Hauptmenü öffnen

Die Auszeichnung Fahrradfreundliche Kommune wird von einzelnen Bundesländern vergeben. Der Begriff Fahrradfreundliche Stadt wurde von Konrad Otto-Zimmermann, damals Mitarbeiter beim Umweltbundesamt in den frühen 1980er Jahren eingeführt.[1] Nordrhein-Westfalen war dann das erste Bundesland, in dem 1993 eine Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte gegründet wurde.[2]

Nordrhein-WestfalenBearbeiten

In Nordrhein-Westfalen berechtigt die Aufnahme als Mitglied im Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen (AGFS) zum Tragen des Titels „Fahrradfreundliche Stadt“. Die Aufnahme erfolgt für sieben Jahre, danach findet eine erneute Prüfung statt.[3]

Eines der Aufnahme-Kriterien ist die kommunalpolitische Zielsetzung, den Anteil der Nahmobilität auf 60 % des Gesamtverkehrsaufkommen anzuheben.[4]

Derzeit gibt es in NRW 75 Mitgliedskommunen.[5]

Baden-WürttembergBearbeiten

In Baden-Württemberg wird die Auszeichnung „Fahrradfreundliche Kommune“ vom Land verliehen. Voraussetzung für eine Verleihung ist u. a. die Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg (AGFK-BW).[6] Die Landes-Arbeitsgemeinschaft wurde Anfang 2010 gegründet[7] und im Jahr 2011 wurden die ersten Kommunen in Baden-Württemberg ausgezeichnet.[8] Nach 5 Jahren muss die Auszeichnung erneuert werden.[9]

Mitglied in der AGFK-BW sind 75 Kommunen und Kreise.[10] Die bislang ausgezeichneten Städte und Kreise sind im Artikel Fahrradfreundliche Kommune in Baden-Württemberg beschrieben.

BayernBearbeiten

Die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern (AGFK Bayern) wurde Anfang 2012 gegründet.[11] Die Aufnahme in die AG erfolgt zunächst auf 4 Jahre. Innerhalb dieser Zeit wird über die Verleihung der Auszeichnung „Fahrradfreundliche Kommune in Bayern“ entschieden.[12] Die Verleihung selbst erfolgt auf Vorschlag der Arbeitsgemeinschaft durch das Staatsministerium des Innern.[12] Sieben Jahre nach der Verleihung gibt es eine erneute Prüfung.[12]

Ende 2017 gab es 61 Mitgliedskommunen.[12]

Niedersachsen/BremenBearbeiten

Seit 2015 gibt es in Niedersachsen die Möglichkeit sich als „Fahrradfreundliche Kommune Niedersachsen“ zertifizieren zu lassen.[13] Zuvor gab es einen Wettbewerb „Landespreis Fahrradfreundliche Kommune“, der von 2002 bis 2015 an 12 Kommunen und Kreise vergeben wurde.[14][15]

Der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommunen Niedersachsen/Bremen (AGFK Niedersachsen/Bremen) gehören 50 Kommunen an, darunter alle niedersächsischen Großstädte außer Salzgitter sowie Bremen, die nach eigenen Angaben 69 % der Bevölkerung umfassen.[16]

ThüringenBearbeiten

Die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommunen Thüringen (AGFK-TH) wurde Ende 2013 gegründet und hat Anfang 2017 aus neun Kommunen und vier Landkreisen bestanden.[17][18]

BrandenburgBearbeiten

Im Mai 2015 wurde die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommunen Brandenburg (AGFK BB).[19] Gründungsmitglieder waren 9 Städte und 4 Landkreise.[19]

WeblinksBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ein Freiburger bewegt Städte, Regiontrends.de, o. J.
  2. Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e. V. (Memento des Originals vom 25. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radroutenplaner.nrw.de, Radroutenplaner.nrw.de
  3. Stadt Kleve wird Mitglied der AGFS, NRW Landesportal, 13. November 2015
  4. Aufnahmekriterien für neue Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V. (AGFS), AGFS NRW, 3/2015
  5. Mitglieder, AGFS, abgerufen am 23. März 2016
  6. Landesauszeichnung „Fahrradfreundliche Kommune“ (Memento des Originals vom 22. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fahrradland-bw.de, Fahrradland_BW.de
  7. Das ist die AGFK-BW, AGFK Baden-Württemberg
  8. Fahrradfreundlich, Wenn alle mitmachen (Memento des Originals vom 22. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fahrradland-bw.de, Fahrradland_BW.de
  9. Heidelberg ist „Fahrradfreundliche Kommune“, Heidelberg.de
  10. Mitglieder, AGFK BW, abgerufen am 30. Dezember 2018
  11. Leitbild (Memento des Originals vom 13. April 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.agfk-bayern.de, AGFK Bayern
  12. a b c d Mitglied werden (Memento des Originals vom 13. April 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.agfk-bayern.de, AGFK Bayern, abgerufen am 23. März 2016
  13. Zertifizierung (Memento des Originals vom 2. Februar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.agfk-niedersachsen.de, AGFK Niedersachsen
  14. Wettbewerb "Landespreis Fahrradfreundliche Kommune", Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
  15. Wettbewerb "Landespreis Fahrradfreundliche Kommune", Niedersachsen.de
  16. Mitglieder, AGFK Niedersachsen
  17. Die Mitglieder stellen sich vor, Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirt
  18. Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommunen in Thüringen (AGFK-TH), Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirt
  19. a b Fahrradland Brandenburg gründet AG, Land Brandenburg