Fabrice Lhenry

französischer Eishockeytorwart

Fabrice Lhenry (* 29. Juni 1972 in Lyon) ist ein französischer Eishockeytorwart, der seit 2009 bei Rouen Hockey Élite 76 in der französischen Ligue Magnus unter Vertrag steht.

FrankreichFrankreich  Fabrice Lhenry
Geburtsdatum 29. Juni 1972
Geburtsort Lyon, Frankreich
Größe 180 cm
Gewicht 82 kg
Position Torhüter
Fanghand Rechts
Karrierestationen
1989–1991 SC Saint-Gervais
1991–1992 Girondins de Bordeaux
1992–1996 Chamonix Hockey Club
1996–1997 HC Brest
1997–1999 Frankfurt Lions
1999–2000 Chamonix Hockey Club
2000–2001 HC Milano Vipers
2001–2005 HC Mulhouse
2005–2009 EfB Ishockey
seit 2009 Rouen Hockey Élite 76

KarriereBearbeiten

Fabrice Lhenry begann seine Karriere als Eishockeyspieler beim SC Saint-Gervais, für den er von 1989 bis 1991 in der Division 1, der zweiten französischen Spielklasse, aktiv war. Anschließend spielte der Torwart eine Spielzeit lang für deren Ligarivalen Girondins de Bordeaux sowie vier Spielzeiten lang für den Rekordmeister Chamonix Hockey Club in der Ligue Magnus. Nachdem er in der Saison 1996/97 mit Brest Albatros Hockey erstmals in seiner Laufbahn Französischer Meister wurde, wechselte der Franzose erstmals ins europäische Ausland, wo er die nächsten beiden Spielzeiten für die Frankfurt Lions aus der Deutschen Eishockey Liga auf dem Eis stand.

Im Anschluss an sein Engagement in Deutschland spielte Lhenry je ein Jahr lang für seinen Ex-Club Chamonix Hockey Club in seiner französischen Heimat sowie den HC Milano Vipers in der italienischen Serie A1. Nach weiteren vier Jahren beim HC Mulhouse, mit dem er in der Saison 2004/05 überraschend Meister wurde, erhielt der mittlerweile 33 Jahre alte Nationalspieler einen Vertrag bei EfB Ishockey, für das er von 2005 bis 2009 in der dänischen AL-Bank Ligaen zwischen den Pfosten stand. Anschließend unterzeichnete er einen Vertrag beim französischen Spitzenverein Rouen Hockey Élite 76, mit dem er im ersten Jahr nach seiner Rückkehr auf Anhieb erneut Französischer Meister wurde. In der Saison 2010/11 gewann er mit Rouen das Double aus Meisterschaft und Coupe de France.

In seiner Laufbahn wurde Lhenry insgesamt fünf Mal mit der Trophée Jean Ferrand als bester Torwart der Ligue Magnus ausgezeichnet, womit er zusammen mit Petri Ylönen Rekordgewinner der Trophäe ist.

InternationalBearbeiten

Für Frankreich nahm Lhenry im Juniorenbereich an der U18-Junioren-B-Europameisterschaft 1990 sowie den U20-Junioren-B-Weltmeisterschaften 1991 und 1992 teil. Im Seniorenbereich stand er im Aufgebot seines Landes bei den B-Weltmeisterschaften 2001, 2002, 2003, 2005, 2006 und 2007 sowie bei den A-Weltmeisterschaften 1997, 1998, 1999, 2000, 2004, 2008, 2009, 2010 und 2011. Des Weiteren stand er für Frankreich bei den Olympischen Winterspielen 1992 in Albertville, 1994 in Lillehammer, 1998 in Nagano und 2002 in Salt Lake City zwischen den Pfosten. Bei Weltmeisterschaften erhielt er zahlreiche individuelle Auszeichnungen.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

InternationalBearbeiten

  • 2007 Aufstieg in die Top-Division bei der Weltmeisterschaft der Division I
  • 2007 Niedrigster Gegentorschnitt der Weltmeisterschaft der Division I, Gruppe A
  • 2007 Beste Fangquote der Weltmeisterschaft der Division I, Gruppe A
  • 2009 Top-3-Spieler Frankreichs bei der Weltmeisterschaft
  • 2010 Top-3-Spieler Frankreichs bei der Weltmeisterschaft

WeblinksBearbeiten

Commons: Fabrice Lhenry – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien