Hauptmenü öffnen

FDP.Die Liberalen Luzern

Die FDP.Die Liberalen Luzern bildet die Luzerner Kantonalpartei der Schweizer Partei FDP.Die Liberalen.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die FDP.Die Liberalen Luzern ist die heutige Bezeichnung für die Liberalen (schweizweit: Freisinnig-Demokratische Partei). Diese waren seit dem frühen 19. Jahrhundert unter dem Namen Liberale Partei Luzern (LPL; bis 28. August 2000) eine der beiden staatstragenden Parteien im Kanton Luzern. Sie wurden im Gegensatz zu den Christdemokraten (Konservative; die Roten) als die Schwarzen bezeichnet. Von 1847 bis 1871 stellten sie die Mehrheit in Regierung und Parlament. Von 1874/1875 bis 2003 stellte sie stets 2 der 7 Regierungsräte. Im Kantonsparlament erreichte sie bis 1991 stets einen Wähleranteil von mehr als 30 %. Danach verlor sie Wähleranteile an andere Parteien (zuerst SVP; dann Grünliberale). Aktuell (Kantonsratswahlen 2015) beträgt ihr Wähleranteil 21,04 %.

MandatsträgerBearbeiten

Die Partei stellt 25 der 120 Kantonsräte (2015–2019), den Regierungsrat Robert Küng, den Ständerat Damian Müller und die Nationalräte Albert Vitali und Peter Schilliger. Der Fraktionspräsident im Kantonsrat ist Andreas Moser.

ParteiprogrammBearbeiten

Die FDP.Die Liberalen orientiert sich an den liberalen Werten Freiheit, Gemeinsinn und Fortschritt. Auf kantonaler Ebene engagiert sich die Partei unter anderem für gerechte und konkurrenzfähige Steuern, Wirtschaft und Umwelt im Gleichschritt und für gut ausgebildete Fachkräfte.

ParteiorganeBearbeiten

Parteiorgane sind die Delegiertenversammlung (oberstes Organ), die Geschäftsleitung und die Erweiterte Geschäftsleitung.

PartnerorganisationenBearbeiten

Partnerorganisationen sind die FDP.Die Liberalen Frauen, die FDP.Die Liberalen Senioren und die Jungfreisinnigen Luzern.

WeblinksBearbeiten