Ezzard Charles

US-amerikanischer Boxer
Ezzard Charles
Boxweltmeister im Schwergewicht
Boxer
Ezzard Charles.jpg
Ezzard Charles (1949)
Daten
Geburtsname Ezzard Mack Charles
Geburtstag 7. Juli 1921
Geburtsort Lawrenceville, Georgia
Todestag 28. Mai 1975
Todesort Chicago, Illinois
Nationalität Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US-amerikanisch
Kampfname(n) The Cincinnati Cobra
Gewichtsklasse Schwergewicht
Stil Linksauslage
Größe 1,83 m
Reichweite 1,85 m
Kampfstatistik als Profiboxer
Kämpfe 121
Siege 95
K.-o.-Siege 52
Niederlagen 25
Unentschieden 1
Profil in der BoxRec-Datenbank

Ezzard Mack Charles (* 7. Juli 1921 in Lawrenceville, Georgia; † 28. Mai 1975 in Chicago) war ein US-amerikanischer Boxer und unumstrittener Schwergewichts-Boxweltmeister (1949 bis 1951). Sein Spitz- beziehungsweise Kampfname war Die Kobra von Cincinnati.

AmateurkarriereBearbeiten

1939 wurde Charles US-amerikanischer Meister im Mittelgewicht (-73 kg).

ProfikarriereBearbeiten

Seinen ersten Profi-Kampf gewann er am 27. März 1940 gegen John Reeves in Cincinnati. Er begann im Mittelgewicht und konnte den dort überragenden Charley Burley gleich zweimal schlagen.

Vor allem das Halbschwergewicht wurde die Gewichtsklasse, in der Charles am beeindruckendsten auftrat. Er gilt beim Ring Magazine als bester Halbschwergewichtler aller Zeiten, im Besonderen wegen dreier Siege über Archie Moore, der an Nummer 2 geführt wird.

Ironischerweise konnte er zu seiner besten Zeit nie um den Halbschwergewichtstitel boxen, aber dafür um den Schwergewichtstitel, als er den Höhepunkt seiner Karriere und boxerischen Leistungsfähigkeit überschritten hatte.

Am 20. Februar 1948 kämpfte Charles in Chicago gegen den jungen Sam Baroudi. Ezzard gewann durch KO in der 10. Runde, Baroudi wurde so hart getroffen, dass er später im Krankenhaus den während des Kampfes erlittenen inneren Verletzungen erlag.[1] Charles erwog daraufhin, seine Boxkarriere zu beenden, ein Telegramm von Baroudis Vater überzeugte ihn jedoch, weiterzumachen. Er veränderte jedoch seinen Boxstil und entwickelte sich vom aggressiven Kämpfer zum vorsichtigeren, technisch besseren Boxer.[2]

Im SchwergewichtBearbeiten

Am 22. Juni 1949 boxte er in Chicago gegen Jersey Joe Walcott um den nach dem Rücktritt von Joe Louis vakanten Weltmeistertitel im Schwergewicht und gewann nach 15 Runden. Das "Ring Magazine" war von dem Kampf jedoch so wenig angetan, dass es Charles nicht als Weltmeister bewerten wollte. Erst als Charles im September 1950 Joe Louis bei dessen Comeback besiegte, wurde er als Weltmeister anerkannt. Wie mehrfach in der Geschichte des Schwergewichtsboxens, wurde die Legitimation eines Titelträgers, der einer Box-Legende nachfolgte, in Zweifel gezogen. Vergleichbare Fälle waren Gene Tunney oder Larry Holmes.

Gegen Jersey Joe Walcott verlor Charles am 18. Juli 1951 in Pittsburgh nach sieben Runden durch KO den Titel. Anschließend fand er nie mehr zu seiner vollen Kampfkraft zurück. Den Rückkampf gegen Walcott im Juni 1952 verlor er nach Punkten, ebenso unterlag er gegen Rex Lane (siegte aber im Rückkampf), Niño Valdés und dem Halbschwergewichtler Harold Johnson.

Nun war er ein attraktiver Gegner für den amtierenden Schwergewichtsweltmeister Rocky Marciano, dem er 1954 in zwei Kämpfen einmal knapp nach Punkten und einmal klar durch KO unterlag. Charles, der im Verlauf dieser Kämpfe den in seiner Profi-Karriere nie besiegten Marciano vor einige Probleme stellte, blieb der "Ruhm", der einzige Boxer zu sein, der 15 Runden gegen Marciano durchgehalten hatte, auch wenn er nach dem ersten Kampf verlautbaren ließ, er fühle sich, als sei er "unter einen Mähdrescher geraten".

Nach den Marciano-Kämpfen konnte Charles keinen großen Kampf mehr gewinnen und beendete schließlich seine Karriere im Jahre 1959.

1990 fand Charles Aufnahme in die International Boxing Hall of Fame.

Liste der ProfikämpfeBearbeiten

95 Siege (52 K.-o.-Siege), 25 Niederlagen, 1 Unentschieden
Jahr Tag Ort Gegner Ergebnis für Charles
1940 12. März Vereinigte Staaten  Armory, Middletown, USA Vereinigte Staaten  Melody Johnson Sieg / KO 4. Runde
27. März Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  John Reeves Punktsieg / 6 Runden
3. April Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Mexiko  Remo Fernandez Punktsieg / 6 Runden
20. Mai Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Charley Banks Punktsieg / 6 Runden
3. Juni Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Charley Banks Sieg / KO 1. Runde
13. Juni Vereinigte Staaten  Parkway Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Frankie Williams Sieg / TKO 5. Runde
17. Juni Vereinigte Staaten  Legion Hall, Portsmouth, USA Vereinigte Staaten  Young Kid Ash Sieg / KO 3. Runde
29. Juli Vereinigte Staaten  Parkway Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Carl Turner Punktsieg / 6 Runden
5. August Vereinigte Staaten  Haft's Acre, Columbus, USA Vereinigte Staaten  John Reeves Punktsieg / 4 Runden
23. September Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Billy Hood Sieg / KO 2. Runde
1. Oktober Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Marty Simmons Punktsieg / 10 Runden
2. Dezember Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Charley Jerome Sieg / KO 3. Runde
1941 10. Februar Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Billy Bengal Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
24. Februar Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Slaka Cavrich Sieg / KO 2. Runde
10. März Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Floyd Howard Sieg / KO 7. Runde
31. März Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Joe Sutka Punktsieg / 10 Runden
12. Mai Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Rudy Kozole Punktsieg / 10 Runden
9. Juni Vereinigte Staaten  Crosley Field, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Ken Overlin Punktniederlage (einstimmig) / 10 Runden
21. Juli Vereinigte Staaten  Parkway Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Al Gilbert Sieg / TKO 5. Runde
13. Oktober Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Pat Mangini Sieg / KO 1. Runde
17. November Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Teddy Yarosz Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
1942 12. Januar Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Griechenland  Anton Christoforidis Sieg / TKO 3. Runde
2. März Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Ken Overlin Unentschieden (Mehrheitsentscheidung) / 10 Runden
8. April Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Billy Pryor Punktsieg / 10 Runden
13. Mai Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Kuba  Kid Tunero Punktniederlage (geteilte Entscheidung) / 10 Runden
25. Mai Vereinigte Staaten  Forbes Field, Pittsburgh, USA Vereinigte Staaten  Charley Burley Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
29. Juni Vereinigte Staaten  Hickey Park, Millvale, USA Vereinigte Staaten  Charley Burley Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
14. Juli Vereinigte Staaten  Crosley Field, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Steve Mamakos Sieg / KO 1. Runde
27. Juli Vereinigte Staaten  Forbes Field, Pittsburgh, USA Vereinigte Staaten  Booker Beckwith Sieg / KO 9. Runde
17. August Vereinigte Staaten  Hickey Park, Millvale, USA Puerto Rico  Jose Basora Sieg / KO 5. Runde
15. September Vereinigte Staaten  Forbes Field, Pittsburgh, USA Vereinigte Staaten  Mose Brown Sieg / KO 6. Runde
27. Oktober Vereinigte Staaten  Duquesne Gardens, Pittsburgh, USA Vereinigte Staaten  Joey Maxim Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
1. Dezember Vereinigte Staaten  Arena, Cleveland, USA Vereinigte Staaten  Joey Maxim Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
1943 7. Januar Vereinigte Staaten  Arena, Cleveland, USA Vereinigte Staaten  Jimmy Bivins Punktniederlage (einstimmig) / 10 Runden
31. März Vereinigte Staaten  Arena, Cleveland, USA Vereinigte Staaten  Lloyd Marshall Niederlage / TKO 8. Runde
1944 13. Dezember Italien  Brancaccio Theatre, Rom, Italien Vereinigte Staaten  Stanley Goicz Punktsieg / 3 Runden
16. Dezember Italien  Brancaccio Theatre, Rom, Italien Vereinigte Staaten  Al Barlow Punktsieg / 3 Runden
1946 18. Februar Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Al Sheridan Sieg / KO 2. Runde
25. März Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Tommy Hubert Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
1. April Vereinigte Staaten  Duquesne Gardens, Pittsburgh, USA Vereinigte Staaten  Billy Duncan Sieg / KO 4. Runde
15. April Vereinigte Staaten  Duquesne Gardens, Pittsburgh, USA Vereinigte Staaten  George Parks Sieg / TKO 6. Runde
13. Mai Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Tommy Hubert Sieg / KO 4. Runde
20. Mai Vereinigte Staaten  Forbes Field, Pittsburgh, USA Vereinigte Staaten  Archie Moore Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
13. Juni Vereinigte Staaten  Idora Park, Youngstown, USA Vereinigte Staaten  Shelton Bell Sieg / KO 5. Runde
29. Juli Vereinigte Staaten  Crosley Field, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Lloyd Marshall Sieg / KO 6. Runde
23. September Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Oakland Billy Smith Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
12. November Vereinigte Staaten  Duquesne Gardens, Pittsburgh, USA Vereinigte Staaten  Jimmy Bivins Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
1947 17. Februar Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Oakland Billy Smith Sieg / KO 5. Runde
10. März Vereinigte Staaten  Arena, Cleveland, USA Vereinigte Staaten  Jimmy Bivins Sieg / KO 4. Runde
14. April Vereinigte Staaten  Duquesne Gardens, Pittsburgh, USA Vereinigte Staaten  Erv Sarlin Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
5. Mai Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Archie Moore Punktsieg (Mehrheitsentscheidung) / 10 Runden
14. Juli Vereinigte Staaten  Crosley Field, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Fitzie Fitzpatrick Sieg / KO 5. Runde
25. Juli Vereinigte Staaten  Madison Square Garden, New York, USA Vereinigte Staaten  Elmer Ray Punktniederlage (geteilte Entscheidung) / 10 Runden
16. September Vereinigte Staaten  Buffalo Memorial Auditorium, Buffalo, USA Vereinigte Staaten  Joe Matisi Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
29. September Vereinigte Staaten  Crosley Field, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Lloyd Marshall Sieg / KO 2. Runde
16. Oktober Vereinigte Staaten  Armory, Akron, USA Vereinigte Staaten  Al Smith Sieg / TKO 4. Runde
27. Oktober Vereinigte Staaten  Radio Center Arena, Huntington, USA Vereinigte Staaten  Clarence Jones Sieg / KO 1. Runde
3. November Vereinigte Staaten  Buffalo Memorial Auditorium, Buffalo, USA Vereinigte Staaten  Teddy Randolph Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
2. Dezember Vereinigte Staaten  Arena, Cleveland, USA Vereinigte Staaten  Fitzie Fitzpatrick Sieg / TKO 4. Runde
1948 13. Januar Vereinigte Staaten  Arena, Cleveland, USA Vereinigte Staaten  Archie Moore Sieg / KO 8. Runde
20. Februar Vereinigte Staaten  Chicago Stadium, Chicago, USA Vereinigte Staaten  Sam Baroudi Sieg / KO 10. Runde
7. Mai Vereinigte Staaten  Chicago Stadium, Chicago, USA Vereinigte Staaten  Elmer Ray Sieg / KO 9. Runde
20. Mai Vereinigte Staaten  Buffalo Memorial Auditorium, Buffalo, USA Vereinigte Staaten  Erv Sarlin Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
13. September Vereinigte Staaten  Griffith Stadium, Washington, USA Vereinigte Staaten  Jimmy Bivins Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
15. November Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Walter Hafer Sieg / KO 7. Runde
10. Dezember Vereinigte Staaten  Madison Square Garden, New York, USA Vereinigte Staaten  Joe Baksi Sieg / TKO 11. Runde
1949 7. Februar Vereinigte Staaten  Arena, Philadelphia, USA Vereinigte Staaten  Johnny Haynes Sieg / KO 8. Runde
28. Februar Vereinigte Staaten  Cincinnati Gardens, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Joey Maxim Punktsieg (Mehrheitsentscheidung) / 15 Runden
22. Juni Vereinigte Staaten  Comiskey Park, Chicago, USA Vereinigte Staaten  Jersey Joe Walcott
vakante NBA-Schwergewicht-Weltmeisterschaft
Punktsieg (einstimmig) / 15 Runden
10. August Vereinigte Staaten  Yankee Stadium, Bronx, USA Vereinigte Staaten  Gus Lesnevich
NBA-Schwergewicht-Titelverteidigung
Sieg / Aufgabe 7. Runde
14. Oktober Vereinigte Staaten  Cow Palace, Daly City, USA Vereinigte Staaten  Pat Valentino
NBA-Schwergewicht-Titelverteidigung
Sieg / KO 8. Runde
1950 15. August Vereinigte Staaten  Buffalo Memorial Auditorium, Buffalo, USA Vereinigte Staaten  Freddie Beshore
NBA-Schwergewicht-Titelverteidigung
Sieg / TKO 14. Runde
27. September Vereinigte Staaten  Yankee Stadium, Bronx, USA Vereinigte Staaten  Joe Louis
NBA-Schwergewicht-Titelverteidigung
Punktsieg (einstimmig) / 15 Runden
5. Dezember Vereinigte Staaten  Cincinnati Gardens, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Nick Barone
NBA-Schwergewicht-Titelverteidigung
Sieg / KO 11. Runde
1951 12. Januar Vereinigte Staaten  Madison Square Garden, New York, USA Vereinigte Staaten  Lee Oma
NBA-Schwergewicht-Titelverteidigung
Sieg / TKO 10. Runde
7. März Vereinigte Staaten  Detroit Olympia, Detroit, USA Vereinigte Staaten  Jersey Joe Walcott
NBA-Schwergewicht-Titelverteidigung
Punktsieg (einstimmig) / 15 Runden
30. Mai Vereinigte Staaten  Chicago Stadium, Chicago, USA Vereinigte Staaten  Joey Maxim
NBA-Schwergewicht-Titelverteidigung
Punktsieg (einstimmig) / 15 Runden
18. Juli Vereinigte Staaten  Forbes Field, Pittsburgh, USA Vereinigte Staaten  Jersey Joe Walcott
NBA-Schwergewicht-Titelverteidigung
Niederlage / KO 7. Runde
10. Oktober Vereinigte Staaten  Forbes Field, Pittsburgh, USA Vereinigte Staaten  Rex Layne Sieg / TKO 11. Runde
12. Dezember Vereinigte Staaten  Cow Palace, Daly City, USA Vereinigte Staaten  Joey Maxim Punktsieg (einstimmig) / 12 Runden
21. Dezember Vereinigte Staaten  Pacific Livestock Pavilion, Portland, USA Vereinigte Staaten  Joe Kahut Sieg / KO 8. Runde
1952 5. Juni Vereinigte Staaten  Municipal Stadium, Philadelphia, USA Vereinigte Staaten  Jersey Joe Walcott
NBA-Schwergewicht-Weltmeisterschaft
Punktniederlage (einstimmig) / 15 Runden
8. August Vereinigte Staaten  Ogden Stadium, Ogden, USA Vereinigte Staaten  Rex Layne Punktniederlage / 10 Runden
8. Oktober Vereinigte Staaten  Cincinnati Gardens, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  Bernie Reynolds Sieg / KO 2. Runde
24. Oktober Vereinigte Staaten  Madison Square Garden, New York, USA Argentinien  Cesar Brion Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
26. November Vereinigte Staaten  Chicago Stadium, Chicago, USA Vereinigte Staaten  Jimmy Bivins Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
15. Dezember Vereinigte Staaten  Boston Garden, Boston, USA Vereinigte Staaten  Frank Buford Sieg / TKO 7. Runde
1953 14. Januar Vereinigte Staaten  St. Louis Arena, Saint Louis, USA Vereinigte Staaten  Wes Bascom Sieg / TKO 9. Runde
4. Februar Vereinigte Staaten  Detroit Olympia, Detroit, USA Vereinigte Staaten  Tommy Harrison Sieg / TKO 9. Runde
1. April Vereinigte Staaten  Winterland Arena, San Francisco, USA Vereinigte Staaten  Rex Layne Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
12. Mai Vereinigte Staaten  Sports Arena, Toledo, USA Vereinigte Staaten  Billy Gilliam Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
26. Mai Vereinigte Staaten  UW–Milwaukee Panther Arena, Milwaukee, USA Vereinigte Staaten  Larry Watson Sieg / KO 5. Runde
11. August Vereinigte Staaten  Auditorium, Miami Beach, USA Kuba  Niño Valdés Punktniederlage (einstimmig) / 10 Runden
8. September Vereinigte Staaten  Connie Mack Stadium, Philadelphia, USA Vereinigte Staaten  Harold Johnson Punktniederlage (geteilte Entscheidung) / 10 Runden
16. Dezember Vereinigte Staaten  Civic Auditorium, San Francisco, USA Vereinigte Staaten  Coley Wallace Sieg / KO 10. Runde
1954 13. Januar Vereinigte Staaten  Chicago Stadium, Chicago, USA Vereinigte Staaten  Bob Satterfield Sieg / KO 2. Runde
17. Juni Vereinigte Staaten  Yankee Stadium, Bronx, USA Vereinigte Staaten  Rocky Marciano
NBA-Schwergewicht-Weltmeisterschaft
Punktniederlage (einstimmig) / 15 Runden
17. September Vereinigte Staaten  Yankee Stadium, Bronx, USA Vereinigte Staaten  Rocky Marciano
NBA-Schwergewicht-Weltmeisterschaft
Niederlage / KO 8. Runde
1955 18. Februar Vereinigte Staaten  Madison Square Garden, New York, USA Vereinigte Staaten  Charley Norkus Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
11. April Kanada  Edmonton Gardens, Edmonton, Kanada Kanada  Vern Escoe Sieg / KO 3. Runde
27. April Vereinigte Staaten  Auditorium, Miami Beach, USA Vereinigte Staaten  John Holman Niederlage / TKO 9. Runde
8. Juni Vereinigte Staaten  Music Hall Arena, Cincinnati, USA Vereinigte Staaten  John Holman Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
13. Juli Vereinigte Staaten  Chicago Stadium, Chicago, USA Vereinigte Staaten  Paul Andrews Punktsieg (geteilte Entscheidung) / 10 Runden
3. August Vereinigte Staaten  War Memorial Auditorium, Syracuse, USA Vereinigte Staaten  Tommy Jackson Punktniederlage (einstimmig) / 10 Runden
31. August Vereinigte Staaten  Arena, Cleveland, USA Vereinigte Staaten  Tommy Jackson Punktniederlage (einstimmig) / 10 Runden
14. November Vereinigte Staaten  Rhode Island Auditorium, Providence, USA Vereinigte Staaten  Toxie Hall Punktniederlage (geteilte Entscheidung) / 10 Runden
6. Dezember Vereinigte Staaten  Blue Cross Arena, Rochester, USA Vereinigte Staaten  Toxie Hall Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
22. Dezember Vereinigte Staaten  Cow Palace, Daly City, USA Vereinigte Staaten  Bob Albright Punktsieg (geteilte Entscheidung) / 10 Runden
29. Dezember Vereinigte Staaten  Olympic Auditorium, Los Angeles, USA Vereinigte Staaten  Young Jack Johnson Niederlage / TKO 6. Runde
1956 21. April Kanada  Windsor Arena, Windsor, Kanada Vereinigte Staaten  Don Jasper Sieg / TKO 9. Runde
21. Mai Vereinigte Staaten  St. Nicholas Arena, New York, USA Vereinigte Staaten  Wayne Bethea Punktniederlage (einstimmig) / 10 Runden
19. Juni Vereinigte Staaten  Softball Park, Phoenix, USA Vereinigte Staaten  Bob Albright Sieg / Aufgabe 6. Runde
13. Juli Vereinigte Staaten  Lincoln Bowl, Tacoma, USA Vereinigte Staaten  Pat McMurtry Punktniederlage (einstimmig) / 10 Runden
31. August Vereinigte Staaten  Sicks' Stadium, Seattle, USA Vereinigte Staaten  Harry Matthews Punktniederlage (einstimmig) / 10 Runden
2. Oktober Vereinigtes Konigreich  Harringay Arena, Harringay, Großbritannien Vereinigtes Konigreich  Dick Richardson Niederlage / Disqualifikation 2. Runde
1958 28. August Vereinigte Staaten  East-West Stadium, Fairmont, USA Vereinigte Staaten  Johnny Harper Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
30. September Mexiko  Plaza de Toros, Ciudad Juarez, Mexiko Mexiko  Alfredo Zuany Punktniederlage (einstimmig) / 10 Runden
27. Oktober Vereinigte Staaten  Memorial Auditorium, Dallas, USA Vereinigte Staaten  Donnie Fleeman Niederlage / KO 6. Runde
1959 3. Juli Vereinigte Staaten  Lincoln Heights High School, Lincoln Heights, USA Vereinigte Staaten  Dave Ashley Sieg / TKO 9. Runde
30. Juli Vereinigte Staaten  Fairgrounds Arena, Boise, USA Vereinigte Staaten  George Logan Niederlage / KO 8. Runde
1. September Vereinigte Staaten  Municipal Auditorium, Oklahoma City, USA Vereinigte Staaten  Alvin Green Punktniederlage (einstimmig) / 10 Runden
Quelle: Ezzard Charles in der BoxRec-Datenbank

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sam Baroudi dies of hemorraghe after knockout by Charles. Reading Eagle - 20. Februar 1948.
  2. Robert Sacchi: Friday's Heroes: Willie Pep Remembers... AuthorHouse, 2007, S. 119–120.