Eurovision Dance Contest 2007

Der 1. Eurovision Dance Contest fand am 1. September 2007 in London, Vereinigtes Königreich statt. Katja Koukkula und Jussi Väänänen gewannen den Wettbewerb für Finnland.

1. Eurovision Dance Contest
Datum 1. September 2007
Austragungsland Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Austragungsort BBC Television Centre
BBC Television Centre, London
Moderation Claudia Winkleman & Graham Norton
Pausenfüller Enrique Iglesias
Teilnehmende Länder 16
Gewinner Finnland Finnland
Erstmalige Teilnahme Danemark Dänemark
Deutschland Deutschland
Finnland Finnland
Griechenland Griechenland
Irland Irland
Litauen Litauen
Niederlande Niederlande
Osterreich Österreich
Polen Polen
Portugal Portugal
Russland Russland
Schweden Schweden
Schweiz Schweiz
Spanien Spanien
Ukraine Ukraine
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Abstimmungsregel Jedes Land verteilt per Televoting 1–8, 10 und 12 Punkte an die zehn besten Tänze.
Vereinigtes Konigreich EDC 2008

Austragungsort Bearbeiten

Die BBC gab bekannt, dass der Wettbewerb im BBC Television Centre in London in England stattfinden wird.

Die BBC war für die Ausrichtung zuständig, es handelte sich um die zweite Austragung eines Eurovision-Events im Vereinigten Königreich und in England seit dem Eurovision Young Dancers 2001 in Manchester und die erste Austragung eines Eurovision-Events in London seit dem Eurovision Song Contest 1977 im Wembley Conference Centre.

Teilnehmer Bearbeiten

Länder Bearbeiten

Insgesamt bestätigten 16 Länder ihre Teilnahme und somit ihr Debüt beim Wettbewerb 2007.[1]

Nationale Vorentscheidungen Bearbeiten

Land Vorentscheidung
Danemark  Dänemark Dansk Danse Grand Prix
Deutschland  Deutschland Großen Sommerfest der Volksmusik
Finnland  Finnland nationaler Vorentscheid
Griechenland  Griechenland interne Auswahl
Irland  Irland[2] Celebrity Jigs and Reels
Litauen  Litauen nationaler Vorentscheid
Niederlande  Niederlande nationaler Vorentscheid
Osterreich  Österreich interne Auswahl
Polen  Polen Taniec z gwiazdami
Portugal  Portugal interne Auswahl
Russland  Russland interne Auswahl
Schweden  Schweden Let’s Dance/interne Auswahl
Schweiz  Schweiz interne Auswahl
Spanien  Spanien Mira quien baila a Eurovision
Ukraine  Ukraine nationaler Vorentscheid
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich interne Auswahl

Finale Bearbeiten

Das Finale fand am 1. September 2007 im BBC Television Centre in London statt. Katja Koukkula und Jussi Väänänen gewannen den Wettbewerb für Finnland.

Platz Startnr. Land Tanzpaar Tänze Punkte
1. Tanz
(Lied – Interpret)
2. Tanz
(Lied – Interpret)
Tänzerin Tänzer
1. 16 Finnland  Finnland Katja Koukkula Jussi Väänänen Rumba
(All in Love Is Far – Carmen McRae)
Paso Doble
(The Unforgiven – Apocalyptica)
132
2. 14 Ukraine  Ukraine Yulia Okropiridze Illya Sydorenko Quickstep
(Istanbul – Mona Lisas Lächeln)
Showtanz
(Hop-cja – Oleh Skrypka)
121
3. 10 Irland  Irland Nicola Byrne Mick Donegan Jive
(Why Do Fools Fall in Love – Frankie Lymon & The Teenagers)
Fandango, Irish Dance 095
4. 11 Polen  Polen Katarzyna Cichopek Marcin Hakiel Cha-Cha-Cha
(Sway – Michael Bublé)
Rumba, Samba
(Private Emotion; She Bangs – Ricky Martin)
084
5. 5 Osterreich  Österreich Kelly Kainz Andy Kainz Jive
(Boogie Woogie Bugle Boy – Chor & Stars Orchestra)
Paso Doble
(The Black Pearl – Stars Orchestra)
074
13 Portugal  Portugal Sónia Araújo Ricardo Silva Jive
(Hanky Ranky – Madonna)
Tango
(Libertango – Astor Piazzolla)
074
7. 2 Russland  Russland Maria Sittel Vladislav Borodinov Rumba
(Balkonszene aus Romeo & Julia – Nellee Hooper)
Paso Doble
(Zyganski Tanez – Andrei Petrow)
072
8. 6 Deutschland  Deutschland Wolke Hegenbarth Oliver Seefeldt Samba
(Lady Marmalade (Thunderpuss Radio Mix) – Christina Aguilera, Lil’ Kim, Mýa, Pink)
Exhibition Dance
(Total Eclipse of the Heart; Holding Out for a Hero – Bonnie Tyler)
059
9. 12 Danemark  Dänemark Mette Elkjær David Jørgensen Rumba
(Love Fool – Olivia)
Showtanz
(Lovestoned; I Think She Knows – Justin Timberlake)
038
9 Spanien  Spanien Amagoya Benlloch Abraham M. Fernandez Cha-Cha-Cha
(Baila Morena – Zucchero)
Paso Doble
(Freestyle Paso Doble – El Gato Montes)
038
11. 8 Litauen  Litauen Gabrielė Valiukaitė Gintaras Svistunavičius Paso Doble
(Carmen – Georges Bizet)
Polka
(Lithuanian Polka – Linksmoji seklycia; Cuban Pete – Die Maske Soundtrack)
035
12. 3 Niederlande  Niederlande Alexandra Matteman Redmond Valk Cha-Cha-Cha
(Sexbomb – Tom Jones)
Freestyle
(Will You Still Love Me Tomorrow? – Amy Winehouse)
034
13. 7 Griechenland  Griechenland Ourania Kolliou Spyros Pavlidis Jive
(Everybody Needs Somebody to LoveBlues Brothers Soundtrack)
Sirtaki
(Freestyle Syrtaki – Zorba the Greek)
031
14. 15 Schweden  Schweden Cecilia Ehrling Martin Lidberg Paso Doble
(The Final CountdownEurope)
Disco Fusion
(Disco Inferno – The Trammps)
023
15. 4 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Camilla Dallerup Brendan Cole Rumba
(Barbra Streisand)
Freestyle
(Medley: James Bond Theme – Moby; Diamonds Are ForeverShirley Bassey)
018
16. 1 Schweiz  Schweiz Denise Biellmann Sven Ninnemann Paso Doble
(Malagueña – Catherine Valente & 101 Strings)
Swing
(Feeling Good – Michael Bublé)
000

Punktetafel Bearbeiten

In der folgenden Tabelle sind die Punkte des Televotings dargestellt. Griechenland (Türkis hinterlegt) strahlte die Show nicht live aus, weshalb eine Jury verwendet werden musste, um Punkte zu vergeben. Die Länder werden nach der Startreihenfolge sortiert. Das gelb unterlegte Land zeigt den ersten Platz und damit den Sieger.

Land Punkte Schweiz  CH Russland  RU Niederlande  NL Vereinigtes Konigreich  UK Osterreich  AT Deutschland  DE Griechenland  GR Litauen  LT Spanien  ES Irland  IE Polen  PL Danemark  DK Portugal  PT Ukraine  UA Schweden  SE Finnland  FI Votings
Schweiz  Schweiz 0 0
Russland  Russland 72 3 10 3 7 6 4 5 4 8 12 10 11
Niederlande  Niederlande 34 5 7 2 12 2 3 3 7
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 18 3 5 7 3 4
Osterreich  Österreich 74 7 3 5 2 10 2 3 3 4 6 8 5 5 4 7 15
Deutschland  Deutschland 59 10 5 6 10 7 5 7 6 1 2 10
Griechenland  Griechenland 31 2 4 1 5 4 5 4 2 1 2 1 11
Litauen  Litauen 35 1 6 4 12 1 1 6 3 1 9
Spanien  Spanien 38 6 2 2 7 12 4 5 7
Irland  Irland 95 1 10 7 8 6 3 1 8 5 10 12 3 8 7 6 15
Polen  Polen 84 4 8 4 7 8 12 1 6 10 4 10 10 12
Danemark  Dänemark 38 1 1 6 7 2 3 4 2 8 4 10
Portugal  Portugal 74 12 6 8 3 2 8 8 2 12 2 3 6 2 13
Ukraine  Ukraine 121 3 12 10 12 5 6 5 12 8 6 12 6 7 5 12 15
Schweden  Schweden 23 1 1 7 5 8 5
Finnland  Finnland 132 8 7 12 4 12 4 10 10 10 8 8 10 10 7 12 15

Statistik der Zwölf-Punkte-Vergabe Bearbeiten

Anzahl Land erhalten von
5 Ukraine  Ukraine Finnland, Litauen, Polen, Russland, Vereinigtes Königreich
3 Finnland  Finnland Niederlande, Österreich, Schweden
2 Portugal  Portugal Schweiz, Spanien
1 Irland  Irland Dänemark
Litauen  Litauen Irland
Niederlande  Niederlande Griechenland
Polen  Polen Deutschland
Russland  Russland Ukraine
Spanien  Spanien Portugal

Punktesprecher Bearbeiten

Die Punktesprecher gaben die Ergebnisse des Televotings ihrer Länder bekannt.

Nr. Land Punktesprecher
1 Schweiz  Schweiz Cécile Bähler
2 Russland  Russland Like Kremer
3 Niederlande  Niederlande Marcus van Teijlingen
4 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Kirsty Gallacher
5 Osterreich  Österreich Peter L. Eppinger
6 Deutschland  Deutschland Alice & Ellen Kessler
7 Griechenland  Griechenland George Amyras
8 Litauen  Litauen Lavija Šurnaitė-Kairienė
9 Spanien  Spanien Jesús Álvarez Cervantes
10 Irland  Irland Pamela Flood
11 Polen  Polen Ewelina Kopic
12 Danemark  Dänemark Louise Wolff
13 Portugal  Portugal Marta Leite de Castro
14 Ukraine  Ukraine Svetoslav Vlokh
15 Schweden  Schweden Ulrica Bengtsson
16 Finnland  Finnland Johanna Pirttilahti

Absagen Bearbeiten

Absagen und daher kein Debüt beim EDC Bearbeiten

Länder Grund und Bemerkung
Albanien  Albanien Die Sender der Länder äußerten sich nicht zu einer Teilnahme bzw. Nicht-Teilnahme am Wettbewerb. Schließlich erschienen die Länder nicht auf der Teilnehmerliste für 2007.
Andorra  Andorra
Armenien  Armenien
Aserbaidschan  Aserbaidschan
Belgien  Belgien
Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina
Bulgarien  Bulgarien
Estland  Estland
Frankreich  Frankreich
Georgien  Georgien
Island  Island
Israel  Israel
Italien  Italien
Kroatien  Kroatien
Lettland  Lettland
Malta  Malta
Mazedonien 1995  Mazedonien
Moldau Republik  Moldau
Monaco  Monaco
Montenegro  Montenegro
Norwegen  Norwegen
Rumänien  Rumänien
San Marino  San Marino
Serbien  Serbien
Slowakei  Slowakei
Slowenien  Slowenien
Tschechien  Tschechien
Turkei  Türkei
Ungarn  Ungarn
Belarus  Weißrussland
Zypern Republik  Zypern

Übertragung Bearbeiten

Fernsehübertragung Bearbeiten

Land Sender Moderation/Kommentar Zuschauer
Teilnehmende Länder
Danemark  Dänemark DR 1 Sisse Fisker & Claus Larsen
Finnland  Finnland YLE TV 2 Sirpa Suutari-Jääskö & Jaana Pelkonen
Deutschland  Deutschland ARD Peter Urban & Markus Sonyi
Griechenland  Griechenland ERT World (verspätet ausgestrahlt) Maria Kozakou & Iordanis Pavlidis
NET (verspätet ausgestrahlt)
Irland  Irland RTÉ One Marty Whelan & Michelle Alonzi
Litauen  Litauen LRT 1 Beata Nicholson & Virginijus Visockas
Niederlande  Niederlande NPO 1 Lucille Werner & Cor van de Stroet
Osterreich  Österreich ORF 1 Andi Knoll & Nicole Burns-Hansen
Polen  Polen TVP 2 Artur Orzech & Zbigniew Zasada
Portugal  Portugal RTP 1 Isabel Angelino, Alberto Rodrigues & Marco de Camillis
RTP África
RTP Internacional
Russland  Russland Rossija 1 Anastasia Zavorotnyuk & Stanislav Popov
RTR Planeta
Schweden  Schweden TV 4 David Hellenius & Tony Irving
Schweiz  Schweiz SF 1 Sascha Ruefer & Cécile Bähler
TSI 1 Sandy Altermatt & Ruggero Sindico
Spanien  Spanien RTVE 1 Beatriz Pécker & Joana Subirana
RTVE Internacional
Ukraine  Ukraine UA:Pershyi Timur Miroshnychenko & Oleksandra Myshko
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich BBC One Len Goodman & Bruno Tonioli
Nicht teilnehmende Länder
Albanien  Albanien RTSH Leon Menkshi
Armenien  Armenien ARMTV Felix Khacatryan & Hrachuhi Utmazyan
Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina BHRT 1 Dejan Kukrić
Island  Island RÚV (verspätet ausgestrahlt) Eva María Jónsdóttir
Israel  Israel Channel 1 (kein Kommentar)
Mazedonien 1995  Mazedonien MRT Milanka Rašić
Belarus  Weißrussland Belarus 1 Dmitry Karas & Vladimir Parakhnevich
Zypern Republik  Zypern RIK 1 Melina Karageorgiou

Einzelnachweise Bearbeiten