Hauptmenü öffnen

Ernst Maria von Limburg-Styrum

deutscher Adliger

Ernst Maria Johan Nepomuk von Limburg-Styrum (* 16. März 1736 auf Schloss Styrum in Mülheim an der Ruhr; † 23. März 1809 in Frankfurt am Main) war deutscher Adliger, durch Abstammung Graf von Limburg und durch Erbe Herr von Styrum.

LebenBearbeiten

Ernst Maria war der Sohn des Grafen Christian Otto von Limburg-Styrum und seiner Ehefrau Prinzessin Karoline Sofie zu Hohenlohe-Waldenburg-Schillingsfürst (* 20. April 1705; † 31. August 1758). Er heiratete am 6. Mai 1783 auf Schloss Styrum Sofie Charlotte von Humbracht (* 10. Januar 1762; † 10. März 1805). Die Ehe blieb kinderlos.

Nach dem Tod des Bruders Philipp Ferdinand im Jahr 1794 übernahm Ernst Maria die Regierung der Herrschaft Styrum. Im gleichen Jahr ging die Herrschaft Oberstein an das revolutionäre Frankreich verloren, das Oberstein in das Département de la Sarre eingliederte. Für diesen Verlust hat ihm 1803 der Reichsdeputationshauptschluss 12.000 Florin Jahresrente, ausgezahlt durch das Herzogtum Württemberg, als Entschädigung zugesprochen.[1] Durch die Schaffung des Rheinbunds am 12. Juli 1806 endete Ernst Marias Herrschaftsgewalt über Styrum.

Ernst Maria starb am 23. März 1809 auf dem Weg nach Frankfurt, wo er seine Schwägerin Maria Margaretha von Humbracht (* 1755; † 1827 in Frankfurt) heiraten wollte.[2] Diese erbte von ihrem Schwager die Güter der ehemaligen Herrschaft Styrum.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Winfried Dotzauer: Geschichte des Nahe-Hunsrück-Raumes von den Anfängen bis zur Französischen Revolution. Verlag Steiner, Stuttgart 2001, ISBN 3-515-07878-9, S. 373.
  2. Leyser: Zur Geschichte und Kunde des ehemaligen Nahe-Gaues. Kittsteiner, 1853, S. 112.
  3. Hans Körner, Andreas Hansert (Hrsg.): Frankfurter Patrizier. Historisch-genealogisches Handbuch der adeligen Ganerbschaft des Hauses Alten-Limpurg zu Frankfurt am Main. Verlag Degener, Neustadt an der Aisch 2003, ISBN 3-7686-5177-0, S. 220.
VorgängerAmtNachfolger
Philipp FerdinandHerr von Styrum
17941806