Jewgenija Sergejewna Rodina

russische Tennisspielerin
(Weitergeleitet von Evgeniya Rodina)
Jewgenija Rodina Tennisspieler
Jewgenija Rodina
Rodina 2018 in Wimbledon
Nation: RusslandRussland Russland
Geburtstag: 4. Februar 1989
Größe: 170 cm
1. Profisaison: 2004
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Denis Shteyngart (Ehemann)
Preisgeld: 2.297.807 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 441:338
Karrieretitel: 0 WTA
1 WTA Challenger
13 ITF
Höchste Platzierung: 67 (6. Mai 2019)
Aktuelle Platzierung: 377
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 159:140
Karrieretitel: 0 WTA, 6 ITF
1 WTA Challenger
Höchste Platzierung: 99 (24. Oktober 2011)
Aktuelle Platzierung: 1190
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
16. März 2020
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Jewgenija Sergejewna Rodina (russisch Евгения Сергеевна Родина, engl. Transkription Evgeniya Sergeyevna Rodina; * 4. Februar 1989 in Moskau, Sowjetunion) ist eine russische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Rodina, die Hartplätze bevorzugt, ist seit 2004 Tennisprofi. Sie hat einen Bruder; ihre Mutter Oxana ist Coach der russischen U16-Mannschaft. Trainiert wird Rodina von ihrem Ehemann Denis Shteyngart, mit dem sie seit 2012 eine Tochter (Anna) hat.[1]

Sie trat zunächst bei ITF-Turnieren an. 2005 folgte ihr erster Auftritt auf der WTA Tour beim Turnier in Taschkent, bei dem sie auf Anhieb das Viertelfinale erreichte. 2007 gewann sie den Doppelwettbewerb der Juniorinnen bei den Australian Open.

2018 stand sie in Wimbledon im Einzel im Achtelfinale, in dem sie Serena Williams unterlag; es war ihr bislang bestes Abschneiden bei einem Grand-Slam-Turnier.

Im November 2016 gewann sie beim WTA-Challenger-Turnier in Taipeh (auf Teppichboden) den Einzeltitel.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. August 2006 Russland  Moskau ITF $25.000 Sand Russland  Jekaterina Makarowa 7:64, 6:3
2. November 2006 Weissrussland 1995  Minsk ITF $25.000 Teppich (Halle) Russland  Anastassija Pawljutschenkowa 6:4, 6:3
3. Oktober 2007 Russland  Podolsk ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Russland  Anna Lapuschtschenkowa 6:1, 6:3
4. November 2007 Weissrussland 1995  Minsk ITF $50.000 Hartplatz (Halle) Rumänien  Sorana Cîrstea 6:1, 6:1
5. April 2009 Russland  Chanty-Mansijsk ITF $50.000 Teppich (Halle) Russland  Anna Lapuschtschenkowa 6:3, 6:2
6. November 2009 Slowakei  Bratislava ITF $50.000 Hartplatz (Halle) Tschechien  Renata Voráčová 6:4, 6:2
7. August 2010 Kasachstan  Astana ITF $50.000 Hartplatz Weissrussland 1995  Kazjaryna Dsehalewitsch 4:6, 6:1, 6:4
8. 6. Juli 2014 Niederlande  Middelburg ITF $25.000 Sand Niederlande  Angelique van der Meet 7:5, 7:5
9. 7. September 2014 Russland  Moskau ITF $25.000 Sand Schweiz  Xenia Knoll 7:62, 6:1
10. 21. September 2014 Bulgarien  Dobritsch ITF $25.000 Sand Rumänien  Andreaa Mitu 3:6, 7:5, 6:3
11. 9. November 2014 Agypten  Scharm asch-Schaich ITF $25.000 Hartplatz Deutschland  Laura Siegemund 6:2, 6:2
12. 16. November 2014 Agypten  Scharm asch-Schaich ITF $25.000 Hartplatz Deutschland  Laura Siegemund 5:7, 6:3, 6:2
13. 19. Juni 2016 Vereinigtes Konigreich  Ilkley ITF $50.000 Rasen Slowakei  Rebecca Šramková 6:4, 6:4
14. 20. November 2016 Chinesisch Taipeh  Taipeh WTA Challenger Teppich (Halle) Chinesisch Taipeh  Chang Kai-chen 6:4, 6:3

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. Mai 2005 Kroatien  Dubrovnik ITF $10.000 Sand Ukraine  Natalia Bogdanova Slowenien  Tina Obrež
Slowenien  Meta Sevšek
4:6, 6:4, 6:4
2. Oktober 2006 Russland  Podolsk ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Russland  Anastassija Pawljutschenkowa Russland  Vasilisa Davydova
Weissrussland 1995  Kazjaryna Dsehalewitsch
6:1, 6:2
3. März 2007 Russland  Moskau ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Russland  Alissa Kleibanowa Russland  Arina Rodionowa
Weissrussland 1995  Kazjaryna Dsehalewitsch
7:62, 6:0
4. April 2007 Frankreich  Biarritz ITF $25.000 Sand Israel  Jewhenija Sawranska Russland  Jekaterina Iwanowa
Frankreich  Iryna Kurjanowitsch
2:6, 6:1, 6:3
5. April 2007 Spanien  Torrent ITF $50.000 Sand Russland  Jekaterina Iwanowa Spanien  Marta Marrero
Spanien  Carla Suárez Navarro
7:67, 3:6, 6:2
6. 17. August 2013 Russland  Kasan ITF $50.000 Hartplatz Russland  Weronika Kudermetowa Russland  Alexandra Artamonova
Tschechien  Martina Borecká
5:7, 6:0, [10:8]
7. März 2019 Vereinigte Staaten  Indian Wells WTA Challenger Hartplatz Tschechien  Kristýna Plíšková Vereinigte Staaten  Taylor Townsend
Belgien  Yanina Wickmayer
7:67, 6:4

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Turnier 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 Bilanz Karriere
Australian Open 1 2 1 1 1 1 1 1:7 2
French Open 1 1 1 1 1 0:5 1
Wimbledon 3 2 2 2 1 AF 8:6 AF
US Open 1 1 2 2 2 1 3:6 2

DoppelBearbeiten

Turnier 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2017 2018 2019 Bilanz Karriere
Australian Open 1 0:1 1
French Open 1 1 0:2
Wimbledon 2 1 1 1:3 2
US Open 2 1:1 2

WeblinksBearbeiten

Commons: Jewgenija Rodina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Profil EVGENIYA RODINA. Biography. Women's Tennis Association, abgerufen am 27. März 2016 (englisch).