Hauptmenü öffnen
Logo der Eismarke

Eskimo ist eine österreichische Speiseeismarke des Unilever-Konzerns.

GeschichteBearbeiten

Eskimo wurde 1927 als Marke für das Eisgeschäft der österreichischen MIAG gegründet, später an die österreichische Unilever AG verkauft. 1962 wurde die Tiefkühlkost-Produktion von Hans Petter in Raasdorf, nahe Wien, übernommen. 1965 erfolgte die Verlegung der Produktion zur gemeinsamen 1. kombinierten Speiseeis- & Tiefkühlproduktion in Groß-Enzersdorf für „Eskimo“ und – vermutlich zum ersten Mal so genannt – „Iglo“.

1970 erfolgte die Fusion der Unilever-Tochter Eskimo Eis / Petter Iglo TKK mit der Nestlé-Tochter Jopa Eis / Findus TKK zur Eskimo-Iglo GmbH (Unilever 75 %, Nestlé 25 %). Während die Eisproduktion 1998 eingestellt wurde, blieb der Markenname „Eskimo“ für das Speiseeis bestehen, das seitdem, weiterhin unter Eskimo vertrieben, aus Deutschland importiert wird. Inzwischen wird Eskimo von der Unilever Austria GmbH in Österreich vertrieben. Zur Unternehmensgeschichte siehe auch Eskimo-Iglo. Auch vor Etablierung des „Heartbrand“-Logos war das Eskimo-Logo ähnlich dem Langnese-Logo.

Einige sehr beliebte Eissorten werden ausschließlich in Österreich verkauft.

Markennamen in anderen LändernBearbeiten

Die Eissorten der Unilever-Speiseeislinie werden aufgrund des hohen Bekanntheitsgrades unter dem Namen verkauft, unter dem das Sortiment vor der Übernahme bekannt war. Das Firmenlogo, welches als „Heartbrand“ bekannt ist, ist allerdings in allen Ländern einheitlich.

Logo Name Verfügbarkeit
  Algida Albanien, Kosovo, Griechenland, Kroatien, Italien, Serbien, Tschechien, Polen, Rumänien, Russland, Slowakei, Türkei (als ALGİDA), Ungarn und Zypern (in Nordzypern als ALGİDA)
  Bresler Chile und Bolivien
  Frigo Spanien
  Frisko Dänemark
  GB Glace Finnland und Schweden
Glidat Strauss Israel
Good Humor Vereinigte Staaten
  HB Irland
Helados La Fuente Kolumbien
  Holanda Mexiko
  Kibon Brasilien
  Kwality Wall's Indien
  Langnese-Speiseeis Deutschland
  Lusso Schweiz
  Miko Ägypten (ميكو) und Frankreich
  Ola Belgien, Niederlande und Südafrika
  Olá Portugal
Pingüino Ecuador
Selecta Philippinen
  Streets Australien und Neuseeland
Tio Rico Venezuela
  Wall's England, Schottland, Wales, China, Indien, Indonesien, Malaysia, Singapur, Pakistan, Laos und Thailand
Wall's HB Nordirland
  和路雪 Volksrepublik China

Zwar wurde die russische Firma Inmarko ebenfalls von Unilever übernommen, das Logo passte man jedoch nicht an. Die Produktpalette ist sich in weiten Teilen mit der von Eskimo ähnlich, man ergänzte sie jedoch um traditionelle russische Produkte.

WeblinksBearbeiten