Erzbistum Palembang

römisch-katholisches Erzbistum in Indonesien

Das Erzbistum Palembang (lateinisch Archidioecesis Palembangensis) ist ein römisch-katholisches Erzbistum mit Sitz in Palembang in Indonesien. Es umfasst die Provinzen Jambi, Bengkulu, Lampung, Riau, Bangka-Belitung und Sumatra Selatan.

Erzbistum Palembang
Basisdaten
Staat Indonesien
Diözesanbischof Yohanes Harun Yuwono (ernannt)
Emeritierter Diözesanbischof Aloysius Sudarso SCI
Gründung 1923
Fläche 188.570 km²
Pfarreien 29 (2019 / AP2020)
Einwohner 14.217.147 (2019 / AP2020)
Katholiken 80.070 (2019 / AP2020)
Anteil 0,6 %
Diözesanpriester 41 (2019 / AP2020)
Ordenspriester 52 (2019 / AP2020)
Katholiken je Priester 861
Ordensbrüder 78 (2019 / AP2020)
Ordensschwestern 368 (2019 / AP2020)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Indonesisch
Kathedrale Katedral Santa Maria
Website http://keuskupan-palembang.or.id/
Suffraganbistümer Bistum Pangkal-Pinang
Bistum Tanjungkarang

GeschichteBearbeiten

Papst Pius XI. gründete die Apostolische Präfektur Benkoelen am 27. Dezember 1923 aus Gebietsabtretungen der Apostolischen Präfektur Sumatra. Mit der Apostolischen Konstitution Apostolica wurde es am 13. Juni 1939 zum Apostolischen Vikariat erhoben und nahm den Namen, Apostolisches Vikariat Palembang, an.

Am 19. Juni 1952 verlor es einen Teil seines Territoriums zu Gunsten der Errichtung der Apostolischen Präfekturen Padang und Tandjung-Karang. Am 3. Januar 1961 wurde sie zum Bistum erhoben, das dem Erzbistum Medan als Suffraganbistum unterstellt wurde. Am 1. Juli 2003 wurde es in den Rang eines Metropolitanerzbistums erhoben.

OrdinarienBearbeiten

Apostolische Präfekten von BenkoelenBearbeiten

Apostolischer Vikar von PalembangBearbeiten

  • Henri Martin Mekkelholt SCI (13. Juni 1939 – 3. Januar 1961)

Bischöfe von PalembangBearbeiten

Erzbischof von PalembangBearbeiten

StatistikBearbeiten

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtanzahl
Diözesanpriester

Ordenspriester
Katholiken je
Priester
Ordensbrüder Ordensschwestern
1950 5.410 2.500.000 0,2 19 19 284 36 76 8
1970 24.999 4.500.000 0,6 32 32 781 47 121
1980 37.045 5.620.000 0,7 32 1 31 1.157 51 116
1990 59.670 7.406.000 0,8 40 4 36 1.491 64 192 24
2000 74.233 10.750.000 0,7 59 19 40 1.258 60 227 26
2003 76.201 10.828.441 0,7 69 22 47 1.104 65 236 26
2013 73.265 12.588.884 0,6 84 31 53 872 69 333 26
2019 80.070 14.217.147 0,6 93 41 52 860 78 368 29

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten