Extraliga (Weißrussland) 2018/19

Belarus Icehockey Federation Logo.svg Extraliga
◄ vorherige Saison 2018/19 nächste ►
Meister: HK Junost Minsk
• Extraliga  |  Wysschaja Liga

Die Saison 2018/19 war die 27. Spielzeit der weißrussischen Extraliga, der höchsten weißrussischen Eishockeyspielklasse. Weißrussischer Meister wurde zum siebten Mal in der Vereinsgeschichte der HK Junost Minsk, der im Playoff-Finale den HK Njoman Hrodna mit 4:1 Siegen bezwang.[1]

Der HK Junost Minsk verlor nur 9 der 56 Hauptrundenspiele und nur ein Spiel im Laufe der Play-offs.[2]

ModusBearbeiten

Im Gegensatz zu den Vorjahren wurde die Extraliga in zwei Spielklassen aufgeteilt – die Extraliga A und Extraliga B.[3] Die Teilnehmer der Vorsaison wurde je nach ihrer Platzierung in diese beiden Spielklassen eingeteilt: die Mannschaften auf Platz 1 bis 8 in die A-Gruppe, die Mannschaften von Platz 9 bis 12 in die B-Gruppe.

In der Extraliga absolvierte jede Mannschaft 56 Spiele. Für einen Sieg nach regulärer Spielzeit erhält jede Mannschaft drei Punkte, für einen Sieg nach Overtime bzw. Shootout zwei Punkte, bei einer Niederlage nach Overtime bzw. Shootout gibt es einen Punkt und bei einer Niederlage nach der regulären Spielzeit null Punkte.

Die acht Mannschaften der Extraliga A qualifizieren sich für die Playoffs, in denen der Meister ausgespielt wird. Die Playoffs werden durchgehend im Modus Best-of-Seven gespielt, die Serie um Platz im Modus Best-of-Five.

TeilnehmerBearbeiten

Mannschaft Standort Spielstätte Kapazität
HK Homel Homel Eissportpalast Homel 000000000002760.00000000002.760
HK Lida Lida Eissportpalast Lida 000000000001000.00000000001.000
Metallurg Schlobin Schlobin Metallurg-Eispalast 000000000002018.00000000002.018
HK Njoman Hrodna Hrodna Eissportpalast Hrodna 000000000002487.00000000002.487
HK Schachzjor Salihorsk Salihorsk Eispalast Salihorsk 000000000001959.00000000001.959
HK Junost Minsk Minsk Tschyschouka-Arena 000000000008807.00000000008.807
HK Dinamo Maladsetschna Maladsetschna SRZ Maladsetschna 000000000002200.00000000002.200
U20-Weißrussland Minsk Tschyschouka-Arena II 000000000000473.0000000000473

HauptrundeBearbeiten

TabelleBearbeiten

Klub Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. HK Junost Minsk 56 43 4 4 5 213:085 141
2. HK Njoman Hrodna 56 37 4 3 12 158:088 122
3. HK Schachzjor Salihorsk 56 29 8 2 17 149:102 105
4. HK Dinamo Maladsetschna 56 27 3 3 23 162:129 90
5. HK Homel 56 20 5 5 26 113:133 75
6. Metallurg Schlobin 56 14 5 7 30 110:167 59
7. HK Lida 56 14 4 6 32 102:151 56
8. U20-Nationalteam 56 5 2 5 44 081:233 24

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, N = Niederlagen, OTS = Siege nach Verlängerung, OTN = Niederlagen nach Verlängerung

Beste ScorerBearbeiten

Quelle: eliteprospects.com[4]; Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Klub Sp T A Pkt SM +/−
Michail Stefanowitsch Junost Minsk 56 32 25 57 22 +22
Stanislau Lapatschuk Junost Minsk 55 19 35 54 26 +28
Nikita Remesow Njoman Hrodna 52 14 34 48 24 +16
Arzjom Kisly Njoman Hrodna 46 23 23 46 20 +24
Aljaksandr Schydkich Homel/Junost 52 21 23 44 6 +16
Dsmitryj Ambroscheichyk Dinamo/Njoman 56 14 27 41 10 +12
Sjarhej Drosd Junost Minsk 53 16 24 40 14 +25
Roman Gorbunow Schachzjor Salihorsk 55 17 22 39 48 +14
Stanislaw Kutschkin Dinamo Maladsetschna 46 16 23 39 30 +13
Andrej Antonau Junost Minsk 51 8 31 39 32 +28

PlayoffsBearbeiten

TurnierplanBearbeiten

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  1   HK Junost Minsk 4            
8  U20-Nationalteam 0  
1  HK Junost Minsk 4
  4  HK Dinamo Maladsetschna 0  
4  HK Dinamo Maladsetschna 4
 
5  HK Homel 0  
1  HK Junost Minsk 4
  2  HK Njoman Hrodna 1
2  HK Njoman Hrodna 4
 
7  HK Lida 0  
2  HK Njoman Hrodna 4
Spiel um Platz 3
  3  HK Schachzjor Salihorsk 3  
3  HK Schachzjor Salihorsk 4 3  HK Schachzjor Salihorsk 3
 
  6  Metallurg Schlobin 1   4  HK Dinamo Maladsetschna 2

Beste ScorerBearbeiten

Quelle: eliteprospects.com[5]; Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Bestwert

Spieler Klub Sp T A Pkt SM +/−
Roman Gorbunow Schachzjor Salihorsk 17 5 13 18 22 +7
Arzjom Dsjamkou Schachzjor Salihorsk 17 6 8 14 8 +5
Stanislau Lapatschuk Junost Minsk 11 8 5 13 4 +8
Andrej Antonau Junost Minsk 13 4 9 13 11 +16
Pawel Raswadouski Junost Minsk 13 5 7 12 0 +9
Ilja Kambowitsch Schachzjor Salihorsk 17 6 5 11 2 +4
Stanislaw Kutschkin Dinamo Maladsetschna 11 7 3 10 6 −1
Artur Gaurus Dinamo Maladsetschna 13 7 3 10 4 +3
Michail Stefanowitsch Junost Minsk 13 7 3 10 10 +8
Aljaksandr Maljauka Njoman Hrodna 16 5 5 10 6 +6

Liga-RelegationBearbeiten

Nach Ende der Play-offs trafen die beiden letzten regulären Mannschaften (die U20-Nationalmannschaft kann nicht absteigen) in der Liga-Relegation auf die zwei besten Mannschaften der Extraliga B.[3] Dabei sicherten sich der HK Lida und Metallurg Schlobin den Klassenerhalt.

Klub Sp S OTS SOS SON OTN N Tore Punkte
1. HK Lida 6 3 1 0 0 1 1 24:12 12
2. Metallurg Schlobin 6 3 0 1 0 1 1 22:16 12
3. Lokomotive Orscha 6 1 1 1 2 0 1 11:11 9
4. HK Mahiljou 6 0 0 1 1 0 4 09:27 3

nächste Saison in der Extraliga A

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. IIHF - Third time lucky for Yunost. In: iihf.com. 13. April 2019, abgerufen am 24. September 2019 (englisch).
  2. Yunost Minsk CEO Alexei Torbin discusses past success and future plans. championshockeyleague.com, 27. Mai 2019, abgerufen am 24. September 2019 (englisch).
  3. a b Выдержки из регламента чемпионата-2018/19. In: hockey.by. 22. September 2019, abgerufen am 24. September 2019 (russisch).
  4. eliteprospects.com, 2018-2019 Regular Season Player Stats (englisch)
  5. eliteprospects.com, 2018-2019 Playoffs Player Stats (englisch)
  6. Pushkov named the best coach of Belarus at the end of the season. In: true-news.info. 21. Mai 2019, abgerufen am 23. September 2019 (englisch).