Hauptmenü öffnen
2004Europawahl in Schweden 20092014
 %
30
20
10
0
24,4
18,8
13,6
11,0
7,1
5,7
5,5
4,7
9,2
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2004
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-0,2
+0,6
+3,7
+5,0
+7,1
-7,1
-0,8
-1,0
-7,4
Die Karte zeigt die Mehrheitsverhältnisse nach Europäischen Parteien und Gemeinden:
  • Mehrheit für die S&D
  • Mehrheit für die EVP
  • Mehrheit für die ALDE
  • Mehrheit für die Grünen/EFA
  • Die Europawahl in Schweden fand am 7. Juni 2009 statt. Sie war Teil der in der ganzen Europäischen Union stattfindenden Europawahl 2009, wobei Schweden 18 von 736 Abgeordneten des Europäischen Parlaments stellte. Gemäß dem Vertrag von Nizza war dies ein Abgeordneter weniger als bei der vorhergehenden Europawahl 2004. Nach Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon am 1. Dezember 2009 rückten zwei weitere schwedische Abgeordnete in das Parlament nach.

    WahlmodusBearbeiten

    Die Wahlen fanden nach dem Verhältniswahlrecht statt, wobei ganz Schweden einen einzigen Wahlkreis bildete. Wie bei den Wahlen zum schwedischen Reichstag gab es eine 4 %-Sperrklausel.

    ErgebnisseBearbeiten

    Das Endergebnis der Wahl wurde am 11. Juni 2009 durch die schwedische Wahlaufsichtsbehörde Valmyndigheten bekanntgegeben.[1] Stärkste Partei wurden wie bei der Europawahl 2004 die Socialdemokraterna vor den konservativen Moderaterna, die jeweils ihre Sitzzahl halten konnten. Hauptgewinner der Wahl waren die grüne Miljöpartiet und vor allem die Piratpartiet, die aus dem Stand 7,13 % der Stimmen und einen Sitz im Parlament gewann. Verlierer war neben der linken Vänsterpartiet vor allem die europaskeptische Junilistan, die alle drei Parlamentssitze einbüßte.

    Die Wahlbeteiligung lag bei 45,5 % und damit höher als bei der Europawahl 2004 (37,9 %), aber deutlich niedriger als bei der letzten Wahl zum Schwedischen Reichstag 2006 (82,0 %).

    Partei oder Koalition Europäische Partei Fraktion Stimmen +/- Prozent +/- Mandate[2] +/-[2]
    Socialdemokraterna Sozialdemokratische Partei Europas S&D 773513 +156550 24,41 % -0,15 % 5 (6) ±0 (+1)
    Moderaterna Europäische Volkspartei EVP 596710 +138312 18,83 % +0,58 % 4 ±0
    Folkpartiet liberalerna Europäische Liberale, Demokratische und Reformpartei ALDE 430385 +182635 13,58 % +3,72 % 3 +1
    Miljöpartiet Europäische Grüne Partei Grüne/EFA 349114 +199511 11,02 % +5,06 % 2 +1
    Piratpartiet Parteilos Grüne/EFA 225915 +225915 7,13 % +7,13 % 1 (2) +1 (+2)
    Vänsterpartiet Parteilos GUE/NGL 179182 -142162 5,66 % -7,14 % 1 -1
    Centerpartiet Europäische Liberale, Demokratische und Reformpartei ALDE 173414 +16156 5,47 % -0,79 % 1 ±0
    Kristdemokraterna Europäische Volkspartei EVP 148141 +5437 4,68 % -1,01 % 1 ±0
    Junilistan EUDemokraten 112355 -251117 3,55 % -10,92 % 0 -3
    Sverigedemokraterna Parteilos 103584 +75281 3,27 % +2,14 % 0 ±0
    Feministiskt initiativ Parteilos 70434 +70434 2,22 % +2,22 % 0 ±0
    Übrige Parteien 5799 -20475 0,18 % -0,86 % 0 ±0
    Gültige Stimmen 3168546 +656477 98,17 % -0,86 % 18 -1
    Ungültige/leere Stimmzettel 59015 -13380 1,83 % +0,86 % 0 ±0
    Gesamt 3227561 +643097 45,53 % +7,68 % 18 (20) -1 (+1)

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Val till Europaparlamentet - Röster (Schwedisch) Valmyndigheten. 11. Juni 2009. Archiviert vom Original am 12. August 2010.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.val.se Abgerufen am 11. Juni 2009.
    2. a b In Klammern die Zahl der Mandate nach dem Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon.

    WeblinksBearbeiten