FK Sotschi

russischer Fußballverein

Der Futbolny klub „Sotschi“ (russisch Футбольный клуб „Сочи“, wiss. Transliteration Futbolny Klub Soči), kurz FK Sotschi, ist ein russischer Fußballverein aus Sotschi. Die erste Herrenmannschaft trägt ihre Heimspiele im Olympiastadion Sotschi aus.

FK Sotschi
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Футбольный клуб „Сочи“
Sitz Sotschi, Russland
Gründung 6. Juni 2018
Farben Weiß-Blau
Präsident Boris Rotenberg
Vorstand Dmitry Rubashko
Website pfcsochi.ru
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Alexander Totschilin
Spielstätte Olympiastadion Sotschi
Plätze 40.000
Liga Premjer-Liga
2019/20 12. Platz
Heim
Auswärts

GeschichteBearbeiten

Der FK Sotschi gründete sich am 6. Juni 2018 und ging aus dem aufgelösten FK Dynamo Sankt Petersburg hervor.[1] Teile des Personals (wie der Trainer Alexander Totschilin) und diverse Spieler wurden ebenso vom Vorgängerverein übernommen wie die Vereinsfarben Weiß-Blau. Präsident des Vereins ist Boris Rotenberg.

Zunächst nahm die Mannschaft in der Saison 2018/19 am Spielbetrieb der zweiten russischen Liga teil. Als Vizemeister gelang im Frühjahr 2019 der unmittelbare Aufstieg in die höchste Spielklasse.

Aktueller Kader 2020/21Bearbeiten

Stand: 2. Oktober 2020

Nr. Position Name
12 Russland  TW Nikolai Sabolotny
35 Russland  TW Soslan Dschanajew
3 Russland  AB Elmir Nabiullin
13 Russland  AB Sergei Terechow
15 Russland  AB Ibragim Zallagow
20 Russland  AB Igor Jurganow
23 Slowenien  AB Miha Mevlja
24 Argentinien  AB Emanuel Mammana
25 Russland  AB Iwan Nowosselzew
26 Russland  AB Nikita Kalugin
27 Russland  AB Kirill Zaika
34 Russland  AB Timofei Margassow
45 Serbien  AB Ivan Miladinović
Nr. Position Name
6 Russland  MF Artur Jussupow
7 Russland  MF Danil Pruzew
8 Russland  MF Nikita Koldunow
16 Ecuador  MF Christian Noboa
18 Russland  MF Nikita Burmistrow
21 Kasachstan  MF Aqmal Baqtijarow
22 Brasilien  MF Joãozinho
54 Russland  MF Anatoli Nemtschenko
58 Russland  MF Andrei Bokowoi
71 Bulgarien  MF Iwelin Popow
73 Russland  MF Jegor Pruzew
9 Russland  ST Anton Sabolotny
10 Russland  ST Maxim Barsow
79 Russland  ST Alexander Rudenko

Ehemalige SpielerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Inklusive Umbennenung: Dinamo St. Petersburg zieht nach Sochi um, transfermarkt.de, abgerufen am 17. Juli 2018.