Emma Livry

französische Ballerina

Emma Livry (* 24. September 1842 in Paris; † 26. Juli 1863 in Neuilly-sur-Seine) war eine der bedeutendsten Ballerinen der Romantik.

Emma Livry

Bereits im Jahr 1858, im Alter von 16 Jahren, tanzte sie, angespornt durch Marie Taglioni, in Paris sehr erfolgreich die Sylphide. Ebenso erfolgreich war ihr Auftritt in Félicien Davids Oper Herculanum (1859). 1860 choreografierte Marie Taglioni ihr einziges Ballett Le Papillon für Livry, in dem Emma einen Schmetterling verkörpert. Scheinbar schwerelos „fliegt“ sie über die Bühne und zieht so das Publikum in ihren Bann.

Bei einer Bühnenprobe zu einer Neuinszenierung der Oper La muette de Portici von Daniel-François-Esprit Auber in der Pariser Oper, bei der sie die stumme Hauptrolle Fenella verkörperte, zog sie sich am 15. November 1862 schwere Brandverletzungen zu. Ihr Kostüm fing Feuer, weil sie sich zu nah am Rampenlicht aufhielt. Sie starb infolge dieser Verletzungen am 26. Juli 1863.

WeblinksBearbeiten

Commons: Emma Livry – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Emma Livry, Biografie auf der Website Les étoiles de l'Opéra de Paris (französisch; Abruf am 16. November 2020)