Endrunde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Schach 1973

Schachsport

Die Endrunde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Schach 1973 fand vom 23. bis 25. November in Velbert statt. Teilnahmeberechtigt waren der SC 1868 Bamberg, Königsspringer Frankfurt, der Heidelberger SK und die Schachgesellschaft Solingen, die Sieger von vier Qualifikationsturnieren zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft.

Kreuztabelle der Mannschaften (Rangliste)Bearbeiten

Verein 1 2 3 4 MP BP
1 Solingen 5,0 5,5 5,5 6 16,0
2 Frankfurt 3,0 6,5 7,0 4 16,5
3 Heidelberg 1,5 2,5 4,0 1 8,0
4 Bamberg 2,5 1,0 4,0 1 7,5

Die MeistermannschaftBearbeiten

1. Schachgesellschaft Solingen
 

Lubomir Kavalek, Hans-Joachim Hecht, Heinz Lehmann, Albéric O’Kelly de Galway, Manfred Christoph, Hans Besser, Johannes Eising, Heinz Friehoff.

QuellenBearbeiten

  • Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 1973. Schach-Echo 1973, H. 23, Titelseite