Europäischer Filmpreis/Bester Schnitt

Wikimedia-Liste

Europäischer Filmpreis: Bester Schnitt (European Film Award for Best Editor)

Gewinner und Nominierte in der Kategorie Bester Schnitt (Best Editor) seit der ersten Verleihung im Jahr 1991. Zwischen 1993 und 2004 wurde kein Preis ausgelobt, während von 2006 bis 2009 Editoren zumindest die Möglichkeit offenstand, in der Kategorie Bester künstlerischer Beitrag (Prix D’Exellence) gemeinsam mit weiteren Gewerken wie Szenenbild, Maskenbild, Kostümbild, oder Tongestaltung berücksichtigt zu werden. Im Jahr 2010 wurde die Kategorie mit der Streichung des Prix D’Exellence wieder neu ausgelobt. Seit 2013 wird der Preis durch eine Expertenjury als „Exellence Award“ vergeben, ohne Bekanntgabe von Nominierungen.

Preisträger und Nominierungen (1991–2012)Bearbeiten

1990er-JahreBearbeiten

1991

Giancarla SimoncelliUltra (Ultrà)


1992

Nelly QuettierDie Liebenden von Pont-Neuf (Les Amants du Pont-Neuf)


1993 – 2004

Preis nicht vergeben

2000er-JahreBearbeiten

2005

Michael Hudecek und Nadine MuseCaché


2006 – 2009

Preis nicht vergeben

2010er-JahreBearbeiten

2010

Luc Barnier und Marion MonnierCarlos – Der Schakal (Carlos)


2011

Tariq AnwarThe King’s Speech


2012

Joe WalkerShame

Gewinner des Jurypreises (ab 2013)Bearbeiten

Jahr Preisträger Filmtitel
2013 Cristiano Travaglioli La Grande Bellezza – Die große Schönheit (La grande bellezza)
2014 Justine Wright No Turning Back (Locke)
2015 Jacek Drosio Body (Ciało)
2016 Anne Østerud
Janus Billeskov Jansen
Die Kommune (Kollektivet)
2017 Robin Campillo 120 BPM (120 battements par minute)
2018 Jarosław Kamiński Cold War – Der Breitengrad der Liebe (Zimna wojna)
2019 Yorgos Mavropsaridis The Favourite – Intrigen und Irrsinn (The Favourite)
2020 Maria Fantastica Valmori Once More Unto the Breach