Hauptmenü öffnen

Das 1977 gegründete Europäische Museums Forum (EMF) zeichnet jährlich ein Museum als Europäisches Museum des Jahres aus. Der Preis stand unter der Schirmherrschaft von Königin Fabiola von Belgien und wird meist in Kooperation mit dem Museumspreis des Europarates verliehen.

Der Preis wird entweder an ein neu eröffnetes Museum oder ein Museum mit kürzlich komplett modernisierter Ausstellung vergeben. Die Jury achtet besonders auf phantasievolle Interpretation und Präsentation, Ausstattung, Finanzen, soziale Verantwortung, Aufklärungsarbeit, Marketing und Management. Das ausgezeichnete Museum erhält für ein Jahr die Skulptur The Egg von Henry Moore als Leihgabe.

Aus der Reihe der Bewerbungen veröffentlicht das Preiskomitee eine Liste nominierter Bewerber, unter denen neben dem Gewinner des European Museum of the Year Award (EMYA), der des technikhistorisch orientierten Micheletti Prize[1], der des Preises des Europarates[2] und weitere Special Commendations[1] ausgewählt werden. Seit 2010 stiften die Trustees of the European Museum Forum den Kenneth Hudson Award, dessen erster Preisträger das Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch in Wien ist. 2011 wurde der Preis an das Museum der zerbrochenen Beziehungen in Zagreb verliehen.[3]

Inhaltsverzeichnis

PreisträgerBearbeiten

Jahr Museum Stadt Land
1977 Ironbridge Gorge Museum Trust Ironbridge Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
1978 Städtisches Museum Schloss Rheydt Mönchengladbach Deutschland  Deutschland
1979 Museum der Camargue Arles Frankreich  Frankreich
1980 Staatliches Museum Katharinenkonvent Utrecht Niederlande  Niederlande
1981 Museum der Volkskunst Nafplion Griechenland  Griechenland
1982 Kunstgeschichtliches Museum Saint-Denis Frankreich  Frankreich
1983 Museum Sarganserland Sargans Schweiz  Schweiz
1984 Zuiderzeemuseum Enkhuizen Niederlande  Niederlande
1986 Stockholms medeltidsmuseum Stockholm Schweden  Schweden
1987 Beamish Museum Stanley Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
1988 Brandts Klædefabrik Odense Danemark  Dänemark
1989 Sundsvall Museum Sundsvall Schweden  Schweden
1990 Ökomuseum der Region Fourmies-Trélon Fourmies Frankreich  Frankreich
1991 Leventis-Museum Nikosia Zypern Republik  Zypern
1992 Landesmuseum für Technik und Arbeit Mannheim Deutschland  Deutschland
1993 Alta Museum Alta Norwegen  Norwegen
1994 Dänisches Nationalmuseum Kopenhagen Danemark  Dänemark
1995 Olympisches Museum Lausanne Schweiz  Schweiz
1996 Museum des rumänischen Bauern Bukarest Rumänien  Rumänien
1997 Museum für anatolische Zivilisationen Ankara Turkei  Türkei
1998 National Conservation Centre Liverpool Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
1999 Französisches Spielkartenmuseum Issy-les-Moulineaux Frankreich  Frankreich
2000 Guggenheim-Museum Bilbao Spanien  Spanien
2001 National Railway Museum York Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
2002 Chester Beatty Library Dublin Irland  Irland
2003 Victoria and Albert Museum London Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
2004 Archäologisches Museum Alicante Spanien  Spanien
2005 Niederländisches Freilichtmuseum Arnheim Niederlande  Niederlande
2006 Naturmuseum CosmoCaixa Barcelona Spanien  Spanien
2007 Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven Deutschland  Deutschland
2008 KUMU Art Museum Tallinn Estland  Estland
2009 Salzburg Museum Salzburg Osterreich  Österreich
2010 Ozeaneum Stralsund Stralsund Deutschland  Deutschland
2011 Gallo-Römisches Museum Tongeren Tongeren Belgien  Belgien
2012 Museo de Madinat al-Zahra Córdoba Spanien  Spanien
2013 Riverside Museum Glasgow Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
2014 Das Museum der Unschuld Istanbul Turkei  Türkei
2015 Rijksmuseum Amsterdam Niederlande  Niederlande
2016 Museum der Geschichte der polnischen Juden Warschau Polen  Polen
2017 Museum für Völkerkunde der Stadt Genf Genf Schweiz  Schweiz
2018 Design Museum London London Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
2019 Rijksmuseum Boerhaave Leiden Niederlande  Niederlande

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Siehe auchBearbeiten