Füchse Berlin (Frauenhandball)

Die Abteilung Frauenhandball des Berliner Sportvereins Füchse Berlin Reinickendorf ist (ebenso wie die Männerabteilung) in eine GmbH ausgelagert. Nach Bildung einer Spielgemeinschaft mit dem SV Berliner VG 49 im Jahre 2009 hat der Name mehrfach gewechselt; Mitte 2012 wurde die Spielgemeinschaft beendet, die Lizenz blieb allerdings bei den Füchsen Berlin. Seit der Saison 2012/13 spielt die Mannschaft in der 2. Handball-Bundesliga, wo sie sich am 1. Mai 2014 durch einen 31:24-Sieg über den TV Nellingen drei Spieltage vor Saisonende vorzeitig den Aufstieg in die 1. Liga sicherte.[1] Am 31. März 2016 gab der Verein bekannt, dass für die Bundesligasaison 2016/17 keine Lizenz beantragt wurde.[2] Die Damenmannschaft trat in der Saison 2016/17 in der 3. Liga an.[3] 2017 stieg die Mannschaft verlustpunktfrei in die 2. Bundesliga auf.

Füchse Berlin
Vereinswappen der Füchse Berlin Reinickendorf
Voller Name RFH Vermarktungsges. mbH - Füchse Frauen
Spitzname(n) Spreefüxxe
Gegründet 2009
Halle Sporthalle Charlottenburg
Plätze 2.200
Präsident Frank Steffel
(Reinickendorfer Füchse)
Trainer Susann Müller
Liga 2. Bundesliga
2018/19
Rang 12. Platz
DHB-Pokal Achtelfinale
Website spreefuexxe.de
Heim
Auswärts


GeschichteBearbeiten

Zur Geschichte der Frauenabteilung siehe Hauptartikel Füchse Berlin.

Kader der Saison 2019/20Bearbeiten

Nr. Nationalität Name Position Geburtsdatum Im Verein seit
16 Deutsche  Chantal Pagel TW 29.11.1996 2019
24 Deutsche  Annabell Krüger TW 30.08.2002 2016
2 Litauerin  Simona Kolosové RM, RL 03.10.1995 2018
3 Deutsche  Anna Ansorge LA 05.04.1999 2018
4 Kroatin  Vesna Tolić RL 21.08.1992 2019
5 Deutsche  Fabienne Kunde RL 18.07.1999 2015
7 Deutsche  Mira Marschand RA 01.12.2002 2019
9 Portugiesin  Anais Gouveia RA 16.07.1996 2019
10 Deutsche  Anna Blödorn RL, RM 21.04.1988 2010
11 Tschechin  Leona Šviráková RR 05.09.1991 2019
13 Portugiesin  Mónica Soares RM, RL 05.07.1994 2019
14 Deutsche  Tina Wagenlader KM 02.01.1995 2018
22 Niederländerin  Bo Dekker KM 22.07.1999 2019
29 Deutsche  Paula Förster LA 19.08.1990 2017

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. handball-world.com: Grenzenloser Jubel in Berlin – Spreefüxxe steigen in die 1. Bundesliga auf vom 1. Mai 2014, abgerufen am 2. Mai 2014
  2. handball-world.com: Paukenschlag: Füchse-Frauen ziehen sich aus der Bundesliga zurück vom 31. März 2016, abgerufen am 31. März 2016
  3. handball-world.com: Ärger nach Profi-Abschied bei Spreefüxxen - Neuanfang in 3. Liga vom 16. Mai 2016, abgerufen am 16. Mai 2016