Hauptmenü öffnen

Die Eparchie Segheneity (lateinisch Eparchia Segheneitensis) ist eine in Eritrea gelegene Eparchie der Eritreisch-Katholischen Kirche mit Sitz in Segheneity.

Eparchie Segheneity
Basisdaten
Rituskirche Eritreisch-Katholische Kirche
Staat Eritrea
Kirchenprovinz Eritrea
Metropolitanbistum Erzeparchie Asmara
Diözesanbischof Fikremariam Hagos Tsalim
Fläche 29.499 km²
Pfarreien 33 (19. Januar 2015[1])
Einwohner 306.636 (19. Januar 2015[1])
Katholiken 35.557 (19. Januar 2015[1])
Anteil 11,6 %
Diözesanpriester 30 (19. Januar 2015[1])
Ordenspriester 22 (19. Januar 2015[1])
Katholiken je Priester 684
Ordensbrüder 70 (19. Januar 2015[1])
Ritus Äthiopischer Ritus (Alexandrinischer Ritus)
Kathedrale Erzengel Michael

GeschichteBearbeiten

Die Eparchie Segheneity wurde am 24. Februar 2012 durch Papst Benedikt XVI. aus Gebietsabtretungen der Eparchie Asmara errichtet und dem Erzbistum Addis Abeba der äthiopisch-katholischen Kirche als Suffraganbistum unterstellt. Erster Bischof wurde Fikremariam Hagos Tsalim.

Mit der Errichtung der Eritreisch-Katholischen Kirche wurde die Eparchie am 19. Januar 2015 der Erzeparchie Asmara als Suffragan unterstellt.[1]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Erezione della Chiesa Metropolitana sui iuris eritrea e nomina del primo Metropolita. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 19. Januar 2015, abgerufen am 19. Januar 2015 (italienisch).