Fabiano Fontanelli

italienischer Radrennfahrer

Fabiano Fontanelli (* 24. April 1965 in Faenza) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer und späterer Sportlicher Leiter.

Fontanelli war Profi in den Jahren 1989 bis 2003. Seine größten sportlichen Einzelerfolge dürften die Siege beim Grand Prix Pino Cerami, 1995 (vor Francesco Casagrande und Felice Puttini) und bei Paris–Camembert, 1999, (vor Max Van Heeswijk und David Moncoutié) sein. Daneben gewann er aber auch mehrere Etappen beim Giro d’Italia. Insgesamt sind 36 Siege in seiner Vita bei verschiedenen Rennen verzeichnet. Allerdings geriet er auch immer wieder unter Dopingverdacht.[1][2]

Nach seiner aktiven Laufbahn wurde Fontanelli 2005 Sportlicher Leiter bei Panaria-Navigare.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. News for September 4 - Two Italians suspended for drug taking. In: autobus.cyclingnews.com. 4. September 1996, abgerufen am 21. Juli 2018 (englisch).
  2. Afp: Salaris Fabiano Fontanelli bevroren. In: gva.be. 11. April 2001, abgerufen am 21. Juli 2018 (niederländisch).