Ernő Hetényi

ungarischer Buddhologe und buddhistischer Ordensleiter

Ernő Hetényi (* 13. Februar 1912 in Budapest; † 17. September 1999 ebenda) war ein ungarischer Autor und Buddhologe. Er gründete den osteuropäischen Zweig des Ordens Arya Maitreya Mandala, den er über Jahrzehnte leitete.[1]

Leben und WirkenBearbeiten

Hetényis Vater war der ungarische Operettenkomponist Albert Hetényi Heidelberg (1875–1951).

Nachdem Hetényi am 29. März 1953 die Initiation in das Arya Maitreya Mandala empfing, berief ihn Lama Anagarika Govinda zum Leiter seines Ordens für Osteuropa.[2] 1956 gründete er in Budapest das erste europäische akademische Seminar des Ordens, das "Alexander Csoma de Körös Institute for Buddhology" (Kőrösi Csoma Sándor Buddhológiai Intézet), für das unter anderen Stephan Pálos und der deutsche Kulturwissenschaftler Günther Däss tätig waren. Dem Institut wurde später das vietnamesische "Bồ-Tát-Csoma-Instituto por Budhologio" in Vũng Tàu unter Leitung von Rudolf Petri angeschlossen wurde. Hetényi unterhielt enge Kontakte zu buddhistischen Gelehrten in der Mongolei und besuchte Ulan Bator.[3]

Hetényis Werke umfassen ein weites Spektrum an buddhismuskundlichen Themen. Er ist auch als Chronist der Buddhismusforschung und des Buddhismus in Ungarn hervorgetreten. Insbesondere machte er sich einen Namen für die Erforschung des Lebens und Wirkens von Sándor Csoma. Er verfasste auch zahlreiche Schriften zur Entwicklung des Buddhismus und der Buddhismusforschung in Ungarn.[4]

Im Februar 2012, zum einhundertsten Geburtstag, gedachte sein Orden Arya Maitreya Mandala weltweit Hetényis als eines Pioniers.[5]

WerkeBearbeiten

Anmerkung: Ernő Hetényi veröffentlichte auch unter den deutschen und englischen Namensformen Ernst Hetenyi und Ernest Hentenyi.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ferenczy Éva - Kalmár Csaba: Dr. Hetényi Ernő -Láma Dharmakírti Padmavadzsra. (Memento des Originals vom 27. April 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tkbe.hu
  2. Februar 2012: Zum 100. Geburtstag von Ernö Hetényi
  3. Birgit Zotz: "Achtzig Jahre Ārya Maitreya Maṇḍala - Eine Chronologie." In: Der Kreis Nr. 270, Oktober 2013 (ISSN 2197-6007), S. 6–21.
  4. Ernest Hetenyi: A Short History of Buddhism in Hungary. Bulletin of Tibetology -- Vol. 10, no. 1 (1973) (PDF; 47 kB)
  5. February 2012: Centennial Birth Anniversary of Ernö Hetényi