Hauptmenü öffnen

Emily Bergl

britisch-US-amerikanische Schauspielerin

LebenBearbeiten

Emily Bergl wurde als Tochter eines britischen Vaters und einer irischen Mutter 1975 in Milton Keynes, einer Stadt in Südengland geboren. Im Alter von sechs Jahren zog sie mit ihrer Familie nach Chicago in die Vereinigten Staaten. Sie besuchte die Glenbrook South High School und später das Grinnell College, wo sie an diversen Aufführungen teilnahm, mit Phi-Beta-Kappa-Aufnahme, sowie einem Bachelor of Arts in Englisch und Theater beendete. Um ihre Schauspielkarriere zu fördern zog Bergl anschließend nach New York City, wo sie in einigen Theaterproduktionen mitwirkte; gleichzeitig wurde sie für mehrere Castings eingeladen, bis sie schließlich die Hauptrolle der Rachel Lang in Katt Sheas Carrie 2 – Die Rache angeboten bekam. Für ihre Leistung erhielt Bergl eine Nominierung für den Saturn Award 2000 als „Bester Nachwuchsschauspieler“.

Nachdem die Dreharbeiten zu ihrem ersten Film beendet waren folgten weitere Film- und Fernsehproduktionen. Parallel zu ihrer Leinwandkarriere, spielte sie erfolgreich Theater. Sie spielte beispielsweise in Romeo und Julia am Old Globe Theatre in San Diego, sowie in Der Löwe im Winter am Broadway an der Seite von Laurence Fishburne und Stockard Channing. Für letztere Darbietung wurde sie sogar mit dem FANY Award (Friends of NY Theatre) in der Kategorie „Best Broadway Debut“ geehrt.

Bergl ist häufig in bekannten US-Fernsehserien – in zumeist Gastrollen – zu sehen, wie in NYPD Blue, CSI: Miami, Criminal Intent – Verbrechen im Visier, Gilmore Girls oder The Good Wife. In der Steven-Spielberg-Miniserie Taken verkörperte sie Lisa Clarke, die Mutter der Allie Keys (Dakota Fanning). In Folge erhielt sie 2003 in der Kategorie „Beste TV-Hauptdarstellerin“ erneut eine Saturn-Award-Nominierung.

Ab 2009 war Bergl wiederkehrend in den ersten drei Staffeln der Polizei-Serie Southland als Tammi Bryant zu sehen. In der siebten und achten Staffel der vielbeachteten Dramedy-Serie Desperate Housewives spielte sie die Beth Young.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten