Hauptmenü öffnen

Der FK Smederevo ist ein Fußballklub aus der serbischen Stadt Smederevo.

FK Smederevo
Vereinslogo
Basisdaten
Name Fudbalski klub Smederevo
Sitz Smederevo, Serbien
Gründung 6. Mai 1924
Farben blau-weiß
Präsident SerbienSerbien Goran Bogdanović
Website fksmederevo.com
Erste Mannschaft
Cheftrainer SerbienSerbien Blagoje Paunović
Spielstätte Gradski stadion Smederevo
Plätze 17.200
Liga Srpska Liga West
2014/15 7. Platz
Heim
Auswärts

GeschichteBearbeiten

Am 6. Mai 1924 wurde der Verein als FK Sartid von der Vereinigung der serbischen Aktionäre der Stahlindustrie (SARTID) gegründet. 1949 änderte der Klub seinen Namen in FK Smederevo. Im Verlauf der folgenden Jahrzehnte änderte der Klub seinen Namen öfter. 1992 wurde der Klub wieder in seinen ursprünglichen Namen FK Sartid umbenannt.

Der größte Erfolg des Vereins war der Gewinn des Landespokals 2003 gegen Roter Stern Belgrad. Das Siegtor schoss Marko Pantelić. Das Jahr darauf änderte der Klub den Namen zum heutigen FK Smederevo.

Sportliche ErfolgeBearbeiten

Ehemalige bekannte SpielerBearbeiten

EuropapokalbilanzBearbeiten

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
2001 UEFA Intertoto Cup 1. Runde Schottland  FC Dundee 5:2 0:0 (A) 5:2 (H)
2. Runde Deutschland  TSV 1860 München 3:6 1:3 (A) 2:3 (H)
2002/03 UEFA-Pokal Qualifikation Wales  Bangor City 2:1 00:1 (A)1 2:0 (H)
1. Runde England  Ipswich Town 1:2 1:1 (A) 0:1 (H)
2003/04 UEFA-Pokal Qualifikation Bosnien und Herzegowina  FK Sarajevo 4:1 1:1 (A) 3:0 (H)
1. Runde Tschechien  Slavia Prag 2:4 1:2 (H) 1:2 (A)
2004 UEFA Intertoto Cup 1. Runde Andorra  UE Sant Julià 11:00 8:0 (A) 3:0 (H)
2. Runde Weissrussland  FK Dinamo Minsk 3:4 2:1 (A) 1:3 n. V. (H)
2005 UEFA Intertoto Cup 1. Runde Nordmazedonien  FK Pobeda Prilep 1:3 0:1 (H) 1:2 (A)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 18 Spiele, 6 Siege, 3 Unentschieden, 9 Niederlagen, 32:23 Tore (Tordifferenz +9)

1 Das Spiel fand im Racecourse Ground in Wrexham statt.

WeblinksBearbeiten