
Episoden2+ in 1 Staffel
GenreMusik
IdeeStefan Raab
ProduktionStefan Raab
ModerationThomas Neuwirth
Erstausstrahlung17. September 2020 auf ProSieben
Moderator Thomas Neuwirth

KonzeptBearbeiten

Moderiert wird die Sendung von Thomas Neuwirth, während Viviane Geppert als Backstage-Reporterin fungiert.[1] Die Kandidaten, welche durch ein Casting ausgewählt werden, treten unter einer schalldichten Glaskuppel auf. Die Juroren Carolin Kebekus, Luke Mockridge und Tedros Teclebrhan entscheiden anhand der Performance, ob sie einen Hebel betätigen, sodass dann die Stimme zu hören ist. Für das Finale lässt die Jury jeweils einen für den Kandidaten ausgewählten Song produzieren, mit dem er auch auftritt.[2] Schließlich entscheiden die Zuschauer, welcher der angetretenen Kandidaten der Sieger wird.[3]

AusstrahlungBearbeiten

Die vorab aufgezeichneten Vorentscheidungen werden seit dem 17. September 2020 jeweils Donnerstags und Samstags auf ProSieben ausgestrahlt. Das Finale am 1. Oktober 2020 wird live aus den Brainpool-Studios in Köln-Mülheim gesendet.[4]

EinschaltquotenBearbeiten

Folge Datum Zuschauer Marktanteil Quelle
Gesamt 14 bis 49 Jahre Gesamt 14 bis 49 Jahre
1 17. Sep. 2020 1,30 Mio. 0,86 Mio. 5,2 % 12,2 % [5]
2 19. Sep. 2020 0,92 Mio 0,60 Mio. 3,8 % 9,4 % [6]
3 24. Sep. 2020

TriviaBearbeiten

  • Ein zu FameMaker vergleichbares Konzept kam bereits mehrmals zum Einsatz. In der Sendung Die beste Show der Welt präsentierte Klaas Heufer-Umlauf die Show The Noise of Germany, in der die Juroren den Auftritt ebenfalls nicht hörten. Die Rubrik The Voice – nur andersrum in der Pierre M. Krause Show ähnelt FameMaker ebenso.[7]
  • Kurz nach der Ankündigung der Show teilte RTL mit, künftig die deutsche Adaption des Südkoreanischen Formats I Can See Your Voice auszustrahlen.[8] Das Konzept der Show unterscheidet sich jedoch von FameMaker.[9]
  • Bei der Aufzeichnung der ersten Ausgabe kam es zu technischen Schwierigkeiten, sodass sie abgebrochen werden musste.[10]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. BRAINPOOL / Premiere auf ProSieben-Bühne: Sänger Tom Neuwirth moderiert die neue Musikshow „FameMaker“ / Juli / 2020 / Presse / Home. Abgerufen am 29. Juli 2020.
  2. Schlag den Star - Bewirbt euch jetzt für das Casting von FameMaker! 22. Juni 2020, abgerufen am 27. Juni 2020.
  3. FameMaker: Stefan Raab produziert neue Comedy-Musikshow für Pro7. Abgerufen am 21. Juni 2020.
  4. DWDL de GmbH: ProSieben und RTL begeben sich in direktes Musikshow-Duell. Abgerufen am 12. August 2020 (englisch).
  5. Niklas Spitz: «Fame Maker» schnappt sich den Primetime-Sieg. 18. September 2020, abgerufen am 18. September 2020 (deutsch).
  6. Daniel Sallhoff: Heftiger Absturz der ProSieben-Show: «Fame Maker» wird einstellig. 20. September 2020, abgerufen am 20. September 2020 (deutsch).
  7. Ideenklau? Stefan Raab bringt „The Voice – nur andersrum“ als „FameMaker“ zu ProSieben. Abgerufen am 14. Juli 2020.
  8. FOCUS Online: Hat Stefan Raab abgekupfert? RTL und ProSieben liefern sich neues Musik-Show-Duell. Abgerufen am 14. Juli 2020.
  9. Mike Powelz: Thomas Hermanns über die neue Show "I Can See Your Voice". Abgerufen am 7. August 2020.
  10. Marcel Jarjour: „FameMaker“ auf ProSieben: Panne bei neuer Raab-Show in Köln – Aufzeichnung abgebrochen. Abgerufen am 12. August 2020.