Engelbert Thaler

deutscher Wissenschaftler

Engelbert Anton Thaler (* 28. Februar 1956 in Traunstein) ist ein deutscher Fremdsprachendidaktiker. Er ist Ordinarius für Didaktik der englischen Sprache, Literatur und Kultur an der Universität Augsburg. Thaler gilt als Begründer von Balanced Teaching.

Engelbert Thaler

LebenBearbeiten

Engelbert Thaler studierte von 1977 bis 1982 Englisch und Sozialkunde für das Lehramt am Gymnasium an der Universität München. Nach dem 1. Staatsexamen absolvierte er das Referendariat für das Lehramt am Gymnasium von 1982 bis 1984 am Ruperti-Gymnasium Mühldorf und am Chiemgau-Gymnasium Traunstein. Nachdem er das 2. Staatsexamen absolviert hatte, war er von 1984 bis 1988 als Studienrat für Englisch und Sozialkunde am Staatlichen Landschulheim Marquartstein tätig. 1988 bis 2001 arbeitete er als Oberstudienrat in den Fächern Englisch und Sozialkunde am Chiemgau-Gymnasium Traunstein, zusätzlich fungierte er als Fachbetreuer Englisch. Er promovierte von 1994 bis 1997 an der Universität München zum Thema Musikvideoclips im Englischunterricht.

1999 bis 2002 arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Didaktik der englischen Sprache und Literatur. Als Vertretung hatte er von 2002 bis 2003 die Professur Angewandte Linguistik und Mediendidaktik an der Universität München. Ab dem Wintersemester 2004/05 bis zum Ende des Sommersemesters 2010 arbeitete er als Professor für Didaktik der englischen Sprache, Literatur und Kultur an der Pädagogischen Hochschule Freiburg. 2007 habilitierte er sich in München in der Didaktik der Englischen Sprache und Literatur. Seit dem Wintersemester 2010/11 ist er Professor für Didaktik des Englischen an der Universität Augsburg.[1]

TätigkeitsfelderBearbeiten

Die aktuellen Forschungsschwerpunkte Thalers liegen im Bereich der Methodik im Fremdsprachenunterricht. Seine inzwischen über 630 wissenschaftlichen Publikationen[2] setzen sich besonders mit dem Einsatz audiovisueller Medien, der Didaktik anglo-amerikanischer Literatur und der Vermittlung von sogenannten Cultural Studies auseinander. Zudem ist er u. a. Herausgeber der Schulbuchreihe „Access“ und der Fachzeitschrift PRAXIS Fremdsprachenunterricht. Seine Forschungsschwerpunkte sind Lehrerausbildung, Verbesserung der Unterrichtsqualität, Didaktik moderner Medien, Literaturdidaktik, interkulturelles Lernen, Entwicklung von Lehrwerken und Lehrerfortbildung.[2] Er hält regelmäßig Vorträge zur Fachdidaktik vor Englischlehrern.

AuszeichnungenBearbeiten

Veröffentlichungen (Auswahl)Bearbeiten

  • Thaler, Engelbert (ed.). 2018. Singer-Songwriters – Music and Poetry in Language Teaching. Tübingen: Narr.
  • Thaler, Engelbert (ed.). 2017. Short Films in Language Teaching. Tübingen: Narr.
  • Thaler, Engelbert / Rademacher, Jörg (Hgg.). 2017ff. Access Bayern. Lehrwerk für Gymnasien. Berlin: Cornelsen.
  • Standardbasierter Englischunterricht. Cornelsen, Berlin
  • Shorties - Flash Fiction in Language Teaching. Narr, Tübingen
  • Teaching English with Films. UTB, Paderborn, ISBN 978-3-8252-3946-6
  • Englisch unterrichten. Cornelsen, Berlin, ISBN 978-3-06-032871-0
  • Lernerfolg durch Balanced Teaching. Cornelsen Scriptor, Berlin, ISBN 978-3-589-22983-3
  • 15 Lernarrangements für Englisch. Cornelsen Scriptor, Berlin, ISBN 978-3-589-23245-1
  • Teaching English Literature. UTB, Paderborn, ISBN 9783825245153
  • Offene Lernarrangements im Englischunterricht. Langenscheidt, München, ISBN 978-3-526-50862-5

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lebenslauf Thalers (Memento vom 2. Februar 2014 im Internet Archive) (PDF; 74 kB)
  2. a b wissenschaftliche Veroeffentlichungen Engelbert Thaler
  3. Jahresbericht 1.1.2009–30.9.2010. (PDF; 4,9 MB), Pädagogische Hochschule Freiburg, S. 73.