Hauptmenü öffnen
Eunique bei den Fritz DeutschPoeten 2018
Eunique bei den Fritz DeutschPoeten 2018
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Gift
  DE 7 27.04.2018 (2 Wo.)
  AT 37 04.05.2018 (1 Wo.)

Eunique (* 13. September 1995 in Hamburg, bürgerlich Eunique Cudjo Berkeley) ist eine deutsche Rapperin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Eunique wuchs in einer Pflegefamilie im Hamburger Stadtteil Poppenbüttel auf. Ihr Vater Anthony Ian Berkeley (1964–2001) war unter den Künstlernamen Too Poetic und Grym Reaper Teil der Supergroup Gravediggaz.[2] Er war US-Amerikaner mit Wurzeln in Trinidad, ihre Mutter stammt aus Ghana.[3]

Euniques Karriere als Rapperin begann 2015, als sie einen Freestyle-Rap auf YouTube hochlud, damals noch unter dem Künstlernamen Eunique Kobra. Dieser war erfolgreich, und so wurde Eunique unter anderem von dem etablierten Rapper Fler promotet.[4] Ende 2016 listete PULS Eunique als einen von drei vielversprechenden Rap-Acts für 2017.[5]

Am 20. April 2018 erschien ihr Debütalbum Gift, das auf Platz 7 der deutschen Charts einstieg. 2018 spielte sie an der Seite von Kida Khodr Ramadan und Veysel in der zweiten Staffel der Serie 4 Blocks mit. Bei der Verleihung der About You Awards 2019 wurde sie in der Kategorie Music ausgezeichnet.[6]

DiskografieBearbeiten

Studioalben

  • 2018: Gift

Singles

  • 2017: Jubel
  • 2017: Cannabis
  • 2017: Giftig
  • 2017: Genau so (feat. Veysel)
  • 2018: 040
  • 2018: Check (feat. Xatar)
  • 2018: Lila
  • 2018: Bluff
  • 2018: Wer ist so Nice
  • 2018: Fan von mir (feat. KC Rebell)
  • 2018: Willkommen in meinem Block

Gastbeiträge

  • 2017: Zwischen den Zeilen (Joy Denalane feat. Eunique)
  • 2017: Groupie (Mert feat. Eunique)
  • 2017: Spielgeld (Veysel feat. Eunique)
  • 2018: Auf Ewig (Mortel feat. Eunique)
  • 2018: FKN (Manuellsen & Micel O feat. Eunique)
  • 2019: Mainz (Kim Patricia feat. Eunique)
  • 2019: Mörder (Play69 feat. Eunique)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Eunique – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Chartquellen: DE AT
  2. Eunique (YouTube): Becoming Eunique Episoden 11 + 12 Poesie, veröffentlicht am 2. April 2018, abgerufen am 3. April 2018.
  3. laut.de-Biographie: Eunique. laut.de, abgerufen am 1. Februar 2018.
  4. Anna Baur: Eunique Kobra: Eine Rapperin, die sich traut. blonde.de, 3. April 2016, abgerufen am 1. Februar 2018.
  5. Malcolm Ohanwe: Hype-Prognose 2017: Dreimal Deutschrap, der steil gehen wird. In: PULS. Bayerischer Rundfunk, 22. November 2016, abgerufen am 11. Juli 2017.
  6. About You Awards 2019 – Gewinner