Hauptmenü öffnen

Der FC Balzers ist der Fussballverein der Liechtensteiner Gemeinde Balzers.

FC Balzers
Logo des FC Balzers
Basisdaten
Name Fussballclub Balzers
Sitz Balzers, Liechtenstein
Gründung 1. Mai 1932
Farben blau/gelb
Präsident Vakant
Website fcbalzers.li
Erste Mannschaft
Cheftrainer Martin Joseph Brenner
Spielstätte Sportplatz Rheinau
Plätze ca. 2000 Stehplätze
Liga 1. Liga (Gruppe 3)
2018/19 1. Rang (2. Liga Interregional)
Heim
Auswärts

GeschichteBearbeiten

 
Altes Logo

Der FC Balzers wurde am 1. Mai 1932 gegründet. Mit elf Siegen im Liechtensteiner Cup ist der FC Balzers nach dem FC Vaduz der zweiterfolgreichste Verein des Landes. Der FC Balzers nahm zweimal (1993 und 1997) am Europapokal der Pokalsieger teil. Während er 1997 direkt gegen Vasutas Budapest ausschied, erreichte er 1993 durch einen 3:1-Heimsieg und ein 0:0-Unentschieden gegen KS Albpetrol Patos aus Albanien die Hauptrunde, wo er gegen ZSKA Sofia ausschied.

Nach 14 Jahren Abwesenheit in der 1. Liga gelang unter Trainer Michael Nushöhr der erneute Aufstieg in die höchste Amateurklasse der Schweiz.

Im September 2012 übernahm Mario Frick das Traineramt beim FC Balzers. Dieser begann seine Karriere beim FC Balzers, bevor er international Bekanntheit erlangte (u. a. FC Basel, AC Siena).

ErfolgeBearbeiten

Liechtensteiner Cup: (11)

  • 1964, 1973, 1979, 1981, 1982, 1983, 1984, 1989, 1991, 1993, 1997

EuropapokalbilanzBearbeiten

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
1993/94 Europapokal der Pokalsieger Qualifikation Albanien  KS Albpetrol Patos 3:1 3:1 (H) 0:0 (A)
1. Runde Bulgarien  ZSKA Sofia 01:11 0:8 (A) 1:3 (H)
1997/98 Europapokal der Pokalsieger Qualifikation Ungarn  Budapesti VSC 1:5 1:3 (H) 0:2 (A)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 6 Spiele, 1 Sieg, 1 Unentschieden, 4 Niederlagen, 5:17 Tore (Tordifferenz −12)

WeblinksBearbeiten