Hauptmenü öffnen
Ellen Ehni als Moderatorin der WDR-Wahlarena, 2017

Ellen Ehni (* 1973 in Heidelberg) ist eine deutsche Journalistin. Beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) leitet sie die Programmgruppe Wirtschaft und Recht.

Ehni studierte deutsches und französisches Recht an den Universitäten Köln, Paris und an der Humboldt-Universität Berlin, wo sie das juristische Staatsexamen ablegte. Nach einem Volontariat beim Norddeutschen Rundfunk arbeitete sie dort als Journalistin. Sie war Redakteurin bei NDR aktuell und Reporterin für die Nachrichtensendungen Tagesschau und Tagesthemen.[1]

Beim WDR stieg Ehni 2004 als Redakteurin der Programmgruppe Wirtschaft und Recht ein und war für die Sendungen Markt, Plusminus und ARD Ratgeber Recht tätig. Letztere moderierte sie auch, ebenso wie, als Vertreterin, das ARD-Morgenmagazin. Im Jahr 2007 wechselte sie für fünf Jahre ins Studio Paris als ARD-Korrespondentin. Die Programmgruppe Wirtschaft und Recht leitet sie seit dem Jahr 2012. Sie ist weiterhin als Moderatorin tätig, u. a. beim DeutschlandTrend in den Tagesthemen und bei Ausgaben des ARD-Brennpunkt sowie der Sendung Plusminus.[1]

Am 1. September 2018 übernahm Ellen Ehni die Chefredaktion Fernsehen des WDR und die Leitung des Programmbereichs Politik und Zeitgeschehen.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b WDR: Ellen Ehni - Leiterin Programmgruppe Wirtschaft und Recht. 11. Juli 2016 (wdr.de [abgerufen am 7. Mai 2017]).
  2. Nachfolgerin für Sonia Mikich: Ellen Ehni wird neue WDR-Chefredakteurin Fernsehen. Meedia, 9. Juli 2018, abgerufen am 5. Oktober 2018.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ellen Ehni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien