Engelbert Holderied

deutscher Eishockeystürmer und -trainer

Engelbert Holderied (* 26. Juni 1924 in Füssen[1]; † 22. Oktober 1994 ebenda) war ein deutscher Eishockeystürmer und -trainer.

SpielerkarriereBearbeiten

Engelbrecht Holderied spielte von 1948/49 in der Eishockeymannschaft des EV Füssen auf der Position als Stürmer und war Teil der Meistermannschaft von 1949.[2]

In der Nationalmannschaft kam er zu 5 Einsätzen[3][4], darunter bei den Olympischen Winterspielen 1952 in Oslo.

TrainerkarriereBearbeiten

Als Trainer war Engelbert Holderied tätig bei EV Landshut[5], der Düsseldorfer EG[6] und beim Krefelder EV[7]. Zusammen mit Xaver Unsinn und Markus Egen bildete er das Trainergespann der Nationalmannschaft bei den Olympischen Winterspielen 1964[8].

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sport-Kurier Jahrgang 1949 Artikel Die drei Leinwebers, eingesehen in Bayerische Staatsbibliothek
  2. Chronik EV Füssen
  3. BZ-Duisburg.de, Nationalspieler A bis K
  4. Chronik EV Füssen
  5. EV Landshut/Saisonübersichten
  6. "Na und?" Spiegel 53/1971, vom 27. Dezember 1971
  7. "Der Baby-Schliff" Spiegel 10/1979, vom 5. März 1979
  8. 5. Januar 2012: "Ehemaliger Eishockey-Bundestrainer Unsinn ist tot" auf www.dosb.de (Memento vom 24. Mai 2014 im Internet Archive)

WeblinksBearbeiten