Hauptmenü öffnen

Das FOLFOX4-Regime ist ein Therapieschema-Standard (EbM Level II) in der adjuvanten oder palliativen Chemotherapie zur Behandlung des kolorektalen Karzinoms im UICC-Stadium III.

SchemaBearbeiten

Die Therapie wird 14-täglich in zwölf Zyklen nach folgendem Schema durchgeführt:[1][2]

FOLFOX4
Wirkstoff Dosis Applikation Dauer Therapietag
Oxaliplatin 85 mg/m² i.v. Infusion 2 h 1
Folinsäure 200 mg/m² i.v. Infusion 2 h 1 + 2
5-Fluoruracil 400 mg/m² i.v. Bolus 2 min 1 + 2
5-Fluoruracil 600 mg/m² i.v. Infusion 22 h 1 + 2

(mg/m² = Menge/Körperoberfläche/Tag)

Es gibt auch eine Variante („CapeOx“) von FOLFOX4 mit Capecitabin, der oralen Prodrug von 5-FU. Diese Therapie wird im drei- und nicht zweiwöchigen Abstand durchgeführt.

CapeOx
Wirkstoff Dosis Applikation Dauer Therapietag
Oxaliplatin 130 mg/m² i.v. Infusion 2 h 1
Capecitabin 1000 mg/m² p.o. 2×tgl. 1 – 14

oder länger, nach Verträglichkeit
(mg/m² = Menge/Körperoberfläche/Tag)

Bemerkungen zur TherapieBearbeiten

Prinzipiell ist die FOLFOX4-Therapie eine ambulante oder stationäre Therapie, d. h. der Patient muss hierfür nicht immer stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Voraussetzung ist die vorherige Implantation eines Portkatheters, über den dann die 5-FU-Dauerinfusion erfolgen kann.

Das FOLFOX-Schema kann in der adjuvanten und auch der palliativen Situation eingesetzt werden. Unter bestimmten Voraussetzungen kann es in der palliativen Situation mit monoklonalen Antikörpern (z. B. Bevacizumab oder Cetuximab) kombiniert verabreicht.[3]

Da es durch die Anwendung zu Übelkeit kommen kann, sollte immer ein Antiemetikum aus der Gruppe der 5-HT3-Rezeptor-Inhibitoren und Dexamethason gegeben werden.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. de Gramont, A. et al. (2000): Leucovorin and fluorouracil with or without oxaliplatin as first-line treatment in advanced colorectal cancer. In: J. Clin. Oncol. Bd. 18, S. 2938–2947. PMID 10944126 HTML (Memento des Originals vom 31. März 2006 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.jco.org PDF@1@2Vorlage:Toter Link/www.jco.org (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. FDA Approval: Eloxatin® PDF
  3. Kolonkarzinom — Onkopedia. Abgerufen am 21. Juni 2019.
  Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte hierzu den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!