Hauptmenü öffnen
Eurovia S. A.

Logo
Rechtsform S. A.
Gründung 1999
Sitz Rueil-Malmaison, FrankreichFrankreich Frankreich
Leitung Pierre Anjolras[1]
Mitarbeiterzahl 38.000[2]
Umsatz 7,899 Mrd. Euro (2015)[3]
Branche Bau
Website www.eurovia.com
Stand: 2015

Eurovia ist ein europäisches Straßenbauunternehmen mit Hauptsitz in Frankreich, welches zum Vinci-Konzern gehört.[4]

Die EUROVIA GmbH entstand in Deutschland im Jahr 1999 durch die Zusammenführung und Umstrukturierung der Geschäftsbereiche der 1918 in Essen gegründeten Teerbau GmbH sowie der seit 1953 existierenden VBU Verkehrsbau Union GmbH aus Potsdam.[5][6] Das Unternehmen ist heute hauptsächlich in Europa tätig, vor allem in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Tschechien, Slowakei, Polen und Spanien, arbeitet aber auch in den Vereinigten Staaten, Kanada und Chile.

TochterunternehmenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Management, abgerufen am 29. April 2016
  2. Key Figures
  3. Vinci Annual Report 2015, abgerufen am 29. April 2016
  4. Eurovia Profil (Memento des Originals vom 22. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vinci.com
  5. Bernd Fiehöfer, Elke Pohl: Der Arbeitsmarkt für Ingenieure. Aktuelle Perspektiven und Einstiegschancen, Springer Gabler Wiesbaden 2014, S. 71 f.
  6. Unternehmensgeschichte auf www.eurovia.de, abgerufen am 16. Oktober 2018