Hauptmenü öffnen
Armenisch-katholische Kathedrale, Istanbul

Die Erzeparchie von Istanbul (lat.: Archieparchia Constantinopolitanus Armenorum) ist der in Istanbul (Türkei) gelegene Metropolitansitz der armenisch-katholischen Kirche.

Erzeparchie Istanbul
Karte Erzeparchie Istanbul
Basisdaten
Rituskirche Armenisch-katholische Kirche
Staat Türkei
Diözesanbischof Lévon Boghos Zékian
Emeritierter Koadjutor Kévork Khazoumian
Fläche 783.562 km²
Pfarreien 5 (31.12.2009 / AP2010)
Einwohner 80.810.525 (31.12.2009 / AP2010)
Katholiken 3.450 (31.12.2009 / AP2010)
Anteil 0 %
Diözesanpriester 3 (31.12.2009 / AP2010)
Ordenspriester 2 (31.12.2009 / AP2010)
Katholiken je Priester 690
Ständige Diakone 1 (31.12.2009 / AP2010)
Ordensbrüder 2 (31.12.2009 / AP2010)
Ordensschwestern 4 (31.12.2009 / AP2010)
Ritus Armenischer Ritus
Liturgiesprache Türkisch
Armenisch
Kathedrale Cathédrale Sainte-Marie

ÜberblickBearbeiten

Die Erzeparchie von Konstantinopel wurde 1830 errichtet, aber schon 1867 wieder aufgelöst und 1866 mit dem Patriarchat von Kilikien (Patriarch Andon Bedros IX. Hassunian) zusammengefügt. Die Erzeparchie von Istanbul wurde am 15. Oktober 1928 erneut errichtet. Die Zahl der armenischen Christen sank jedoch in der Zeit von 1950 bis 2002 von 7.000 auf 3.750, während die Zahl der Pfarreien von sechs auf zehn stieg. Von ihnen befinden sich etwa die Hälfte in Istanbul selbst.

1950 war sie noch mit sieben Diözesanpriestern und sieben Ordenspriestern besetzt, die Zahl derselben sank bis heute auf jeweils zwei. Auch die Zahl der Ordensschwestern sank in diesem Zeitraum von 26 auf fünf.

 
Armenisch-katholische Kathedrale, Istanbul (Innenansicht)

ErzbischöfeBearbeiten

Erzbischöfe der Erzeparchie Konstantinopel (1830–1867)

Erzbischöfe der Erzeparchie Istanbul (1928–heute)

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten