Hauptmenü öffnen

Estádio Urbano Caldeira

Fußballstadion in Brasilien

Das Estádio Urbano Caldeira ist ein Fußballstadion in der brasilianischen Stadt Santos. Es bietet Platz für 21.256 Zuschauer und dient dem Verein FC Santos als Heimstätte.

Estádio Urbano Caldeira
Vila Belmiro
Estádio Urbano Caldeira
Estádio Urbano Caldeira
Daten
Ort BrasilienBrasilien Santos, Brasilien
Koordinaten 23° 57′ 4,1″ S, 46° 20′ 20,6″ WKoordinaten: 23° 57′ 4,1″ S, 46° 20′ 20,6″ W
Eigentümer FC Santos
Eröffnung 12. Oktober 1916
Renovierungen 1997
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 21.256 Plätze
Spielfläche 106 × 70 m
Verein(e)
Veranstaltungen

GeschichteBearbeiten

 
Estádio Urbano Caldeira

Das Estádio Urbano Caldeira in Santos, einer Hafenstadt im brasilianischen Bundesstaat São Paulo, wurde im Jahre 1916 erbaut. Am 12. Oktober des Jahres folgte dann die Eröffnung des neuen Stadions. Vier Jahre zuvor wurde der FC Santos gegründet, der das Stadion seit dessen Erbauung als Austragungsort für seine Heimspiele nutzt. Santos wurde bis heute dreimal brasilianischer Fußballmeister und gewann einmal den Pokal des Landes. Außerdem gelang dem Verein je zweimal der Gewinn der Copa Libertadores, dem kontinentalen Wettbewerb von Südamerika, und des Weltpokals, jeweils in den Jahren 1962 und 1963. Damals spielte beim FC Santos der vielleicht beste Fußballspieler aller Zeiten, Edson Arantes do Nascimento, genannt Pelé. Der dreimalige Fußballweltmeister spielte fast seine ganze Karriere in Santos. Bei einem Meisterschaftsspiel 1964 gegen Botafogo in diesem Stadion schoss allein Pelé acht Tore beim 11:0-Sieg. Am 2. Oktober 1974 spielte er sein letztes Spiel als aktiver Fußballer ebenfalls in diesem Stadion beim 2:0 gegen AA Ponte Preta.

Die Kapazität des Estádio Urbano Caldeiras beträgt heute 21.256 Zuschauer. Eine Rekordkulisse wurde erreicht, als am 20. September 1964 Corinthians aus São Paulo in Santos gastierte. Das 0:0 zwischen diesen beiden Mannschaften sahen knapp 33.000 Zuschauer. Im gleichen Jahr starben im Estádio Urbano Caldeira insgesamt 181 Menschen, als eine Massenpanik ausbrach. Daraufhin wurden einige Sicherheitsvorkehrungen getroffen und es wurde kaum noch eine Überfüllung zugelassen. Im Jahre 1997 wurde in dem Stadion eine Renovierung vorgenommen, bei der unter anderem moderne Elektronik installiert wurde und ein neuer Rasen eingesetzt wurde. Seitdem ist das Stadion eines der am besten ausgestatteten in Brasilien. 2003 eröffnete der FC Santos ein Museum in den Innenräumen des Stadions, in dem sich der Besucher einen Überblick verschaffen kann über die Geschichte des Vereins.

WeblinksBearbeiten