Europäische Hochschulmeisterschaften im Badminton

Badmintonwettbewerb

Die Europäischen Hochschulmeisterschaften im Badminton bzw. die European Universities Games (EUG) sind die kontinentalen Titelkämpfe der Studenten in dieser Sportart. Die Meisterschaften im Badminton (European Universities Badminton Championship) werden seit 2004 jährlich ausgerichtet. Ab 2012 werden diese im Wechsel mit den zweijährlich stattfindenden European Universities Games ausgerichtet. Das Sportartenprogramm der EUG umfasst als Kernsportarten Basketball, Fußball, Futsal, Handball, Volleyball, Badminton, Tennis und Tischtennis sowie zwei weitere Sportarten, die aus den folgenden vier Sportarten vom Ausrichter bestimmt werden: Beach-Volleyball, Golf, Rudern, Rugby 7’s.

Veranstalter ist die European University Sports Association (EUSA) mit Sitz in Ljubljana (Slowenien). Insgesamt hat die 1999 in Wien gegründete EUSA 45 Hochschulsportverbände als Mitglieder und trägt Europameisterschaften in 17 Sportarten aus (Stand 2012). Deutschland ist durch den Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (ADH) Mitglied in der EUSA.

Im Badminton werden Europäische Hochschulmeisterschaften in den fünf Einzeldisziplinen (Herren-, Dameneinzel, Herren-, Damendoppel, Mixed) und im Teamwettbewerb (im Sudirman-Cup-Modus) ausgetragen.

Im Gegensatz zu den Welthochschulmeisterschaften müssen bei der EM die teilnehmenden Mannschaften und Doppel jeweils von einer Universität kommen. Bis 2006 hatte der meldende Hochschulsportverband die Möglichkeit statt einer Uniauswahl eine Studentennationalmannschaft zu stellen.

AustragungsorteBearbeiten

Nr. Jahr Datum Ort
1. EM 2004 23. bis 26. September 2004 Polen  Krakau
2. EM 2005 27. bis 30. Oktober 2005 Deutschland  Mainz
3. EM 2006 12. bis 16. Juni 2006 Portugal  Lissabon
4. EM 2007 12. bis 17. November 2007 Russland  Sankt Petersburg
5. EM 2008 9. bis 13. September 2008 Polen  Krakau
6. EM 2009 20. bis 24. Juni 2009 Schweiz  Genf
7. EM 2010 16. bis 20. Juni 2010 Frankreich  Nancy
8. EM 2011 21. bis 25. Juni 2011 Ukraine  Charkiw
9. EM 2013 6. bis 11. Mai 2013 Schweden  Uppsala
10. EM 2015 30. Aug. bis 6. Sep. 2015 Polen  Warschau
11. EM 2017 25. Juni bis 2. Juli 2017 Slowenien  Ljubljana
12. EM 2019 23. bis 29. Juni 2019 Polen  Łódź
13. EM 2023 2023 Ungarn  Miskolc

Die Sieger und PlatziertenBearbeiten

Saison Disziplin Gold Silber Bronze Bronze
2004 Herreneinzel Luka Petrič
Slowenien  (Universität Ljubljana)
Aleš Murn
Slowenien  (Universität Ljubljana)
Vahur Lukin
Estland  (EUSF Estonia)
Zbigniew Jasiulewicz
Polen  (AZS Polen)
Dameneinzel Maja Tvrdy
Slowenien  (Universität Ljubljana)
Kai-Riin Saluste
Estland  (EUSF Estonia)
Helen Reino
Estland  (EUSF Estonia)
Piret Hamer
Estland  (EUSF Estonia)
Herrendoppel Aleš Murn / Luka Petrič
Slowenien  (Universität Ljubljana)
Kamil Marcjan / Jan Rudziński
Polen  (AZS Polen)
Mark Ward / Donal Mangan
Irland  (University College Dublin)
Lech Dryżałowski / Przemysław Jankowski
Polen  (AZS UW Warszawa)
Damendoppel Maja Tvrdy / Maja Kersnik
Slowenien  (Universität Ljubljana)
Helen Reino / Piret Hamer
Estland  (EUSF Estonia)
Fiona Kelly / Katrin Oliver
Irland  (University College Dublin)
Agata Doroszkiewicz / Paulina Matusewicz
Polen  (AZS Polen)
Mixed Luka Petrič / Maja Kersnik
Slowenien  (Universität Ljubljana)
Jan Rudziński / Paulina Matusewicz
Polen  (AZS Polen)
Aleš Murn / Maja Tvrdy
Slowenien  (Universität Ljubljana)
Zbigniew Jasiulewicz / Agata Stelmaszczyk
Polen  (AZS Polen)
Team Slowenien  Universität Ljubljana Deutschland  Universität Mainz Estland  EUSF Estonia Polen  AZS Polen
2005 Herreneinzel Marcel Reuter
Deutschland  (Universität des Saarlandes)
Dmytro Zavadsky
Ukraine  (Universität Charkiw)
Vitaliy Konov
Ukraine  (Universität Charkiw)
Stephan Löll
Deutschland  (Ruhr-Universität Bochum)
Dameneinzel Mariya Martynenko
Ukraine  (Universität Charkiw)
Kathrin Hoffmann
Deutschland  (WG München)
Helen Reino
Estland  (Universität Tartu)
Kai-Riin Saluste
Estland  (Universität Tartu)
Herrendoppel Michael Fuchs / Roman Spitko
Deutschland  (Universität des Saarlandes)
Wojciech Szkudlarczyk / Adam Cwalina
Polen  (AZS Polen)
Stephan Löll / Sebastian Mathé
Deutschland  (Ruhr-Universität Bochum)
Marcel Reuter / Michael Cassel
Deutschland  (Universität des Saarlandes)
Damendoppel Paulina Matusewicz / Małgorzata Kurdelska
Polen  (AZS Polen)
Helen Reino / Kai-Riin Saluste
Estland  (Universität Tartu)
Tetyana Krylova / Mariya Martynenko
Ukraine  (Universität Charkiw)
Viktoria Pogrebniak / Anna Kobceva
Ukraine  (Universität Charkiw)
Mixed Wojciech Szkudlarczyk / Paulina Matusewicz
Polen  (AZS Polen)
Dmytro Zavadsky / Mariya Martynenko
Ukraine  (Universität Charkiw)
Michael Fuchs / Aline Decker
Deutschland  (Universität des Saarlandes)
Adam Cwalina / Małgorzata Kurdelska
Polen  (AZS Polen)
Team Polen  AZS Polen Ukraine  Universität Charkiw Deutschland  WG München -
2006 Herreneinzel Jan Fröhlich
Tschechien  (Karls-Universität Prag)
Victor Maljutin
Russland  (FINEC St. Petersburg)
Nikolai Ukk
Russland  (FINEC St. Petersburg)
Brice Leverdez
Frankreich  (Lycée Marcelin Berthelot de St. Maur)
Dameneinzel Evgenia Dimova
Russland  (Staatliche Universität des Fernen Ostens)
Kai-Riin Saluste
Estland  (Universität Tartu)
Anna Efremova
Russland  (Staatliche Universität des Fernen Ostens)
Claudia Klingelhöfer
Deutschland  (WG München)
Herrendoppel Evgeny Dremin / Alexey Vasiliev
Russland  (Staatliche Universität des Fernen Ostens)
Nikolai Ukk / Victor Maljutin
Russland  (FINEC St. Petersburg)
Steve Day / Tom Armstrong
England  (Loughborough University)
Ivan Baboshin / Anatoly Baranov
Russland  (Staatliche Technische Universität Moskau)
Damendoppel Angelika Węgrzyn / Małgorzata Kurdelska
Polen  (AZS Polen)
Evgenia Dimova / Anna Efremova
Russland  (Staatliche Universität des Fernen Ostens)
Helen Reino / Kai-Riin Saluste
Estland  (Universität Tartu)
Agata Rzepczyk / Paulina Matusewicz
Polen  (Technische Universität Krakau)
Mixed Evgeny Dremin / Evgenia Dimova
Russland  (Staatliche Universität des Fernen Ostens)
Alexey Vasiliev / Anna Efremova
Russland  (Staatliche Universität des Fernen Ostens)
Tom Armstrong / Jenny Day
England  (Loughborough University)
Steve Day / Caroline Smith
England  (Loughborough University)
Team Russland  Staatliche Universität des Fernen Ostens Polen  AZS Polen England  Loughborough University -
2007 Herreneinzel Jens Roch
Deutschland  (WG Saarbrücken)
Vladimir Ivanov
Russland  (Universität Tscheljabinsk)
Sergey Lunev
Russland  (Staatliche Universität des Fernen Ostens)
Sebastian Schöttler
Deutschland  (WG Hamburg)
Dameneinzel Elena Prus
Ukraine  (Universität Charkiw)
Mariya Martynenko
Ukraine  (Universität Charkiw)
Evgenia Dimova
Russland  (Staatliche Universität des Fernen Ostens)
Ksenia Polikarpova
Russland  (FINEC St. Petersburg)
Herrendoppel Viktor Maljutin / Nikolai Ukk
Russland  (FINEC St. Petersburg)
Sergey Lunev / Alexey Vasiliev
Russland  (Staatliche Universität des Fernen Ostens)
Vladimir Ivanov / Nikita Hakimov
Russland  (Universität Tscheljabinsk)
Peter Zauner / Roman Zirnwald
Osterreich  (Universität Wien)
Damendoppel Valeria Rojdestvenskaya / Ksenia Polikarpova
Russland  (FINEC St. Petersburg)
Liz Brett / Caroline Smith
England  (Loughborough University)
Lubov Chydenseva / Anastacia Naymenkova
Russland  (Universität Tscheljabinsk)
Karoline Neumann / Claudia Klingelhöfer
Deutschland  (WG München)
Mixed Alexey Vasiliev / Evgenia Dimova
Russland  (Staatliche Universität des Fernen Ostens)
Anton Nazarenko / Elena Shimko
Russland  (Lomonossow-Universität Moskau)
Tom Armstrong / Liz Brett
England  (Loughborough University)
Maurice Niesner / Astrid Hoffmann
Deutschland  (WG Hamburg)
Team Deutschland  WG Hamburg Russland  Staatliche Universität des Fernen Ostens Ukraine  Universität Charkiw -
2008 Herreneinzel Przemysław Wacha
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Vladimir Malkov
Russland  (Staatliche Universität Saratow)
Rafał Hawel
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Sebastian Schöttler
Deutschland  (WG Hamburg)
Dameneinzel Kamila Augustyn
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Agnieszka Wojtkowska
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Evgeniya Dimova
Russland  (Staatliche Universität des Fernen Ostens)
Caroline Smith
England  (Loughborough University)
Herrendoppel Rafał Hawel / Przemysław Wacha
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Maurice Niesner / Till Zander
Deutschland  (WG Hamburg)
Konstantin Khlestov /Vladimir Malkov
Russland  (Staatliche Universität Saratow)
Evgeny Dremin / Sergey Lunev
Russland  (Staatliche Universität des Fernen Ostens)
Damendoppel Małgorzata Kurdelska / Natalia Pocztowiak
Polen  (AWF Wrocław)
Agnieszka Wojtkowska / Aleksandra Walaszek
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Justine Ling / Ava Monney
Schweiz  (Universität Genf)
Caroline Smith / Jenny Day
England  (Loughborough University)
Mixed Adam Cwalina / Małgorzata Kurdelska
Polen  (AWF Wrocław)
Evgeny Dremin / Evgeniya Dimova
Russland  (Staatliche Universität des Fernen Ostens)
Łukasz Moreń / Kamila Augustyn
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Tom Armstrong / Jenny Day
England  (Loughborough University)
Team Polen  Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź Deutschland  WG Hamburg Russland  Staatliche Universität des Fernen Ostens -
2009 Damendoppel Olga Konon / Agnieszka Wojtkowska
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Małgorzata Kurdelska / Natalia Pocztowiak
Polen  (Universität Breslau)
Justine Ling / Ava Monney
Schweiz  (Universität Genf)
Caroline Smith / Jenny Day
England  (Loughborough University)
Dameneinzel Olga Konon
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Mariya Diptan
Ukraine  (Universität Charkiw)
Öznur Çalışkan
Turkei  (Uludağ Üniversitesi Bursa)
Sabrina Jaquet
Schweiz  (EHSM Magglingen)
Herrendoppel Oliver Roth / Peter Käsbauer
Deutschland  (WG Saarbrücken)
Łukasz Moreń / Michał Rogalski
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Rafał Hawel / Przemysław Wacha
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Maurice Niesner / Till Zander
Deutschland  (WG Hamburg)
Herreneinzel Przemysław Wacha
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Dmytro Zavadsky
Ukraine  (Universität Charkiw)
Rafał Hawel
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Lukas Schmidt
Deutschland  (WG Saarbrücken)
Mixed Tom Armstrong / Jenny Day
England  (Loughborough University)
Łukasz Moreń / Agnieszka Wojtkowska
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Georgiy Natarov / Anna Kobceva
Ukraine  (Universität Charkiw)
Christopher Hotchen / Sarah Boyce
England  (University of Bath)
Team Polen  Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź England  Loughborough University Deutschland  WG Hamburg Ukraine  Universität Charkiw
2010 Damendoppel Olga Konon / Agnieszka Wojtkowska
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Sashina Vignes Waran / Teshana Vignes Waran
Frankreich  (Universität Straßburg)
Kim Buss / Laura Ufermann
Deutschland  (Universität Duisburg-Essen)
Kamila Augustyn / Aleksandra Walaszek
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Dameneinzel Sashina Vignes Waran
Frankreich  (Universität Straßburg)
Sabrina Jaquet
Schweiz  (EHSM Magglingen)
Mariya Diptan
Ukraine  (Universität Charkiw)
Elena Prus
Ukraine  (Universität Charkiw)
Herrendoppel Vitaliy Konov / Dmytro Zavadsky
Ukraine  (Universität Charkiw)
Till Zander / Philip Droste
Deutschland  (WG Hamburg)
Gary Fox / Ben Stawski
England  (Loughborough University)
Sebastian Schöttler / Hannes Roffmann
Deutschland  (WG Hamburg)
Herreneinzel Dmytro Zavadsky
Ukraine  (Universität Charkiw)
Sebastian Schöttler
Deutschland  (WG Hamburg)
Mathieu Pohl
Deutschland  (Universität des Saarlandes)
Michał Rogalski
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Mixed Rafał Hawel / Kamila Augustyn
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Łukasz Moreń / Agnieszka Wojtkowska
Polen  (Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź)
Till Zander / Astrid Hoffmann
Deutschland  (WG Hamburg)
Adam Cwalina / Małgorzata Kurdelska
Polen  (Universität Białystok)
Team Polen  Akademia Humanistyczno-Ekonomiczna Łódź Ukraine  Universität Charkiw England  Loughborough University Deutschland  Universität des Saarlandes
2011 Herreneinzel Dmytro Zavadsky
Ukraine  (Universität Charkiw)
Lucas Claerbout
Frankreich  (Universität Bordeaux)
Denis Grachev
Russland  (Staatliche Universität des Fernen Ostens)
Sylvain Ternon
Frankreich  (Universität Rouen)
Dameneinzel Kim Buss
Deutschland  (Universität Duisburg-Essen)
Elena Prus
Ukraine  (Universität Charkiw)
Mariya Ulitina
Ukraine  (Dnipropetrovsk National Metallurgical Academy)
Natalya Voytsekh
Ukraine  (Dnipropetrovsk National Metallurgical Academy)
Herrendoppel Vitaliy Konov / Dmytro Zavadsky
Ukraine  (Universität Charkiw)
Evgeny Dremin / Denis Grachev
Russland  (Staatliche Universität des Fernen Ostens)
Christoph Heiniger / Thomas Heiniger
Schweiz  (Universität Bern)
Antoine Bebin / Sylvain Ternon
Frankreich  (Universität Rouen)
Damendoppel Elena Prus / Anna Kobceva
Ukraine  (Universität Charkiw)
Mariya Ulitina / Natalya Voytsekh
Ukraine  (Universität Charkiw)
Kim Buss / Laura Ufermann
Deutschland  (Universität Duisburg-Essen)
Mona Reich / Sandra Emrich
Deutschland  (Universität Mainz)
Mixed Evgeny Dremin / Evgenia Dimova
Russland  (Staatliche Universität des Fernen Ostens)
Till Zander / Astrid Hoffmann
Deutschland  (WG Hamburg)
Georgiy Natarov / Anna Kobceva
Ukraine  (Universität Charkiw)
Stepan Yaroslavtsev / Anastasia Chervyakova
Russland  (Universität Nischni Nowgorod)
Team Russland  Staatliche Universität des Fernen Ostens Ukraine  Dnipropetrovsk National Metallurgical Academy Ukraine  Universität Charkiw Russland  Universität Nischni Nowgorod
2013 Herreneinzel Deutschland  Sven Eric Kastens (Universität des Saarlandes) Deutschland  Alexander Roovers (Universität Duisburg-Essen) Frankreich  Sylvain Ternon (University of Rouen) Deutschland  Mathieu Pohl (Universität des Saarlandes)
Dameneinzel Deutschland  Anika Dörr (Universität Duisburg-Essen) Deutschland  Mona Reich (Universität Mainz) Spanien  Manuela Díaz Carmona (Universität Granada) Rumänien  Sonia Olariu (MPU Victor Babeș Timișoara)
Herrendoppel Russland  Mikhail Loktev
Russland  Vadim Novoselov (Staatliche Universität Saratow)
Schweden  Sebastian Gransbo
Schweden  Peder Nordin (Universität Stockholm)
Schweden  Joachim Areskär
Schweden  Richard Eidestedt (Uppsala University)
Deutschland  Fabian Hammes
Deutschland  Hannes Käsbauer (Universität des Saarlandes)
Damendoppel Deutschland  Anika Dörr
Deutschland  Laura Wich (Universität Duisburg-Essen)
Russland  Anastasia Dobrynina
Russland  Viktoriia Vorobeva (Volga Region State Academy of Physical Culture, Sports and Tourism)
Portugal  Catarina Cristina
Portugal  Vânia Leça (Universidade Nova de Lisboa)
Deutschland  Sandra Emrich
Deutschland  Mona Reich (Universität Mainz)
Mixed Finnland  Anton Kaisti
Finnland  Sanni Rautala (Universität Helsinki)
Russland  Ryhor Vorobev
Russland  Viktoriia Vorobeva (Volga Region State Academy of Physical Culture, Sports and Tourism)
Schweden  Sebastian Gransbo
Schweden  Karolina Kotte (Universität Stockholm)
Schweden  Peder Nordin
Schweden  Kristina Roman (Universität Stockholm)
Team Finnland  Universität Helsinki Frankreich  Universität Rouen Schweden  Universität Stockholm Russland  Volga Region State Academy of Physical Culture, Sports and Tourism
2015 Herreneinzel Polen  Mateusz Dubowski (Universität Opole) Turkei  Sinan Zorlu (Uludağ Üniversitesi Bursa) Frankreich  Vincent Medina (Universität Bordeaux) Deutschland  Tobias Wadenka (Universität des Saarlandes)
Dameneinzel Turkei  Özge Bayrak (Uludağ Üniversitesi Bursa) Turkei  Neslihan Yiğit (Uludağ Üniversitesi Bursa) Polen  Weronika Grudzina (AZS UW Warszawa) Russland  Anastasia Chervyakova (Universität Nischni Nowgorod)
Herrendoppel Polen  Mateusz Dubowski
Polen  Paweł Pietryja (Universität Opole)
Frankreich  Gregor Dunikowski
Frankreich  Thomas Vallez (Universität Bordeaux)
Frankreich  Antoine Bebin
Frankreich  Corentin Lecerf (Universität Rouen)
Deutschland  Sebastian Rduch
Deutschland  Tobias Wadenka (Universität des Saarlandes)
Damendoppel Turkei  Neslihan Yiğit
Turkei  Özge Bayrak (Uludağ Üniversitesi Bursa)
Frankreich  Delphine Delrue
Frankreich  Lauranna Rosello (Universität Bordeaux)
Polen  Weronika Grudzina
Polen  Anna Szymanska (AZS UW Warszawa)
Frankreich  Charlie Sehier
Frankreich  Morgane Tessier (Universität Rouen)
Mixed Polen  Paweł Pietryja
Polen  Aneta Wojtkowska (Universität Opole)
Frankreich  Thomas Vallez
Frankreich  Delphine Delrue (Universität Bordeaux)
Frankreich  Corentin Lecerf
Frankreich  Morgane Tessier (Universität Rouen)
Russland  Rodion Kargaev
Russland  Anastasia Chervyakova (Universität Nischni Nowgorod)
Team Turkei  Uludağ Üniversitesi Bursa Frankreich  Universität Bordeaux Polen  Universität Opole Russland  Nizhny Novgorod State University
2017 Herreneinzel Deutschland  Alexander Roovers Portugal  Bernardo Atilano Turkei  Muhammed Ali Kurt Turkei  Sİnan Zorlu
Dameneinzel Turkei  Neslihan Yiğit Vereinigtes Konigreich  Lilian Yang Turkei  Merve Çoban Slowenien  Kaja Stanković
Herrendoppel Portugal  Bruno Carvalho
Portugal  Tomás Nero
Frankreich  Thomas Baures
Frankreich  Matéo Martinez
Frankreich  Jean Crepin
Frankreich  Leo Crepin
Slowenien  Matevž Bajuk
Slowenien  Andraž Krapez
Damendoppel Turkei  Özge Bayrak
Turkei  Cemre Fere
Vereinigtes Konigreich  Tiara Samuels
Vereinigtes Konigreich  Emily Witts
Russland  Irina Shorokhova
Russland  Kristina Vyrvich
Polen  Kornelia Marczak
Polen  Aneta Wojtkowska
Mixed Polen  Paweł Pietryja
Polen  Aneta Wojtkowska
Frankreich  Matéo Martinez
Frankreich  Alix Saumier
Turkei  Yusuf Ramazan Bay
Turkei  Özge Bayrak
Frankreich  Alexandre Hammer
Frankreich  Emilie Beaujan
Team Turkei  Uludağ Üniversitesi Bursa Norwegen  Universität Oslo Polen  Universität Opole Vereinigtes Konigreich  University of Nottingham
2019 Herreneinzel Tschechien  Jan Louda Tschechien  Ondřej Král Vereinigtes Konigreich  John Torjussen Frankreich  Valentin Singer
Dameneinzel Vereinigtes Konigreich  Lilian Yang Schweiz  Ronja Stern Tschechien  Sabina Milová Deutschland  Laura Wich
Herrendoppel Turkei  Ahmetcan Oruç
Turkei  Yusuf Yaşar
Frankreich  Fabien Delrue
Frankreich  Matéo Martinez
Tschechien  Ondřej Král
Tschechien  Jan Louda
Schweiz  Quentin Filliettaz
Schweiz  Andrin Lukas Waefler
Damendoppel Schweiz  Lea Maria Müller
Schweiz  Ronja Stern
Vereinigtes Konigreich  Emily Westwood
Vereinigtes Konigreich  Lilian Yang
Ukraine  Kristina Kulchitskaia
Ukraine  Anna Pianzina
Schweiz  Nicole Perroud
Schweiz  Nicole Schaller
Mixed Vereinigtes Konigreich  John Torjussen
Vereinigtes Konigreich  Emily Westwood
Polen  Paweł Pietryja
Polen  Kornelia Marczak
Osterreich  Florian Schmid
Osterreich  Lea Maria Müller
Frankreich  Fabien Delrue
Frankreich  Sharone Bauer
Team Vereinigtes Konigreich  University of Nottingham Tschechien  Westböhmische Universität Pilsen Schweiz  Universität Bern Schweiz  Universität Freiburg

WeblinksBearbeiten