Hauptmenü öffnen
Emil Berggren
Spielerinformationen
Geburtstag 3. August 1986
Geburtsort Eskilstuna, Schweden
Staatsbürgerschaft SchwedeSchwede schwedisch
Körpergröße 1,95 m
Spielposition Rückraum links
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2005 SchwedenSchweden IF Guif
2005–2005 SchwedenSchweden Hornskrokens IF
2005–2006 SchwedenSchweden HK Eskil
2006–2009 SchwedenSchweden Redbergslids IK
2009–2012 SchwedenSchweden IK Sävehof
2012–2014 DeutschlandDeutschland Bergischer HC
2014–2016 DanemarkDänemark Aalborg Håndbold
2016–2017 DeutschlandDeutschland HSG Wetzlar
2017–2018 UngarnUngarn CYEB Budakalász
2018–2019 SchwedenSchweden IFK Ystad HK
Vereine als Trainer
  von – bis Verein
2019– SchwedenSchweden IK Sävehof (Co-Trainer)

Stand: 7. Juni 2019

Emil Berggren (* 3. August 1986 in Eskilstuna) ist ein ehemaliger schwedischer Handballspieler.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Emil Berggren spielte in seiner Heimat bei IF Guif, Hornskrokens IF, HK Eskil, Redbergslids IK und bei IK Sävehof, mit dem er von 2010 bis 2012 dreimal hintereinander schwedischer Meister wurde.[1] Anschließend wechselte der 1,95 Meter große Rückraumspieler zum deutschen Zweitligisten Bergischer HC,[1] mit dem er 2013 in die 1. Liga aufstieg. Im Dezember 2013 gab der BHC bekannt, dass der am Ende der Saison 2013/14 auslaufende Vertrag mit Berggren nicht verlängert wird.[2] Daraufhin schloss er sich dem dänischen Erstligisten Aalborg Håndbold an.[3] 2016 schloss er sich dem deutschen Bundesligisten HSG Wetzlar an.[4] In der Saison 2017/18 stand er beim ungarischen Verein CYEB Budakalász unter Vertrag.[5] Nachdem Berggren anschließend vertragslos war, schloss er sich im Oktober 2018 dem schwedischen Verein IFK Ystad HK an.[6] Im Sommer 2019 beendete er seine Karriere und übernahm bei IK Sävehof das Amt des Sportchefs und das Co-Traineramt der Herrenmannschaft.[7][8]

Berggren gehörte zum Kader der schwedischen Juniorennationalmannschaft, mit der er 2007 Weltmeister wurde.[1]

PrivatesBearbeiten

Berggren ist mit der schwedischen Handballspielerin Jamina Roberts liiert.[9]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c handball-world.com: Neuzugang aus Schweden - Der Bergische HC komplettiert seinen Kader vom 30. August 2012, abgerufen am 17. August 2013
  2. handball-world.com: Bergische HC verlängert den auslaufenden Vertrag von Berggren nicht vom 11. Dezember 2013, abgerufen am 8. März 2014
  3. tv2nord.dk: Aalborg Håndbold henter svensk bagspiller vom 4. August 2014, abgerufen am 8. April 2018
  4. ffh.de: HSG Wetzlar: Auch Spielmacher Philipp Pöter fällt aus vom 31. August 2016, abgerufen am 31. August 2016
  5. handbollskanalen.se: Emil Berggren till CYEB Budakalász vom 6. Juni 2017, abgerufen am 6. Juni 2017.
  6. handbollskanalen.se: Skrällen: Emil Berggren klar för IFK Ystad vom 7. Juni 2019, abgerufen am 7. Juni 2019.
  7. handbollskanalen.se: Emil Berggren slutar på elitnivå – blir sportchef i Sävehof vom 7. Juni 2019, abgerufen am 7. Juni 2019.
  8. handball-world.news: IK Sävehof mit Umbruch bei sportlicher Leitung vom 7. Juni 2019, abgerufen am 7. Juni 2019.
  9. solinger-tageblatt.de: Meine Freundin ist der Chef vom 17. Dezember 2013, abgerufen am 13. November 2014