Enrico Paolini

italienischer Radrennfahrer

Enrico Paolini (* 26. März 1945 in Pesaro) ist ein ehemaliger italienischer Profi-Radrennfahrer und Sportlicher Leiter.

Enrico Paolini Straßenradsport
Zur Person
Geburtsdatum 26. März 1945
Nation ItalienItalien Italien
Disziplin Straße
Karriereende 1979, 2007
Team(s)
1969–1979
1975–1976
1977
1978–1979
SCIC
SCIC-Colnago
SCIC
SCIC-Bottecchia
Team(s) als Teammanager
1987–1988
1989
1990–1991
1992–1993
1996–1998
1999–2001
2002
2003
2004–2006
2007
Carrera Jeans
Jolly Componibili-Club 88
Del Tongo
GB-MG Boys Maglificio-Bianchi
Scrigno
Cantina Tollo
Acqua&Sapone-Cantina Tollo
Domina Vacanze-Elitron
Acqua&Sapone
LPR
Letzte Aktualisierung: 29. November 2020
Enrico Paolini bei der Tour de France 1976

KarriereBearbeiten

Paolini begann seine Profikarriere mit 24 im Jahr 1969 beim Team SCIC. Bereits im ersten Jahr wurde er 8. bei der Weltmeisterschaften als Zweitbester Italiener. 1971 wurde er Zweiter bei Mailand-Turin und Dritter bei GP Monaco, Gran Premio Industria e Commercio di Prato, GP Città di Camaiore und den Italienischen Straßenmeisterschaften. 1973 belegte er den zweiten Platz bei Giro del Veneto und den dritten Platz bei der Coppa Bernocchi. Bei der Tour de Suisse belegte er mit Platz 5. 1974 belegte er zweite Plätze bei der Trofeo Laigueglia, Giro dell'Appennino und Giro dell’Emilia, sowie dritte Plätze bei Gran Premio Industria e Commercio di Prato, Giro di Campania, Giro di Romagna und Tre Valli Varesine. 1975 beendete Paolini den Gran Premio Industria e Commercio di Prato, Mailand-Turin und die Lombardei-Rundfahrt auf jeweils zweiten Plätzen. Beim Grosser Preis des Kantons Aargau und der Coppa Agostoni wurde er Vierter. 1976 konnte er bei dem Giro d’Italia keine Etappensiege erringen, aber wurde fünfmal Etappenvierter und belegte in der Punktewertung Platz 5. Bei der Tour de France wurde er jeweils dreimal Zweiter und Dritter und in der Punktewertung Vierter. Weiterhin platzierte er sich als Zweiter beim Giro del Friuli und jeweils Dritter bei der Trofeo Matteotti, GP Montelupo und Giro dell'Umbria. 1977 konnte er neben seinen Siegen sich als Zweiter bei der Trofeo Pantalica und jeweils Dritter bei der Coppa Agostoni und Druivenkoers Overijse. Nach der Saison 1979 beendete er seine aktive Profikarriere.

Zwischen 1987 und 2006 war Paolini Sportlicher Leiter bei mehreren Teams. Zuletzt bei dem Professional Continental Team von LPR. Nach der Saison 2007 beendete er seine Managerkarriere.

ErfolgeBearbeiten

1969

1970

1971

1972

1973

1974

1975

1976

1977

1978

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour19691970197119721973197419751976197719781979
  Giro d’Italia4324113922464364746895
  Tour de FranceDNFDNF50
Legende: DNF: did not finish, aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen.

Monumente-des-Radsports-PlatzierungenBearbeiten

Monument des Radsports19691970197119721973197419751976197719781979
Mailand–Sanremo773320545371295
Flandern-Rundfahrt27
Paris–Roubaix1813
Lüttich–Bastogne–Lüttich
Lombardei-Rundfahrt162

WeblinksBearbeiten