Hauptmenü öffnen

GeographieBearbeiten

Der Ort liegt im oberen Teil des Zulgtals am Südhang der Honegg und am Westhang des Hohgant. Die Gemeinde zerfällt in die beiden Gemeindeteile Aussereriz mit den Weilern Äppenschwendi, Bühl, Kapfern und Losenegg und Innereriz mit den Weilern Bieten, Halten, Linden, Niedermatt und Scheidzaun. Vom gesamten Gemeindeareal von 2180 ha sind 45,1 % landwirtschaftliche Nutzfläche, 44,0 % sind von Wald und Gehölz bedeckt, 8,4 % sind unproduktive Fläche und nur 2,6 % Siedlungsfläche.

BevölkerungBearbeiten

Anfang 2005 zählte die Gemeinde 516 Einwohner. Davon waren 508 (=98,45 %) Schweizer Staatsangehörige und acht Personen Zugewanderte aus dem Ausland.

PolitikBearbeiten

Aktueller Gemeindepräsident ist Daniel Jost (seit 1. Januar 2010)

Die Stimmenanteile der Parteien anlässlich der Nationalratswahl 2015 betrugen: SVP 75,8 %, BDP 8,7 %, SP 6,4 %, EVP 2,4 %, GPS 1,5 %, FDP 1,3 %, EDU 1,1 %, glp 0,9 %, CVP 0,5 %.[2]

VerkehrBearbeiten

Die Gemeinde ist durch die Buslinie 41 der STI ins Netz des öffentlichen Verkehrs eingebunden.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach Jahr, Kanton, Bezirk, Gemeinde, Bevölkerungstyp und Geschlecht (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 31. August 2018, abgerufen am 30. September 2018.
  2. Resultate der Gemeinde Eriz. Staatskanzlei des Kantons Bern, 18. Oktober 2015, abgerufen am 30. Oktober 2016.