Erster Lord der Admiralität

Der Erste Lord der Admiralität, oder offiziell das Amt des Ersten Lords der Admiralität, war der politische Leiter der englischen und später britischen Royal Navy. Er war der oberste Berater der Regierung in allen Marineangelegenheiten und verantwortlich für die Leitung und Kontrolle der Admiralität sowie für die allgemeine Verwaltung des Marinedienstes des Königreichs England und später des Vereinigten Königreichs, einschließlich der Royal Navy, der Royal Marines und anderer Dienste. Es war eines der frühesten bekannten ständigen Regierungsämter. Er war nicht nur das offizielle Verwaltungsorgan der Royal Navy, sondern gleichzeitig auch Präsident des Board of Commissioners for Exercising the Office of Lord High Admiral. Das Amt des Ersten Lords der Admiralität bestand von 1628 bis 1964, als die Admiralität, das Luftfahrtministerium, das Verteidigungsministerium und das Kriegsministerium zum neuen Verteidigungsministerium zusammengelegt wurden. Sein heutiges Äquivalent ist der britische Verteidigungsminister Secretary of State for Defence.

Office of the First Lord of the Admiralty
Logo
Staatliche Ebene national
Stellung der Behörde Behörde
Aufsichts­behörde(n) Department of the Admiralty
Aufgegangen in Admiralty Board
Hauptsitz Whitehall London

GeschichteBearbeiten

1628 wurde mit Richard Weston, 1. Earl of Portland der erste Lord der Admiralität, ernannt.[1][2] Während des größten Teils des 17. und des frühen 18. Jahrhunderts war die Admiralität nicht durchgängig kommissarisch besetzt, so dass die Liste Lücken aufweist.

Nach der Glorious Revolution während der Regierungszeit von Wilhelm III. wurde der Admiralty Act verabschiedet mit dem den Kommissaren die Befugnisse übertragen wurden, die zuvor der Lord High Admiral von England innehatte und der zu diesem Zeitpunkt zu einem ständigen Kabinettsposten wurde.[3] Die Admiralitätskommission wurde 1701 aufgelöst, aber 1709 nach dem Tod von Georg von Dänemark,[1] der zum Lord High Admiral ernannt worden war, wiedereingesetzt. Seitdem war das Amt mit Ausnahme von 1827 bis 1728, mit dem Herzog von Clarence Lord als High Admiral ständig aktiv. Das Board of the Admiralty bestand aus einer Reihe von "Lords Commissioners", die von einem First Lord geleitet wurden.[3]

Seit Anfang des 19. Jahrhunderts wurde das Amt immer von einem Zivilisten bekleidet. Zuvor hatten auch Flaggoffiziere der Royal Navy dieses Amt inne.[4] 1832 leitete der Erste Lord Sir James Graham Reformen ein und legte das Board of Admiralty und das Navy Board zusammen. Nach den Bestimmungen des Admiralty Act von 1832 konnten zwei Lords im Ausschuss jede Maßnahme des Board genehmigen.[5]

Die Zuständigkeit und die Befugnisse des Ersten Lords der Admiralität wurden durch Kabinettsorder vom 14. Januar 1869 festgelegt und die Verordnung vom 19. März 1872 machte den Ersten Lord gegenüber dem Souverän und dem Parlament für alle Geschäfte der Admiralität verantwortlich.[6][7] 1946 wurden die drei Ämter des Kriegsministers, des Ersten Lords der Admiralität und des Secretary of State for Air formell dem Amt des Verteidigungsministers untergeordnet, das 1940 zur Koordinierung von Verteidigungs- und Sicherheitsfragen geschaffen worden war. 1964 wurde das Amt des Ersten Lords der Admiralität abgeschafft und die Funktionen der See Lords wurden auf das Admiralty Board übertragen, das Teil des dienststellenübergreifenden Defence Council of the United Kingdom ist.[8]

England (1628–1701)Bearbeiten

Name Amtszeit König/Königin
  Richard Weston, 1. Earl of Portland[9] 1628–1635 Karl I.
 
(1603–1649)
  Robert Bertie, 1. Earl of Lindsey[10] 1635–1636
  William Juxon[11] 1636–1638
  Algernon Percy, 10. Earl of Northumberland[11] 1642–1643
  Francis Cottington, 1. Baron Cottington[11] 1643–1646
  Henry Capell, 1. Baron Capell of Tewkesbury 1679–1681 Karl II.
 
(1685–1688)
  Daniel Finch, 2. Earl of Nottingham[12] 1681–1684
  Arthur Herbert, 1. Earl of Torrington[12] 1689–1690 Wilhelm III.

 
(1689–1702)

  Thomas Herbert, 8. Earl of Pembroke 1690–1692[12]
Charles Cornwallis 3. Baron Cornwallis[12] 1692–1693
Anthony Cary, 5. Viscount Falkland[12] 1693–1694
  Edward Russell, 1. Earl of Orford[12] 1694–1699
  John Egerton, 3. Earl of Bridgewater[12] 1699–1701
  Thomas Herbert, 8. Earl of Pembroke[12] 1701–1702

Großbritannien (1709–1801)Bearbeiten

Name Amtszeit König/Königin
  Edward Russell, 1. Earl of Orford[13] 1709–1710 Anne
 
(1702–1714)
  John Leake[13] 1710–1712
  Thomas Wentworth, 1. Earl of Strafford[13] 1712–1714
  Edward Russell, 1. Earl of Orford[13] 1714–1716 Georg I.
 
(1714–1727)
  James Berkeley, 3. Earl of Berkeley[13] 1717–1727
  George Byng, 1. Viscount Torrington[13] 1727–1733 Georg II.
 
(1727–1760)
  Charles Wager[13] 1733–1741
  Daniel Finch, 8. Earl of Winchilsea[14] 1741–1744
  John Russell, 4. Duke of Bedford[15] 1744–1748
  John Montagu, 4. Earl of Sandwich[14] 1748–1751
  George Anson, 1. Baron Anson[14] 1751–1756
  Richard Grenville-Temple, 2. Earl Temple[16] 1756–1757
  Daniel Finch, 8. Earl of Winchilsea[16] 1757
  George Anson, 1. Baron Anson[16] 1757–1762
  George Montague-Dunk, 2. Earl of Halifax[16] 1762 Georg III.
 
  George Grenville[16] 1762–1763
  John Montagu, 4. Earl of Sandwich[16] 1763
  John Perceval, 2. Earl of Egmont[16] 1763–1766
  Charles Saunders[16] 1766
  Edward Hawke 1. Baron Hawke[16] 1766–1771
  John Montagu, 4. Earl of Sandwich[16] 1771–1782
  Augustus Keppel, 1. Viscount Keppel[17] 1782–1783
  Richard Howe, 1. Earl Howe[17] 1783
  Augustus Keppel, 1. Viscount Keppel[17] 1783
  Richard Howe, 1. Earl Howe[17] 1783–1788
  John Pitt, 2. Earl of Chatham[17] 1788–1794
  George Spencer, 2. Earl Spencer[18] 1794–1801

(1801–1900)Bearbeiten

Name Amtszeit König/Königin
  John Jervis, 1. Earl of St Vincent[18] 1801–1804 Georg III.
 
  Henry Dundas, 1. Viscount Melville[18] 1804–1805
  Charles Middleton, 1. Baron Barham[18] 1805–1806
  Charles Grey, 2. Earl Grey[18] 1806
  Thomas Grenville[18] 1806–1807
  Henry Phipps, 1. Earl of Mulgrave[18] 1807–1810
  Charles Philip Yorke[19] 1810–1812
  Robert Dundas, 2. Viscount Melville[19] 1812–1827
  William Henry, Duke of Clarence and St Andrews,

Earl of Munster[20]

1827–1828 Georg IV.
 
(1820–1830)
  Robert Dundas, 2. Viscount Melville[21] 1828–1830
  Sir James Graham, 2. Baronet[22] 1830–1834 Wilhelm IV.
 
(1830–1837)
  George Eden, 1. Earl of Auckland[23] 1834
  Thomas Robinson, 2. Earl de Grey[24] 1834–1835
  George Eden, 1. Earl of Auckland 1835
  Gilbert Elliot-Murray-Kynynmound, 2. Earl of Minto[25] 1835–1841
  Thomas Hamilton, 9. Earl of Haddington[26] 1841–1846 Victoria
 
(1837–1901)
  Edward Law, 1. Earl of Ellenborough[27] 1846
  George Eden, 1. Earl of Auckland[28] 1846–1849
  Francis Baring, 1. Baron Northbrook[29] 1849–1852
  Algernon Percy, 4. Duke of Northumberland[30] 1852
  Sir James Graham, 2. Baronet[31] 1852–1855
  Charles Wood, 1. Viscount Halifax[32] 1855–1858
  John Pakington, 1. Baron Hampton[33] 1858–1859
  Edward Seymour, 12. Duke of Somerset[34] 1859–1866
  John Pakington, 1. Baron Hampton[35] 1866–1867
  Henry Lowry-Corry[36] 1867–1868
  Hugh Childers[37] 1868–1871
  George Goschen, 1. Viscount Goschen[38] 1871–1874
George Ward Hunt[39] 1874–1877
  William Henry Smith[40] 1877–1880
  Thomas Baring, 1. Earl of Northbrook[41] 1880–1885
  George Hamilton[42] 1885–1886
  George Robinson 1. Marquess of Ripon 1886
  George Hamilton 1886–1892
  John Spencer, 5. Earl Spencer 1892–1895
  George Goschen, 1. Viscount Goschen 1895–1900

(1900–1964)Bearbeiten

Name Amtszeit König/Königin
  William Palmer, 2. Earl of Selborne[43] 1900–1905 Eduard VII.
 
(1901–1910)
  Frederick Campbell, 3. Earl Cawdor[44] 1905
  Edward Marjoribanks, 2. Baron Tweedmouth[45] 1905–1908
  Reginald McKenna[46] 1908–1911 Georg V.
 
(1910–1936)
  Winston Churchill[47] 1911–1915
  Arthur Balfour[48] 1915–1916
  Edward Carson[49] 1916–1917
  Eric Geddes[50] 1917–1919
  Walter Long, 1. Viscount Long[51] 1919–1921
  Arthur Lee, 1. Viscount Lee of Fareham[52] 1921–1922
  Leo Amery[53] 1922–1924
  Frederic Thesiger, 1. Viscount Chelmsford[54] 1924
  William Bridgeman, 1. Viscount Bridgeman[55] 1924–1929
  A. V. Alexander, 1. Earl Alexander of Hillsborough[56] 1929–1931
  Austen Chamberlain[57] 1931
  Bolton Eyres-Monsell, 1. Viscount Monsell[58] 1931–1936
  Samuel Hoare, 1. Viscount Templewood[59] 1936–1937 Eduard VIII.
 
(1936)
  Duff Cooper, 1. Viscount Norwich[60] 1937–1938 Georg VI.
 
(1936–1952)
  James Stanhope, 7. Earl Stanhope 1938–1939
  Winston Churchill 1939–1940
  A. V. Alexander, 1. Earl Alexander of Hillsborough 1940–1945
  Brendan Bracken, 1. Viscount Bracken[61] 1945
  A. V. Alexander, 1. Earl Alexander of Hillsborough 1945–1946
  George Hall, 1. Viscount Hall[62] 1946–1951
  Frank Pakenham, 7. Earl of Longford[63] 1951
  James Thomas, 1. Viscount Cilcennin[64] 1951–1956
  Quintin Hogg, Baron Hailsham of St Marylebone[65] 1956–1957 Elisabeth II.
 
(seit 1952)
  George Douglas-Hamilton, 10. Earl of Selkirk[66] 1957–1959
  Peter Carington, 6. Baron Carrington[67] 1959–1963
  George Jellicoe, 2. Earl Jellicoe[68] 1963–1964

LiteraturBearbeiten

  • Nicholas Blake; Richard Lawrence: The illustrated companion to Nelson's navy. Chatham, London 2005, ISBN 978-1-86176-266-5 (englisch).
  • John Henry Briggs; Elisabeth Charlotte Briggs: Naval Administrations, 1827 to 1892, the experience of 65 years. By the late sir John Henry Briggs ... Edited by lady Briggs. S. Low, Marston and Co., London 1897, OCLC 457144460 (englisch).
  • Ewen Broadbent: The military and government : from Macmillan to Heseltine. St. Martin's Press, New York 1988, ISBN 978-0-312-01678-4 (englisch).
  • R Vesey Hamilton: Naval Administration- The Constitution, Character, and Function of the Board of Admiralty, and of the Civil Departments it directs. George Bell and Sons, London 1896, OCLC 797585991 (englisch).
  • Arthur J Marder: From the Dreadnought to Scapa Flow / 5, Victory and aftermath (January 1918 - June 1919). Oxford Univ. Press, London 1970, ISBN 978-0-19-215187-2 (englisch).
  • Thomas A Mason: Serving God and mammon: William Juxon, 1582-1663, Bishop of London, Lord High Treasurer of England, and Archbishop of Canterbury. Delaware Press, Newark 1985, ISBN 978-0-87413-251-9 (englisch).
  • J C Sainty: Office-holders in modern Britain. 4 Admiralty officials, 1660-1870. Athlone Press, London 1975, OCLC 1109270516 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Blake: The Illustrated Companion to Nelson's Navy. S. 8.
  2. Knighton: Elizabethan Naval Administration S. 8.
  3. a b Hamilton: Naval Administration S. 46.
  4. Constable: The Edinburgh Review, Or Critical Journal. S. 291.
  5. Admiralty Act, 1832. Abgerufen am 23. Mai 2022.
  6. Hamilton: The making of the modern admiralty S. 153.
  7. Marder: From the Dreadnought to Scapa Flow: S. 268.
  8. Broadbent: Military and Government S. 113.
  9. Dictionary of National Biography, 1885–1900. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  10. Dictionary of National Biography, 1885–1900. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  11. a b c Mason: Serving God and Mammon S. ?.
  12. a b c d e f g h Sainty: Admiralty officials, 1660-1870 S. 21.
  13. a b c d e f g Sainty: S. 22.
  14. a b c Sainty: S. 23.
  15. John Russell. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  16. a b c d e f g h i j Sainty: S. 24.
  17. a b c d e Sainty: S. 25.
  18. a b c d e f g Sainty: S. 26.
  19. a b Sainty: S. 27.
  20. Briggs: Naval administrations 1827 to 1892 S.1.
  21. Briggs: S. 8.
  22. Briggs: S. 20.
  23. Briggs: S. 54.
  24. Briggs: S. 45.
  25. Briggs: S. 61.
  26. Briggs: S. 66.
  27. Briggs: S. 76.
  28. Briggs: S. 81.
  29. Briggs: S. 90.
  30. Briggs: S. 97.
  31. Briggs: S. 105.
  32. Briggs: S. 118.
  33. Briggs: S. 128.
  34. Briggs: S. 140.
  35. Briggs: S. 154.
  36. Briggs: S. 158.
  37. Briggs: S. 168.
  38. Briggs: S. 196.
  39. Briggs: S. 199.
  40. Briggs: S. 208.
  41. Briggs: S. 210.
  42. Briggs: S. 223.
  43. William Palmer, 2. Earl of Selborne. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  44. Frederick Campbell, 3. Earl Cawdor. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  45. Edward Marjoribanks, 2. Baron Tweedmouth. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  46. Reginald McKenna. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  47. Winston Churchill. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  48. Arthur Balfour. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  49. Edward Carson. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  50. Eric Geddes. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  51. Walter Long. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  52. Arthur Lee. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  53. Leopold Stennett Amery. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  54. Frederic Thesiger. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  55. William Bridgeman. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  56. A. V. Alexander. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  57. Austen Chamberlain. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  58. Bolton Eyres-Monsell. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  59. Samuel Hoare. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  60. Alfred Duff Cooper. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  61. Brendan Bracken. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  62. George Hall. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  63. Frank Pakenham. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  64. James Thomas. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  65. Quintin McGarel Hogg. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  66. George Douglas-Hamilton. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  67. Peter Carington. Abgerufen am 24. Mai 2022.
  68. George Jellicoe. Abgerufen am 24. Mai 2022.